Donnerstag, 29. Dezember 2016

Näh dein Glück - Alles aus 1m Stoff

Dezember 29, 2016 2 Comments

Werbung

Details

Titel: Näh dein Glück - Alles aus 1m Stoff
Autor: Graziela Preiser und Nina Nägel
Erschienen: 15.04.2015
 Verlag: Coppenrath
Genre: DIY (Do it yourself) Bücher / Hobby und Freizeit
Seiten: 64
Preis: 24,95 € / Sondereinband 19,99€

Buchdeckel:

„Näh dein Glück. Alles aus einem Meter Stoff“ ist perfekt für jeden, der gerne mit Stoffen arbeitet – vom Anfänger bis zum Schneidermeister. Die Nähprojekte sind witzig, praktisch und originell – und lassen sich alle aus dem beiliegenden Stoff (1 x 1,60 m) nähen. Schnell noch die Zusatzmaterialien zusammensuchen und los geht´s. Viele einfach zu nähende Kleinigkeiten, aber auch größere Projekte sind in diesem Buch zu finden. Mit zahlreichen Farbfotos, logischen Schritt-für-Schritt-Beschreibungen, Skizzen, Schnittmustern und Kopiervorlagen.

Meine Zusammenfassung:

In diesem Buch sind 15 kreative Nähideen inkl. aller dafür notwendigen Schnittmuster enthalten. Zusätzlich wird 1x1,6m grüner Stoff mit Glückskleeblattmotiv mitgeliefert. Dabei sind die Projekte recht vielfällig gehalten, von der praktischen Shoppertasche bis zur Wimpelkette. Das erste Kapitel enthält einige Grundbegriffe des Nähens. Hier werden Begriffe wie Stoffbruch oder Fadenverlauf erklärt. Für jede Arbeit gibt es eine Materialliste, Zuschneide- und Nähanweisungen. Die Nähanweisungen sind in einfachen Schritten und Worten erklärt. Ganz hinten findet man die Schnitte für alle Projekte sowie eine kurze Vita der Autoren.

Bewertung:

Ein wunderschön zusammengestelltes Set, das besonders Laien ans Herz zu legen ist. Erfahrende werden sich wohl etwas langweilen bzw. eigene Schnitte erstellen können.
Die Projekte sind einfach zu nähen und sehr gut erklärt. Überflüssige Beschreibungen wurden vermieden. Vorteil dieser kleinen Arbeiten ist, dass sie auch innerhalb kürzester Zeit erfolgreich fertiggestellt werden können. Besonders schön ist der beigefügte Stoff, er ist nicht nur farblich ein Highlight, sondern auch von guter Qualität ist. Er fühlt sich fest und griffig an. Da dieser Stoff schon in den 70ér Jahren absolut trendy war, hat er natürlich einen Retro Charme mit jeder Menge Flower Power. 


Schade ist, dass man manche Schnittmuster 200-fach vergrößern muss. Warum konnte man hier nicht einfach die Schnitte auf dünnes Papier drucken, wie es z. B. bei den Burda Schnitten üblich ist.

 Generell ist es aber ein sehr schönes Geschenk für Nähfans.

Leider ist meine Nähmaschine (ein robustes Stück aus Gusseisen und eine echte Lady aus den 70érn) kaputt gegangen und daher kann ich keine Nähergebnisse vorzeigen. Ich habe zwar den Schnitt für das Aufbewahrungssäckchen vorbereitet, kann es aber momentan nicht zusammennähen :-(
 Aber ich freue mich schon voll auf das Ergebnis. In solchen Säckchen verstauen übrings Japaner ihre Essen (Bentobox).


Sterne:


Mittwoch, 28. Dezember 2016

Fuck It!

Dezember 28, 2016 0 Comments
Werbung

 Details


Titel: Fuck It!
Mach nur noch, was du gerne tust, und es egal, welchen Job du hast
Autor: John C.Parkin
Erschienen: 17.10.2016
Verlag: Ariston Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch
Seiten: 288
Preis: 16,99 €

~hier kaufen~

Buchdeckel:


Sag Fuck It und finde deinen Traumjob.
Nur noch tun, was wir gerne tun! Erfrischend humorvoll nimmt John Parkin Dauerstress und Druck aus dem Arbeitsalltag und zeigt uns den richtigen Weg zu dem Job, der zu uns passt und uns glücklich und erfolgreich macht.
Der Augenöffner für alle, die sich innerlich längst von ihrer Arbeit verabschiedet haben – immerhin 70 Prozent aller Berufstätigen – und ihrem ganz persönlichen Traum folgen wollen.

Meine Zusammenfassung:

John Parkin nimmt den Leser mit auf eine persönliche Reise zum Traumjob. Dabei nennt er nicht nur Tipps für die Umsetzung des persönlichen Traumes, sondern erzählt auch seine eigene Geschichte und wie er zum Traumjob gefunden hat. Sein Motto „Fuck it“ setzt er bei jedem Kapitel in den Mittelpunkt. Er fängt mit kleinen Beispielen zur eigenen Findung des Traumjobs an und erweitert dann auch zu Tipps wie die Umsetzung erfolgen kann. Dabei geht es nicht immer einen Traumjob zu haben, der viel Geld und Erfolg bringt. John Parkin findet es eher wichtig, dass der Job glücklich macht und das Geld zweitrangig ist. Er beschäftigt sich mit dem inneren Schweinehund der uns oftmals an der Ausführung der eigenen Pläne hindert und der kritischen Aussage „Ja, aber“

Bewertung:

Einer der besten Ratgeber, die ich dieses Jahr gelesen habe und ein Top Tipp für alle die berufliche Veränderungen anstreben! Man merkt das der Autor sich eingehend mit dem Thema beschäftigt hat und sehr kreativ und lustig an die Sache geht. In seinem Buch schreibt er nicht nur über die Methode sein Arbeitsverhalten zu ordnen, sondern auch zeitfressende Arbeiten kurzerhand aus dem Gedächtnis zu verbannen (wenn sie denn überflüssig sind). Und natürlich wie man seinen Traumjob finden kann.
Wenn sich ein Mensch entschließt einen völlig anderen Job wie vorher auszuüben, gibt es viele kritische Stimmen aus der Umgebung. Auch das innere Ich zweifelt oftmals an der eigenen Entscheidung und meldet sich mit einem : „Ja, aber!“ zu Wort.
John Parkin geht diese Aussagen kritisch an und befasst sich ernsthaft damit. Ganz überzeugt bin ich davon noch nicht, aber ich werde mich nach und nach an seine Ideen halten. Es sollte einem wirklich egal sein, was die anderen von einem denken, denn es ist dein Leben. Wenn man nicht glücklich im Job ist, warum nicht wechseln? Auch wenn es etwas ganz anderes ist, was man momentan macht. Ich finde man hat gar nichts zu verlieren. Warum sollte man nicht halbtags arbeiten, wenn man das will, auch wenn man weniger Geld hat. Da hat man viel mehr Zeit für sich und seine Träume.

Ich z. B. kann nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, meine Augen werden von Monat zu Monat schlechter, diese Arbeit am Computer macht mich fertig. Es gab Tage an denen ich mit Migräne zur Arbeit gegangen bin und die Buchstaben vor meinen Augen verschwammen. Mein Traumjob wäre etwas, wo ich Außendienst oder Labor mit stundenweiser Arbeit am PC verbinden kann. Mein Traum ist es außerdem ein Buch zu schreiben, daher möchte ich nicht so viel Zeit an der Arbeit verbringen 40 Stunden sind einfach zu viel. Mal sehen, ob ich was finde was zu mir passt :-)
Wenn man sich dieses Buch kauft, sollte man sich viel Zeit nehmen um es durchzuarbeiten. Ja – arbeiten! Es gibt viele Übungen in diesem Buch und ohne diese zu bearbeiten, ergibt es keinen Sinn weiterzulesen. Legt euch einen Stift, mehrere Blätter Papier zurecht und bearbeitet jede Übung ernsthaft und ehrlich.

Hier z. B. einige Übungen aus dem Buch:
Was mache ich gerne?
Was mache ich überhaupt nicht gerne?
Was wäre wenn.
Wie setzte ich meine Ziele konkret um und was könnte mir im Weg sehen?
Wie kann ich auch mit weniger Geld auskommen?

Vielleicht findet ihr ja auch bald euren Traumjob, falls ihr ihn nicht schon habt, dann Glückwunsch :-)

Sterne:

Dienstag, 27. Dezember 2016

Bridget Jones´ Baby

Dezember 27, 2016 0 Comments
Werbung

Details

 Titel: Bridget Jones´ Baby
Autor: Helen Fielding
Erschienen: 21.11.2016
 Verlag: Goldmann Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 256
Preis: 12,99€

Buchdeckel:

Bridget Jones hört sie schon seit einiger Zeit ticken: ihre biologische Uhr. Und auch ihr Bekanntenkreis wird nicht müde, sie darauf hinzuweisen, dass das Thema Nachwuchs langsam drängt. Und dann führt eine Abfolge chaotischer Ereignisse schließlich zu der großen Nachricht: Bridget ist schwanger! Allerdings nicht ganz wie geplant – und turbulent geht es prompt weiter. Bridget stolpert durch aufregende Monate voller gut gemeinter Ratschläge selbstgefälliger Mütter, voller Konfusion bei Ultraschalluntersuchungen und Geburtsvorbereitungskursen, voller Vorfreude, Verzweiflung und voller Käsekartoffeln. Und über allem schwebt die Frage: Wer ist der Vater?

Meine Zusammenfassung:

Bridget hat alles was man sich wünschen kann, einen guten Job und Erfolg. Naja außer der Tatsache, dass sie mit Ende 30 noch keinen Mann fürs Leben und noch kein Kind hat. Eigentlich hat Bridget auch kein Problem mit der Kinderlosigkeit, aber ihre Mutter findet es einfach furchtbar, dass sie noch keine Oma ist. Auf einer Taufe trifft Bridget ihren Ex Mark wieder, erst ist sie überhaupt nicht glücklich ihn zu sehen. Nach der verkorksten Verlobung und den Geschehnissen mit Daniel, ist Mark immer noch sauer auf Bridget. Dann sprechen sich beide aus und verbringen eine Nacht miteinander. Aber Mark möchte die Beziehung zu Bridget abbrechen, um ihre wertvolle restliche Zeit der Fruchtbarkeit nicht zu verschwenden und verschwindet. 
Bridget ist sauer und verletzt. Da taucht auf einer Presseveranstaltung Daniel auf und ist charmant wie eh und je. Und ehe sich beide der Anziehungskraft bewusst sind, landen sie auch schon zusammen im Bett. Aber auch Daniel sucht wieder schnell das weite und so bleiben Bridget erst mal nur die Erinnerungen der Nächte mit beiden Männern. Doch als ihre Periode ausbleibt und sie sich plötzlich komisch fühlt ist klar, dass diese Nächte nicht ohne Folgen geblieben sind. Bridget ist schwanger. Nur von wem ist jetzt das Kind und wird der Vater sich zu ihm bekennen?

Bewertung:

Ich hatte das Buch innerhalb von 2 Stunden durchgelesen, es war also fast so, als hätte ich den Film gesehen. Leider geht im Buch alles genau so schnell wie in einem Film. Es wurde auf Details verzichtet, die sonst ein Buch ausmachen. So werden ganze Teil von Bridgets Leben einfach überflogen und ganze Monate in denen sie schwanger ist ausgelassen.
Ansonsten ist es ein schon sehr unterhaltsames Buch. Bridget ist verpeilt und durchgeknallt wie immer. Auch die Umstände ihrer Schwangerschaft sind einfach nur typisch Bridget. Außerdem ist Bridgets Vater einfach nur klasse und der beste Mann im Buch. 

Aufgebaut ist das Buch wie einer Art Tagebuch und es ist aus der Sicht von Bridget geschrieben. Wer ein nettes und lustiges Buch für Zwischendurch sucht, dem kann ich es empfehlen. Wer aber länger Spaß an einem Buch haben möchte, sollte etwas anders suchen. Außerdem finde ich 12,99€ nicht so günstig für 256 Seiten.

Sterne:




Freitag, 23. Dezember 2016

Die schönsten Weihnachtskrimis

Dezember 23, 2016 0 Comments

Werbung

Details

Titel: Die schönsten Weihnachtskrimis
Autor: Agathe Chrisie, Arthur Conan Doyle, Georges Sinenon, Edgar Walloace u.v.m.
Gelesen von: Peter Fricke, Oliver Kalkofe, Wanja Mues u.v.m.
Verlag: der Hörverlag
Erschienen: 2010/2012/2016
Genre: Hörbuch
Minuten 6h 23 Min

CD Rücken

Kuschelige Weihnachten? Von Wegen!
Mörder und Halunken machen keine Weihnachtsferien – und so haben auch Ermittler keine besinnlichen und erholsamen Feiertage. Sherlock Holmes spürt den Dieb eines Diamanten auf, der in einer Weihnachtsgans gefunden wurde, während Miss Marple vor dem prasselnden Kaminfeuer von einem Mord erzählt. Bei einem traditionellen Weihnachtsessen verschwindet ein Halsband und Jules Maigret überführt an Weihnachten eine Nachbarin bei einem Verbrechen. Lauschen Sie in der warmen Stube den bekanntesten Krimis zur Weihnachtszeit und kommen Sie eiskalten Verbrechern auf die Spur.
Eiskalt serviert von den renommierten Hörbuchsprechern Beate Himmelstoß, Peter Fricke, Oliver Kalkofe, Friedhelm Ptok, Walter Renneisen und Wanja Mues.

Inhalt:

Hier eine Auswahl der Krimis und eine kurze Inhaltsbeschreibung:

Agatha Christie „Eine Weihnachtstragödie“
In einem Kurort wird eine Frau tot in ihrem Zimmer aufgefunden. Alle halten es für einen Raubmord, doch Miss Marple kennt den wahren Mörder. Jetzt muss sie ihn nur noch überführen. Doch der Mörder hat ein wasserdichtes Alibi. Wird es Miss Marple gelingen den Mörder doch noch zu stellen?

Ellis Peters „Der Friedhofskater
In der Nachbarschaft eines Friedhofes ist eine alte Dame tot in ihrem Haus gefunden worden. Die Polizei hält alles für einen gemeinen Raubmord. Doch der Friedhofskater von nebenan weiß den Täter auf Katzenart zu überführen.

Christianna Brand „Gesegnet sei dieses Haus“
Bei einer alten Dame erscheinen am Weihnachtsabend zwei junge Menschen die eine Herberge suchen. Die junge Frau ist schwanger, die Dame gibt ihnen ihre Garage als Unterkunft. An diesem Abend kommt das Kind zur Welt. Die alte Dame ist sich sicher die Wiedergeburt Jesus im Hause zu haben. Doch alle in der Umgebung erklären sie für verrückt.

Simenon „Maigrets Weihnachten“
Im Nachbarhaus von Inspektor Jules Maigret spielen sich seltsame Dinge ab. Ein Mädchen erzählt Nachts hat sie der Weihnachtsmann besucht und etwas unter den Dielen in ihrem Zimmer gesucht. Doch was hat der Mann gesucht und warum ist Jules Nachbarin so verschlossen und möchte ihm nichts erzählen? Wird Jules das Geheimnis um den vermeidlichen Weihnachtsmann lösen können und was für dunkle Geheimnisse verbirgt die Nachbarin?

Fazit und Bewertung:

Wer Krimis mag, wird auch dieses Hörbuch nicht verschmähen. Warum nicht mal vorlesen lassen, statt selber lesen? Die Auswahl an Geschichten bietet für jeden Geschmack etwas. Ich persönlich mag Ms Marple und Sherlock Homes am liebsten. Agathe Chrisie ist von der Geschichte her am besten und Sherlock Homes ist von Oliver Kalkhofe am besten gelesen worden. Er spricht den Sherlock sehr unterhaltsam, er lispelt etwas :-) Die Geschichte mit dem Friedhofskater, ist was für Katzenfans. Am langweiligsten war die Geschichte " Gesegnet sei dieses Haus", damit konnte ich gar nichts anfangen.


Leider sind die 6 CDs schon recht platzeinnehmend im Bücherregal. Hier wäre eine Ausgabe im MP 3 Format sinnvoll. Auch die Hülle ist recht billig produziert und die CDs lassen sich schlecht herausnehmen. Das ist recht schade, denn in einer hochwertigeren Hülle würden sie als Geschenk für einen Krimifan sehr viel hermachen. Vielleicht wäre es besser die CDs in einer Papphülle zu verkaufen als in einer Kunststoffhülle.

Sterne:



Unser Dank gilt allen Autoren und Verlagen, die uns dieses Jahr ihre Bücher zukommen lassen haben. Danke für die gute Zusammenarbeit in 2016 und euer Vertrauen.

Für uns ist jedes Buch ein Schatz. Eure Arbeit ist wertvoll und wichtig,  denn eine Welt ohne Bücher, wäre eine sehr traurige Welt. 

Als letztes gilt unser Dank allen Lesern, die diesen Blog lesen. Vielleicht haben wir euren Lesegeschmack getroffen und ihr konntet bei uns das ein oder andere interessante Buch finden.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.  



Donnerstag, 22. Dezember 2016

Minus Drei und die wilde Lucy - Der große Vulkan Wettkampf

Dezember 22, 2016 0 Comments

Werbung

Details

Titel: Minus Drei und die wilde Lucy
Autor: Ute Krause
Erschienen: 24.10.2016

Gebunden 8,99€ 
E-Book 7,99€
Audio CD 7,99€
Hörbuch Download 5,95€

Verlag cbj

Genre Kinder / Erstes Lesen


Seiten: 80

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

In Farnheim findet der jährliche große Vulkan-Wettkampf statt, an dem alle Dinosaurier zusammen mit ihren Haustieren teilnehmen dürfen. Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf stehen auf dem Programm. Natürlich möchte Minus mit Lucy unbedingt mitmachen. Nur leider hat das kleine Urmädchen gegen die anderen Haustiere keine Chance. Minus' Großonkel und Großtante wollen helfen – und tauschen Lucy gegen einen Gigantosaurus ein. Oje, das wollte Minus ganz sicher nicht! Wird er seine Lucy wiederfinden?

Meine Zusammenfassung

In Farnheim soll ein Wettkampf stattfinden, bei dem die Haustiere der Dinos gegeneinander antreten sollen. Auch Minus Drei möchte mit seiner Lucy daran teilnehmen, doch sie ist zu klein und zu schwach. Alle anderen sind viel schneller als Lucy! Minus Drei ist schon etwas traurig darüber das er keine Chance hat. Er kann üben wie er will, Lucy wird einfach immer hinter den anderen bleiben.

Doch Großonkel und Großtante Drei haben eine Idee! Sie tauschen einfach das kleine Menschenmädchen gegen einen großen Stattlichen Saurier, damit wird Minus Drei sicherlich gewinnen.

Bewertung

Vorne in dem Buch finden wir eine Zeichnung von Farnheim, so kann man sich genau vorstellen wie es aussieht, das finde ich toll. Auch die Illustrationen von Ute Krause sind sehr schön und passen super zu der Geschichte. So können die Kinder beim Vorlesen auf die Bilder schauen und sich in der Geschichte verlieren.
Die Story an sich ist auch sehr gelungen und hat einen tollen Hintergrund. Nicht die größe ist entscheidend und auch nicht ob man gewinnt oder verliert! Nein, einzig wahr ist die Freundschaft. Diese wird hier sehr groß geschrieben und macht die Geschichte auch so wichtig für die kleinen Leser und Zuhörer.
Für die Größeren Kinder ist die Schrift etwas größer ausgefallen, damit sie selber einfach Lesen können. Die Kapitel sind schön kurz gehalten, sodass die Kinder beim selberlesen oft Pausen machen können ohne den Faden zu verlieren.
Für mich wiedermal ein gelungener Band von Minus Drei und seiner Wilden Lucy!

Sterne


Liebe mich, wer kann!

Dezember 22, 2016 0 Comments

Werbung

 Details

Titel: Liebe mich, wer kann!
Autor: Julia Bähr
Erschienen: 19.12.2016
 Verlag: Blanvalet Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 320
Preis: 8,99 €

Buchdeckel:

Für Greta läuft es im Moment alles andere als rund. Weihnachten steht bevor, und sie ist frisch getrennt von ihrem Mann Erik. Gretas beste Freundin Katka findet die Lage zwar hoffnungslos aber nicht ernst. Greta sieht das anders: Sie kommt über die Trennung nicht hinweg. Vielleicht liegt das auch an den wuterfüllten E-Mails, die sie nachts an Erik schreibt – und an die sie sich morgens nicht erinnern kann. Doch zwischen Rosenkrieg, einem wahnwitzigen Job und den skurrilsten Bemühungen, im Leben wieder Fuß zu fassen, keimt ein Funke Hoffnung in Greta. Irgendwo muss es doch einen Kerl geben, an dessen Seite kein Desaster droht …

Meine Zusammenfassung:


Greta hat sich gerade von ihrem Mann getrennt, der sich in der Ehe als ziemliches egoistisches Arschloch herausgestellt hat. Und zu allem Übel gibt er Greta am Scheitern der Ehe, die alleinige Schuld und droht ihr mit seinem Anwalt. Greta kann ihrem zynischen Ex nicht die Stirn bieten, weil sie eher schüchtern ist und sich alles gefallen lässt. Doch in letzter Zeit schreibt sie Nachts fiese selbstbewusste E-Mails an ihren Ex. Aus Angst langsam verrückt zu werden, landet sie sogar beim Psychologen. Der ist ihr aber erst mal keine große Hilfe. Auch Gretas Job ist gerade nicht einfach, denn wie soll man eine wichtige Kampagne für die Liebe und eine heile Familie machen, wenn es privat gerade genau gegenteilig läuft. Wie gut das Greta nette Kollegen hat, die ihr wenn auch manchmal etwas seltsam, zur Seite stehen.  

Katka, ihre beste Freundin, findet Gretas Lage gar nicht so schlimm und ist der Meinung, dass Greta einfach wieder mehr unter Leute muss. Aber Greta ist ziemlich bequem und findet Partys nicht interessant, trotzdem nimmt sie den Rat ihrer Freundin an und geht mit ihr auf Partys. Dabei trifft sie ihren alten Kommilitonen David wieder, den sie schon fast vergessen hatte. Aber ist David eigentlich ganz süß und überhaupt nicht so wie ihr Exmann.  Kann sich Greta überwinden ihre enttäuschte Ehe hinter sich zu lassen um mit einem neuen Mann ihr Glück zu finden?

Bewertung:

Es ist ein wirklich unterhaltsames Buch und überhaupt nicht stereotypisch. Man weiß am Anfang nicht, wohin die Geschichte geht. Der Schreibstil ist locker und leicht und außerdem sehr spannend geschrieben.

Ich musste an mehreren Stellen wirklich herzhaft lachen, was selten vorkommt. Aber Julia Bähr hat genau meinem Humor getroffen. Alle Personen sind auf ihre Art saukomisch und einzigartig, sogar dieser blöde Ex mit seinem Line Dance und seinen bescheuerten Drohungen. Der Arbeitskollege von Greta, Rektal Richard ist klasse, auch Gretas Chef und seine Frau Bumsi. Ich würde gerne das Rezept für diese Badewannenbowle wissen :-)

 Nach den ersten Seiten dachte ich, kennt Julia Bähr mich etwa? Diese Greta könnte ich sein, vom ganzen Verhalten her. Sie hat sogar eine langjährige Freundin, die sie seit Jugendtagen kennt, genau wie ich XD. Ich hasse es auch raus zu gehen und für diese Partys fühle ich mich zu alt. Und die Geschichte spielt in Hessen, meinem Heimatbundesland. Außerdem ist ein Pinguin dabei (für meine beste Freundin ist mein Mann der Inbegriff eines Pinguins)

Ich habe an diesem Buch von vorne bis hinten gar nichts auszusetzen. Es ist absolut unterhaltsam!

Sterne:


Dienstag, 20. Dezember 2016

Das Sternenboot

Dezember 20, 2016 0 Comments

Werbung

 Details

Titel: Das Sternenboot
Autor: Stefanie Gerstenberger
Erschienen: 10.08.2015
Taschenbuch: Diana Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 512
Preis HC: 19,99€

Buchdeckel:

Nicola kommt mit einem Lächeln zur Welt. Als Wunschkind seiner Eltern wächst er in einem kleinen Fischerdorf bei Palermo ärmlich, aber behütet auf. Stella hingegen, am selben Tag im selben Ort geboren, wird von ihrer Mutter keines Blickes gewürdigt. Die schöne Adlige hat wenig Verwendung für ein drittes Mädchen. So könnten Stella und Nicola nicht unterschiedlicher sein, und es vergehen Jahre, bis sich ihre Wege kreuzen. Doch diese Begegnung wird ihr Leben für immer verändern …

Die Bestsellerautorin Stefanie Gerstenberger erzählt in ihrem neuen Roman eine sizilianische Familiengeschichte über drei Generationen hinweg.

Meine Zusammenfassung:

Nicola wächst als Halbweise auf, sein Vater war Polizist und wurde erschossen, als er noch ein Baby war. Nun schlägt sich seine Mutter als Alleinerziehende durch. Seit Kindheitsbeinen an interessiert sich Nicola für das Meer. Er lernt gegen den Willen seiner Mutter schwimmen und wird ein hervorragender Taucher. Als Nicola eines Tages durch die Gegend steift und durch Zufall auf dem Grundstück einer adeligen Familie landet, lernt er Maristella kennen. Seit dieser Begegnung kann Nico das hübsche, aber auch sehr traurige Mädchen nicht mehr vergessen und ist sich sicher seine zukünftige Braut gefunden zu haben.
Als Nicola älter wird, muss er feststellen, dass sein Vater nicht nur durch einen einfachen Überfall starb, sondern das der Mord von der Mafia geplant war. Doch seine eigenständigen Ermittlungen werden jäh von der Mafia gestoppt, denn diese bedrohen ihn und seine Mutter.
 Nicolas Liebe zu Stella wächst mit jedem Tag, doch er weiß nicht wie er damit umgehen soll.

Maristella wird als dritte Tochter einer adeligen Frau geboren. Stellas Mutter hat aber keiner Verwendung für eine dritte Tochter, denn um die Linie zu erhalten braucht sie einen Sohn. Und so kommt Stella zu ihrer Tante Assunta, die sie wie eine eigene Tochter, zusammen mit ihren unehelichen Sohn Lolo großzieht. Doch Stellas Mutter neidet das Glück der kleinen Patchwork Familie und so muss Stella in das Herrenhaus ihrer kaltherzigen Mutter ziehen, um von nun an wie eine Dienstmagd unter der adeligen Familie zu leben. 
Dabei versucht die Mutter alles um Stella so unglücklich wie möglich zu machen. Stellas ältere Schwestern hingegen werden völlig verzogen und reifen zu gemeinen Biestern heran, die einen Hass auf die ganze Familie entwickeln. Eines Tages als Stella einen Fluchtversuch aus ihrem Gefängnis versucht lernt sie Nico kennen. Zuerst beachtet sie den Jungen nicht, der fortan ein Auge auf sie wirft, doch irgendwann ist ihr die Zuneigung des Jungens nicht mehr unangenehm. Und dann ändert sich plötzlich alles in Stellas Leben.

Bewertung:

Ein wunderschönes Buch, vielleicht etwas langatmig und dennoch ist kein einziger Satz verschwendet. Meine Zusammenfassung kann nur einen kurzen Einblick in diesen Roman geben und auch der Buchrücken verrät absolut nichts über seinen grandiosen Inhalt. Man kann ihn auch in kurzen Sätzen überhaupt nicht wiedergeben. Denn das Buch beschreibt die Kindheit und Jugendzeit von zwei sehr unterschiedlichen Menschen in allen Aspekten. Dabei wird an Tragik und Leid nicht gespart. Ja, manchmal habe ich beim Lesen das ein oder andere Tränchen verdrückt. 

Dieses Buch erzählt von einer wahren Geschichte und das macht das Ganze noch viel Menschlicher und geht ans Herz. Besonders Stellas Geschichte. Das die eigene Mutter der Tochter und auch den anderen Menschen in ihrer Umgebung Glück und Zufriedenheit nicht gönnt ist einfach nur traurig. Nicos Zielstrebigkeit und sein Mut sind erfrischend. Dieses Buch ist keine lockere Geschichte, die man einfach mal so nebenbei liest, nein sie ist eine besondere Geschichte über zwei Menschen, die es wirklich gab. Auch die Beschreibungen von der Umgebung und dem Meer sind wundervoll, fast als wenn man tatsächlich dort wäre.  Das Buch endet super schön und ich bin echt auf die Fortsetzung gespannt. Da ist auf jeden Fall eine Steigerung möglich und ich freue mich jetzt schon sie zu lesen.  

Für alle die anspruchsvolle Bücher lieben uneingeschränkt empfehlenswert!!!

Sterne:


Montag, 19. Dezember 2016

Glückssterne

Dezember 19, 2016 1 Comments
Werbung

Details

Titel: Glückssterne
Autor: Claudia Winter
Erschienen: 12.12.2016
 Verlag: Goldmann Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 416
Preis: 9,99€


Buchdeckel:


Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck, den die Braut bei der Trauung tragen sollte. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Wutentbrannt reist sie dem schwarzen Schaf der Familie hinterher und gerät in den verregneten Highlands von einem Schlamassel in das nächste. Nicht nur einmal muss der charismatische Konditor Aidan der Braut in spe aus der Patsche helfen – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge mit Josefine, die so gar nicht in ihren Lebensplan passen ... 

Meine Zusammenfassung:

Josefine ist eine erfolgreiche Anwältin und möchte ihren langjährigen Kollegen Justus heiraten. Plötzlich ist der Familienring verschwunden, der Generationen von Bräuten ihrer Familie Glück gebracht haben soll. Ohne Ring droht die Ehe unglücklich zu werden und Josefine bekommt den Segen ihrer geschätzten Großmutter nicht. Den Ring hat Josefines Cousine Charlie mit nach Schottland genommen. Denn Charlie kann Justus nicht leiden und ist der Meinung, dass er der Falsche für Josefine ist. Ziemlich sauer reist Josefine ihrer Cousine hinterher. Dabei lernt sie im Flugzeug den verwegenen Konditor Aidan kennen, der nicht nur gut aussieht, sondern Josefine mit seinen Sprüchen in den Wahnsinn treibt.

 In Schottland angekommen, muss Josefine feststellen, dass sie nicht nur falsche Kleidung eingepackt hat, sondern auch dass ihre verrückten Tanten nach Schottland nachgereist sind, um auf sie aufzupassen. Mit ihren Tanten im Schlepptau macht sie sich auf die Suche nach Charlie, die sich schwieriger herausstellt als gedacht. Und immer wo das Dreiergespann hingeht, treffen sie ganz zufällig auf Aidan. Aidan nervt Josefine anfangs, doch mit der Zeit kann sie nicht mehr die Augen von dem charismatischen Schotten lassen. Wird Josefine ihre Cousine und den Ring finden? Und will sie überhaupt noch heiraten wenn sie den Ring gefunden hat oder entscheidet sich ihr Herz für Aidan?

Bewertung:

Ein ganz netter Roman, der eins zu eins so Samstagabend im Ersten oder Zweiten als Fernsehschnulze laufen könnte. Nichts überraschendes oder neues. Diese Bücher sind schön geschrieben, aber meistens vom Inhalt gleich. Solche Geschichten habe ich wie gesagt abends mit meiner Oma im Ersten gesehen. Die Oma wollte diese Filme meist sehen, ist aber immer eingeschlafen und ich hing dann davor :-)

Zur Storyline:

 Eine erfolgreiche Frau hat einen Mann der eigentlich nicht zu ihr passt, den sie aber heiraten will. Durch irgendwelche Umstände kommt sie aufs Land oder in eine sonst unbekannte Gegend (natürlich ohne den Verlobten) und dort lebt ein Mann, mit dem sie sich erst mal anlegt. Meist macht der Mann irgendwas handwerkliches (ganz anderes als der Verlobte der oft ein prüder Büroangestellter ist). Durch die äußeren Umstände treffen die zwei Streithähne immer aufeinander und verlieben sich mit der Zeit. Am Ende entscheidet sich die Frau für den Mann der ihr Herz mehr berührt. Das ist meist der bodenständige Handwerker.

Ganz ehrlich diese Bücher sind wie Liebesromane, oft das gleiche und doch immer etwas anders. So waren die beiden Tanten in diesem Buch einfach unschlagbar lustig und haben die Geschichte deutlich interessanter gemacht. Die Filme im Ersten habe ich immer bis zum Ende gesehen, wie ich auch dieses Buch bis zur letzten Seite gelesen habe. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch. Fürs Herz und für die Liebe. Man kann absolut nichts falsch machen, wenn man es kauft.

Im diesem Buch gibt es sogar Rezepte, die zur Geschichte passen und das finde ich wirklich klasse, dadurch kann man auch geschmacklich Bezug zur Geschichte herstellen. Na, wenn das mal nichts ist. Die Glückssterne habe ich auch gleich mal ausprobiert. Etwas für Naschkatzen, die Schokoladenkekse lieben  :-) Sehen nicht nur gut aus, sind auch ganz lecker.


Sterne:


Follow on Instagram