Mittwoch, 10. Februar 2016

Paarungsbereit

Katja


Details


Titel: Paarungsbereit
Autor: Kirsten Hammann
Erschienen:14.04.2014 

Taschenbuch 9,99€
Kindle 8,99€ 
Verlag btb Random House

Genre Roman


Seiten: 544

Klappentext


Von einem Tag auf den anderen sitzengelassen. Einfach so. Weil er »sich selbst finden« muss – Penner. Das kann er Julie echt nicht antun. Gerade jetzt, wo sie sich so gefreut hat: endlich die große Wohnung, endlich heiraten, endlich schwanger werden, endlich Sicherheit. Und nun das. Wo soll sie denn jetzt einen neuen Mann hernehmen – einen, der passt und der mit ihr eine Familie gründet? Ihre Uhr tickt doch jetzt schon lauter, als sie zugeben will. Nein, erst mal abwarten. Casper merkt bestimmt noch, was er an Julie hat, was sie zusammen haben – und dann kommt er zurück. Ganz sicher. Bis dahin muss sich Julie nur überlegen, wie sie das mit der Miete macht – die Wohnung ist doch viel zu teuer für einen allein. Am besten, sie nimmt einen Untermieter. Dieser Typ, Sune, sucht ein Zimmer. Er sagt, er ist Schriftsteller. Über was will der denn schreiben? Na ja, mal schauen … 

Zusammenfassung


Julie und Casper sind verlobt und wollten Heiraten, ein Haus kaufen und eine Familie gründen, doch dann bucht er einfach eine Reise nach Indien und meint er müsse sich erst sicher sein und sich selbst finden bevor er diesen Schritt wagt. Nun steht Julie alleine da mit diesem großen teurem Mietshaus und ist gezwungen jemanden zur Untermiete aufzunehmen, oder sie muss sich eine kleinere Wohnung suchen. Aber warum sollte sie sich eine kleinere Wohnung nehmen, wenn doch Casper nach sechs Monaten wieder nach hause kommt? 
So zieht nun der Schriftsteller Sune bei Julie ein und sie teilen sich von nun an Küche und Badezimmer. Julie versinkt in selbstmitleid und wartet Sehnsüchtig auf Casper. Ihre Freundin Nina meint Julie sollte sich damit abfinden, das er nicht mehr zu ihr zurück kommt, doch das will Julie nicht glauben.

Bewertung


Das Cover ist erstmal ziemlich unspektakulär,was aber der Klappentext wieder wett macht, denn dieser liest sich sehr gut. Die Protagonistin Julie nervt mich ein wenig mit ihrer Naivität. Sie glaubt penetrant daran das Casper zu ihr zurück kommen wird und das dieser einfach nur in Ruhe über die Zukunft nachdenken muss, immerhin ist so eine Hochzeit ja ein großer Schritt, aber mal im Ernst? Wer glaubt da an ein Happy End? 
Ich schreibe die Bewertungen auch mal zwischendurch und gerade bin ich auf Seite 300 und es ist echt ätzend...sorry, aber dieses Buch ist einfach nicht mein Fall. Hier wird auf mehreren hundert Seiten beschrieben wie sehr Julie leidet und wie verzweifelt Sune versucht einen Roman zu schreiben. Das ist sowas von nervig das ich einfach nicht vernümpftig rein komme. Und dann immer zwischendrin mal so ein ordinärer Satz in dem es um Sunes Vorstellungen geht was er gerne mit Frauen machen würde...so zusammenhanglos in den Raum geschmissen. Ich verstehe nicht wie dieses Buch ein Bestseller werden konnte.
Aus der Grundidee hätte man etwas spannendes schaffen können, aber das ist der Autorin aus meiner Sicht leider nicht gelungen. Und das Ende lässt auch sehr zu wünschen übrig...

Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram