Montag, 4. April 2016

Für immer HollyHill

Katja



Titel: Für immer Hollyhill
Autor: Alexandra Pilz
Erschienen: 29.02.2016

Kindle 13,99€
Gebunden 16,99€
Verlag Heyne

Genre Fantasy Roman


Seiten: 384

Buchdeckel


Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Meine Zusammenfassung


Emily ist nach ihrem zweiten Abenteuer endlich zurück in München. Ganz so leicht ist ihr das nicht gefallen, da sie Matt unheimlich vermisst, aber ihr wahres Leben spielt nun mal nicht in Hollyhill. Sie versucht nun schon eine ganze weile ihre Freundin Fee zu erreichen, doch diese ist angeblich mit ihren Eltern verreist. Als dann Silly und Joe an ihrer Tür klingeln, wird Emily klar, das Fee nicht mit ihren Eltern weggefahren ist, sonder sich auf den Weg nach Hollyhill gemacht hat um Emily zu finden. Währenddessen ist das Dorf schon wieder in der Zeit gesprungen und befindet sich in den 1920er Jahren.....mit Fee. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, ist auch noch Matt spurlos verschwunden,Fee ist dabei sich in Cullum zu verlieben und in Hollyhill stimmen ein paar Dinge nicht mehr...

Bewertung


Ich habe die ersten zwei Bände leider nicht gelesen, aber ich muss sagen, das es mir total leicht gefallen ist in die Geschichte rein zu finden und ich habe die Protagonisten direkt ins Herz geschlossen. Die Seiten sind dahin geglitten und die Geschichte hat an Spannung nicht mangeln lassen. Der Schreibstil von Alexandra Pilz macht es einem leicht ihren Worten zu folgen und lassen einen in die Geschichte eintauchen als wäre man selber mit dabei.
Ich finde es total interessant mit dem Dorf Hollyhill zu reisen, die Idee ein ganzes Dorf das kaum einer sehen kann in der Zeit reisen zu lassen und ihre Bewohner nicht altern zu lassen, hat mir sehr gut gefallen. Auch die Personen sind super sympatisch. Mir hat Cullum, den Emily ja gar nicht über den Weg traut, sogar besser gefallen als Matt, das kann aber auch daran liegen, das ich im letzten Teil nicht viel von Matt mitbekommen habe. Die Geschichte ist auf jedenfall toll und ich denke die Vorgänger sind nicht weniger lesenswert.

Sterne 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram