Sonntag, 4. Dezember 2016

Muffins & Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick



 Marina

Details

Titel: Muffins & Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick
Autor: Stefanie Gerstenberger und Marta Martin
Erschienen: 01.06.2016
Verlag: Arena Verlag GmbH, Würzburg
Genre: Jugendroman
Seiten: 376
Hardcoverbuch 14,99€

Danke an Stefanie Gerstenberger und den Arena Verlag für das tolle Rezensionsexemplar

Buchdeckel:

Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt.


Über die Autorinnen:

Beide sind Mutter und Tochter, was ich super cool finde XD
Das sowas klasse funktioniert, haben uns ja schon PC. Cast und Kirstin Cast in ihrer "House of Night" Buchreihe bewiesen.

Stefanie Gerstenberger wurde 1965 in Osnabrück geboren und studierte Deutsch und Sport. Nach Stationen in der Hotelbranche und beim Film und Fernsehen begann sie selbst zu schreiben. Ihre Italienromane sind hoch erfolgreich.

Marta Martin, geboren 1999 in Köln, ist eine junge Nachwuchsschauspielerin und wurde durch ihre Rolle in „Die Vampirschwestern“ bekannt. Sie lebt in Köln.

Meine Zusammenfassung:

Ella ist 15 Jahre alt. Vor zwei Jahren ist ihr über alles geliebter Vater gestorben und ihre Mutter ist mit ihr von Köln nach München gezogen. Doch dort fühlt sich Ella nicht wohl und auch ihre Mutter ist seit dem Tod des Vaters nicht mehr dieselbe. Beide leben nur nebeneinander her, dabei braucht Ella die Aufmerksamkeit und die Zuneigung ihrer Mutter sehr. 

In der Schule ist sie eine Außenseiterin und auch bei ihrem liebsten Hobby der Schauspielerei begleiten sie oft Zweifel. Als Ella in der Schule in ihren Gedanken und Zweifeln versunken ist, hört sie plötzlich eine kritische Stimme, die ihre Gedanken hinterfragt. Es ist Ewan der Hund ihres Vaters von dem diese Stimme kommt. Er fordert Ella auf mehr aus ihrem Leben zu machen und so landet Ella bei einem Vorsprechen, für einem Film, bei einer Castingagentur. Prompt überzeugt Ella und sie bekommt eine der Hauptrollen für den Film.

 Zusammen mit ihrer Mutter macht sie sich auf den Weg nach Köln zum Filmset. Dort lernt Ella nicht nur liebevolle und nette Menschen kennen, sondern sammelt viele Erfahrungen. Auch ihre Mutter wird langsam wieder lockerer und traut sich unter die Leute. Unter der Filmcrew ist ein Junge der Ella besonders interessiert - der süße Jeremy. Doch auch der Filmstar Leevi scheint sich für Ella zu interessieren. Das schmeckt Ellas Konkurrentin der zickigen Justina gar nicht und sie kritisiert nicht nur Ellas Schauspielerei, sondern legt ihr auch sonst Steine in den Weg.

Und dann kommen noch Geheimnisse über ihren verstorbenen Vater ans Licht, die Ellas Bild von ihrem Vater ins Wanken bringen. Wie gut das der Hund Ewan immer mit Rat und Tat zur Seite steht um Ella zu helfen. Wird Ella Schauspielerei und die junge Liebe unter einem Hut bringen können?

 Bewertung:

Was soll ich sagen, dieses Buch ist einfach nur zuckersüß. Nun bin ich als erwachsene Frau nicht mehr die Zielgruppe für einen solchen Jugendroman und doch konnte er mich überzeugen. Als Teen habe ich gerne solche Bücher gelesen und ich weiß das dieses Buch mir auch vor 15 Jahren gut gefallen hätte. Das Buch ist aus Ellas Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist leicht verständlich, man kann die Story gut und schnell verfolgen. Die Themen sind typisch für Jugendliche in diesem Alter, die eigene Verwirklichung, Probleme mit den Erwachsenen und natürlich die erste Liebe XD  Cool sind weiterhin die Einblicke in den Filmalltag. Es muss Spaß machen einen Film zu drehen.

 Ewans Kommentare sind erstklassig und bringen Ella immer wieder dazu sich zusammen zu reißen und weiter zu machen. Man merkt wie Ella von Kapitel zu Kapitel immer selbstbewusster wird. Ihre Liebe zu Jeremy ist süß und unschuldig, man wünscht Ella das ihre Liebe glücklich wird, trotz aller Widrigkeiten.

Auch, dass Eltern nicht immer unfehlbar sind, wird in diesem Buch sehr menschlich dargestellt.
 Interessant ist nicht nur das Buch selbst, sondern auch die Inhalte von diesem Film, der in dem Buch gedreht werden soll. Es geht um ein Buch, dass das Autorenteam schon vor einer Weile geschrieben hat - Zwei wie Zucker und Zimt. Ich habe dieses Buch vorher nicht gelesen und es gar nicht so schlimm wenn man es nicht gelesen hat, da Muffins und Marzipan eine eigenständige Geschichte ist. Irgendwie interessiert mich Zucker und Zimt aber brennend. (Hey Arena Verlag, vielleicht bietet ihr die Bücher als Kombi Paket an?)
Wie cool ist es, wenn man in die Zeit zurückreist und plötzlich seiner eigenen Mutter als Teen gegenüber steht. Ich glaube meine Mutti und ich hätten uns als Jugendliche gut verstanden, aber wenn wir uns als 30-jähre begegnen würden, wären unsere Wertvorstellungen und Lebensziele andere. Vielleicht hätte ich sie dann gut in den Hintern treten können, um ihre Erwachsenenprobleme zu lösen.

Achtung Spoiler:

Ich könnte mir vorstellen, dass Thema rund um Ellas Eltern sehr viele Jugendliche in diesem Alter beschäftigt. Denn wenn die Liebe in einer Ehe nicht mehr da ist, geht die Ehe auseinander. Häufig zerstört ein solcher Lebenseinschnitt, das Weltbild der Kinder und sie fühlen sich schuld an dieser Situation, oder sie fangen an ihre Eltern zu hassen.

Ich reise schnell in die Zeit zurück und mein jugendliches "Ich" gibt Fünf von Fünf Sternen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt :-)

Sterne:



Kommentare:

  1. Hallo!
    ich gehöre zwar auch überhaupt nicht mehr zur Zielgruppe, aber ich habe das Buch ebenfalls gelesen (und auch "Zwei wir Zimt und Zucker) und fand es richtig gut und unterhaltsam! Ein absolut süßes Jugendbuch, wie es sein sollte! =)
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina,

    danke für deinen Kommentar, ich werde auf jeden Fall das andere Buch auch noch lesen :-)

    AntwortenLöschen