Dienstag, 9. Februar 2016

Die Jolly Rogers im Bann der Geister Piraten

Katja


Details


Titel: Die Jolley-Rogers im Bann der Geister Piraten
Autor: Jonny Duddle
Erschienen: 22.06.2015

Hardcover 9,95€ 
Hörspiel 9,99€ ca. 1 Std. 21 Minuten 
Verlag Loewe

Genre Kinderbuch ab 6-10 Jahre


Seiten: 160

Klappentext


Ahoi, ihr Landratten, die Jolley-Rogers kommen!Bei Vollmond taucht ein unheimliches Geisterschiff in Matildas Heimatstadt Schnarch am Deich auf und fiese Piraten gehen auf Beutezug. Dahinter können nur der gefürchtete Kapitän Zwirbelbart und seine Geisterpiraten stecken! Zum Glück kennt Matilda die verrückteste Piratenfamilie der Welt – die Jolley Rogers. Gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem Piratenjungen Jim Rogers, schmiedet Matilda einen Plan, wie sie die gestohlenen Schätze zurückerobern und die Piraten ein für alle Mal vertreiben können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn dafür benötigen sie einen geheimnisvollen Schlüssel, der seit vielen Jahren verschollen ist.

Zusammenfassung


Das Museum von Schnarch am Deich wurde ausgeraubt, und nicht nur einfach usgeraubt, nein, es wurde regelrecht geplündert und zwar von PIRATEN. In Schnarch am Dreich sind nun alle in Panik vor den Piraten. Matilda hingegen liebt Piraten, und ihr bester Freund Jim ist auch ein waschechter Pirat. Zusammen machen sie sich auf die suche nach den Bösen  Piraten um herauszubekommen was sie im Schilde führen. Dabei entdecken sie das sie auf der Suche nach einer Truhe sind, der Truhe der Seelen. Und bei den Piraten handelt es sich auch nicht um gewöhnliche Piraten, es sind Geister Piraten.

Bewertung


Meine Bewertung bezieht sich auf das Hörbuch:
Zuerst zum Cover. Das ist klasse gestaltet mit dem Pirat Jim und seiner Freundin Matilda. Im Maul von Hund "Knochen" findet sich der große Totenkopfschlüssel, der auch eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt. Wenn man die Hülle öffnet findet man im Innenteil (Einleger) ein Glossar, was den Kinder ein paar Piraten Begriffe erklärt wie z.B. Bilge, Landratten, Nasses Grab etc. Das finde ich total super, denn auch mein Sohn verstand den Ausdruck "Nasses Grab" nicht.
Robert Missler versteht es sich mit Stimmen auszudrücken, diese sind sehr vielseitig Widergegeben, sogar die Geräusche die er macht sind super. Er reißt die Hörer richtig mit indem er so mysteriös die Stimmen der Geisterpiraten spricht. Auf der Hülle steht "Sprecher Robert Missler ist mit allen Wassern gewaschen: Er klingt wie eine ganze Piratencrew", und das kann ich nur unterschreiben.
Die Geschichte ist auch sehr gut und meinem Sohn ist sie gleich hängen geblieben und er erzählte mir direkt was da passiert. Er fragte mich auch gleich ob es noch weitere Geschichten von Jim und Matilda gibt.

Sterne





1 Kommentar:

  1. Hallo ihr beiden :)

    Ein tolles Blog habt ihr da ins Leben gerufen. Die Rezension zu "Im Bann der Geisterpiraten" liest sich richtig gut. Das wäre sicher auch was für meine beiden Kinder. Wird gleich mal notiert :) Danke für die Rezi. Bin schon gespannt auf euren nächsten Beitrag und bleib dann gleich mal als Leserin hier. Würde mich natürlich auch sehr über euren Besuch freuen.

    liebe Grüße
    sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Follow on Instagram