Sonntag, 27. September 2015

Wir beide und er




Titel: Wir beide und Er
Autor: Alexandra Amber 
Erschienen: 09.03.2015

Taschenbuch 
ISBN  9781508731634

E Book 2,49€
ISBN B00TVGEHB2

Seiten: 400



Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große 
Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, 
kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, 
dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen.


Mia und Ben sind glücklich verheiratet und planen nun eine Familie was leider ein bisschen auf sich warten lässt. Sie führen ein einfaches 
Zusammenleben mit Wochenenden Zuhause verbringen und die Badezimmertür nicht abschließend ;-) Im großen und ganzen also wie ein normales Paar. 
Doch dann taucht auf Mia´s Weihnachtsfeier plötzlich ihr Exfreund Jay auf der ihr Leben völlig durcheinander bringt. Mia kann die Gefühle für 
ihn nicht verleugnen und trifft sich mit ihm. Als ihr Mann Ben davon erfährt möchte er Jay zu ihnen Nachhause einladen, weil er weiß was er Mia 
bedeutet hat. Sie verstehen sich alle ganz gut aber Mia möchte eigentlich keinen Kontakt mehr zu Jay. Doch immer wieder taucht er auf, und als 
Ben auf Geschäftsreise ist, landen Mia und Jay schließlich im Bett. Dann taucht Ben plötzlich auch noch früher wieder Zuhause auf und 
"erwischt" die beiden....doch es stört ihn überhaupt nicht...Als wäre das alles nicht schon verwirrend genug, erfährt Mia später noch das Jay 
ein tödliches Geheimnis mit sich rumträgt, dieses soll das Leben der drei komplett verändern! 


Dieses Buch beginnt wie ein erotischer Roman und endet in einem etwas traurigerem. Es ist gut geschrieben und lässt einen über vieles Nachdenken.
Es ist wirklich interessant zu erleben wie sehr sich sogar der Ehemann für das Schicksal des Exfreundes interessiert und sogar mit ihm seine 
Frau teilt. Diese beiden Männer die unterschiedlicher und gleicher nicht sein könnten. Das Schicksal von Jay ist echt hart und man versucht 
sich in seine Situation einzufühlen, aber es geht nicht, ich denke niemand der annähernd sowas durchmachen muss oder musste kann sich da hinein 
versetzen! Es gibt viele Lustige aber auch traurige abschnitte in diesem Roman was ihn sehr lesenswert macht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen