Sonntag, 16. Oktober 2016

Harry Potter - Und das verwunschene Kind

Beachte, bei diesem Titel gibt es zwei Bewertungen, einmal von Mari und einmal von Kati

Details

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind (Band 8)
Autor: J.K. Rowling
Erschienen: 24.09.2016

Gebunden 19,99€ 
E-Book 14,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugenbuch / Fantasy (ab 14 Jahren)


Seiten: 336

Buchdeckel

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.

Meine Zusammenfassung

Neunzehn Jahre ist es nun her das der berühmte Zauberer Harry Potter gegen den Dunklen Lord Voldemord gekämpft hat. Die Zauberwelt kann endlich in Frieden leben.

Harry`s Sohn Albus Severin Potter kommt auf Hogwarts an und wird doch glatt nach Slytherin geschickt. Das sorgt ordentlich für Gesprächsstoff. Nicht nur das setzt Harry`s Sohn in dunkles Licht, sondern auch das er sich einen Malfoy als besten Freund aussucht, und das trotz der Gerüchte das dieser sogar der Sohn von Voldemord persönlich sein soll.
Albus hat es alles andere als leicht und das Verhältnis zu seinem Vater ist auch nicht gerade das beste.
Harry wird von seiner Vergangenheit eingeholt und Albus möchte sich aus den Fängen des Potter Vermächtnis herauswinden, doch schnell merkt auch er das nicht jeder der nett ist auch ein Freund ist.

Bewertung Kati

Als ich mitbekam das es einen Teil danach geben sollte, war ich skeptisch, denn irgendwann sollte es gut sein, vor allem wenn eine Geschichte schon einen grandiosen Höhepunkt und ein fantastisches Ende gehabt hat.
Dann bekam ich mit das es auch noch als Theaterstück geschrieben sein würde und war noch skeptischer.
Ich wurde überrascht!

Anfangs las es sich etwas ungewohnt, aber es grenzt gut an der Geschichte an und liest sich nach den ersten paar Seiten mit einem mal durch!
Ich bin sehr begeistert von diesem Buch! 
Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und haben mich sehr überrascht zurückgelassen, vor allem die damals noch jungen Charaktere wie Hermine, Harry und Ron. Sie sind eben erwachsen geworden und man ändert sich nunmal im laufe des Lebens, selber merkt man das nur nicht so doll wie andere. Ich finde es nicht schlimm wie sie sich entwickelt haben und kann nicht nachvollziehen das einige Leser das so Schock, auch wir haben unsere Ansichten seit dem ersten Band Harry Potter`s verändert oder?!

Weiter im Text, Harry hat mich etwas genervt, er ist total überfordert als Vater und ich hatte das Gefühl das er absolut kein Verständnis für Albus hat. Auch das er es schlimm fand das Albus nach Slytherin kam verstehe ich nicht, da Harry selbst auch fast nach Slytherin gekommen ist. 
Total überrascht war ich von Draco Malfoy und seinem Sohn Scorpio. Während Scorpio eigentlich von Anfang an ein total netter offener dennoch unbeliebter Charakter ist wächst Draco doch im Laufe der Geschichte über sich hinaus und übernimmt wirklich toll die Vaterrolle (meiner Meinung nach ;)
Hermine ist etwas spießig, aber das kennt man ja von Strebern die Erwachsen werden *zwinker und an die eigene Nase fasst* Ron entdeckt das Spaßgen das seine Brüder ja schon früher entwickelt hatten.

Die Geschichte an sich ist auch sehr gelungen, da es um Zeitreisen geht, treffen wir oft auf altbekannte Szenen und Gelände.
Die Aufteilung und Beschreibung des Theaterstückt war grandios!!!! Ich konnte mir sehr gut vorstellen wie es war dabei zu sein und dem Theater zu folgen, mit allen Geräuschen die ja auch beschrieben wurden und welches Geräusch von wo kommt, einfach super!!! 
Der Auftritt der Dementoren muss ebenfalls ein Hammer gewesen sein! 

Für mich ein absolut gelungenes Stück bei dem ich wirklich gerne dabei gesessen hätte!

Sterne



Bewertung Marina

Leider war das Buch nicht ganz so wie die Harry Potter Bücher aus den alten Zeiten. Es hat einfach die Fantasie von J.K.Rowling gefehlt. Das Buch hat sie ja auch nicht geschrieben, klar sie war mit dem Inhalt einverstanden, aber es ist und bleibt kein Rowling. Harry war auch nicht typisch Harry. Ich glaube er wäre nie so mit seinen Sohn umgegangen, gerade weil dieser anders ist. Immerhin kann Harry sich gerade am besten in diese Lage hineinversetzen. Aber das wäre ja für die Story langweilig gewesen. Irgendwo musste man ja einen Konflikt einbauen.
 Gut umgesetzt fand ich das Draco und Harry sich als Erwachsene besser verstehen und zusammen arbeiten. Auch wird Draco nicht mehr als der gemeine Sohn aus reichen Hause dargestellt. Seine eigene Geschichte bekommt endlich mehr Platz im Harry Potter Universum. Das Buch hat einen zurückgeführt in die Harry Potter Welt und das allein war es wert es zu kaufen. Alles war auf einmal wieder da. Der Zauber der vergangenen Bücher und die Charaktere über die man so gerne gelesen hat. Richtig überzeugend war die Stelle am Ende wo Harry den Tod seiner Eltern miterlebt hat. Man hat richtig mitgelitten. Außerdem war die tiefe Freundschaft von Albus und Scorpius beeindruckend.
Ich denke, dass es ein sehr gutes Theaterstück ist und würde es schon gerne besuchen.

Sterne:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen