Sonntag, 11. September 2016

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Kati rezensiert...

Details

Titel: Tödliche Berührung
Autor: Goddess of Poison - Melinda Salisbury
Erschienen: 19.09.2016

Gebunden 17,99€
E-Book 15,99€ 
Verlag bloomoon

Genre Jugendbuch / Fantasy (14-17 Jahre)


Seiten: 352

Danke an den bloomoon Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext

Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat?

Nach und nach deckt Twylla mit Hilfe ihres charmanten Beschützers eine mörderische Intrige auf, die die Grundfesten des gesamten Landes Lormere ins Wanken bringt …

Meine Zusammenfassung

Twylla ist ein junges Mädchen aus Lormere. Eigendlich ist sie die älteste Tochter der Seelenesserin und sollte später selbst den Beruf ihrer Mutter ergreifen. Doch dann taucht der König und die Königin von Loremere bei ihr zuhause auf und nehmen sie mit, denn sie ist die von den Göttern Bestimmte "Daunen". 
Von nun an lebt sie am Hofe der Königin und ihre Bestimmung ist es Veräter und Verbrecher an der Krone hinzurichten. Denn eine Berührung von ihr führt den Tod herbei, einzig der Königlichen Familie ist es gestattet sie anzufassen ohne daran zu sterben. 
Twylla ist aber nicht nur die Gottgleiche Daunen, sondern auch zur künftigen Braut der Prinzen bestimmt. Den kennt sie kaum da er ihr aus dem Weg zu gehen scheint. Freunde hat sie auch nicht, wer will sich schon jemanden nähern der bei einer Berührung tödlich ist? Doch dann wird ihr ein neuer Wächter zugeteilt und dieser hat keine Angst vor ihr. Mit seiner forschen und liebevoll neckenden Art weckt er in Twylla Gefühle die sie vorher nicht kannte.
Plötzlich beginnen viele vertraute Twyllas zu sterben und auch die Königin lässt einige richten, was genau dahinter steckt, stellt Twyllas bisheriges Leben komplett auf den Kopf.

Bewertung

Dieses Buch ist alleine schon durch dieses grandiose Cover ein Regalhit!
Der Klappentext erübrigt dann den Rest. Die ersten Seiten sind etwas schwierig, da wie ich finde auch der Schreibstil etwas anspruchsvoller ist. Es wird viel auf Twyllas Leben eingegangen und die Vorgeschichte zieht sich etwas. Doch nach und nach tauchen soviele Dinge auf und gerade wenn man meint dahinter zu kommen, dreht sich das Blatt und man muss neu anfangen! 
Twylla hat sich schon sehr der Königin angepasst und anfangs denkt man das sie selbst schon zum Monster geworden ist. Doch später erfährt man dann das sie sich einfach nur ihrem Schicksal zu fügen versucht. Doch als dann ihr neuer Wächter auftaucht und sie manche Dinge hinterfragen lässt, stürzt für Twylla ihr bisheriges Leben ein. Sie wächst mit jeder Seite die gelesen wurde über sich hinaus und wird zur Kämpferin.
Prinz Merek war mir erst etwas unangenehm, dann mochte ich ihn etwas und kurz darauf war er wieder nicht mein Fall. Ich konnte ihn nur schwer durchschauen und das hat sich auch bis zum Schluss so gehalten!
Die Königin hat einfach alles was ein Bösewicht braucht! Sie ist eine Wahnsinnige, Machthungrige und grausame Person die vor nichts zurückschreckt um den Thron zu verteidigen!

Trotz des langwierigen Starts hatte mich das Buch spätestens in der Mitte in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist so unfassbar vielseitig und es wird einfach nicht langweilig! Immer wieder fängt man neu an zu spekulieren was hinter der Bühne passiert und selbst am Schluss ist man noch irre überrascht! 
Also für Leser die Happy Ends beforzugen ist dieses Buch eher nichts, denn "Sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage" gibt es hier nicht!

Sterne


1 Kommentar:

  1. Huhu,
    diese Neuerscheinung hätte ich durch meinem Urlaub ( kein Internet) fast aus den Augen verloren. Aber es klingt einfach zu gut, deswegen steht es nun auf der WuLi :-)

    Bin gerade am stöbern und so auch auf deinem Blog gelandet und bleibe gleich als Leserin.

    Auf meinem Blog gibt es gerade ein kleines Gewinnspiel, vielleicht magst du ja mal vorbei schauen :-) Würde mich freuen.
    Liebe Grüße
    Tanja
    https://weinlachgummis.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Follow on Instagram