Dienstag, 14. Juni 2016

Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten

Katja

Details

Titel: Tagwind
Autor: Jennifer Wolf
Erschienen: 02.06.2016

Kindle 3,99€
Verlag Impress

Genre Jugendbuch / Märchen, Sagen & Legenden


Seiten: 284

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… 

Meine Zusammenfassung

Der ehemalige Sommer Sol ist auf der Erde zurückgeblieben und kümmert sich nun um sein Enkelkind Liora.
Auch Yannis, der beste Freund des neuen Sommers ist zurückgeblieben, seine beste Freundin Ilea ist als neuer Sommer mit Aviv gegangen. 
Sol und Yannis fühlen sich unvollständig und bekommen von ihren lieben gesagt sie sollen sich endlich mal eine Frau suchen. Doch sowohl Sol als auch Yannis liegt nichts an den hübschen Hemerianerinnen. Viel mehr zieht es sie gegenseitig an. Doch das würden sie nie zugeben und unterdrücken ihre Gefühle.
Als es Sol dann doch mal überkommt, geht das nicht spurlos an Yannis vorbei und das ist nicht das einzigste Problem, denn Yannis wird von anderen Dorfbewohnern "angesprochen". Diese finden es gar nicht gut das Sol und Yannis sich so nahe stehen.

Bewertung

Ich habe die Reihe der Jahreszeiten ja von vorneherein geliebt ^^ 
Dieser letzte Band ist etwas anders als die Vorgänger. Erstens spielt er sich nur in Hemera ab und nicht in Gaias Reich und zweitens geht es hier um zwei Männer die sich finden ;)
Es ist spannend zu lesen das Sol, der eigentlich immer ein bisschen weiberheldmäsig und Matchoman like rüberkam, sein Herz einen jungen Mann schenkt. Und dieser ist der beste Freund seiner Tochter Ilea die jetzt seinen Platz als Sommer eingenommen hat.
Viele Figuren aus den Vorgängern fanden hier wieder Platz. Ich musste oft nachdenken wie das denn überhaupt war da in den Vorgänger Bänden ja schon so viel passiert ist aber ich habe immer alles zusammenfügen können.
Im allgemeinen hat mich der letzte Band aber nicht ganz so gepackt wie die Vorgänger, da hier etwas wenig "Jahreszeit" vorkam. Die Geschichte ist gut aber eben ganz anders als die vorgänger. Dennoch ein süßer Abschluss der Reihe.

Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger