Donnerstag, 30. März 2017

DAN-SHA-RI



Marina 

 Details

Titel: DAN-SHA-RI - Das Leben entrümpeln, die Seele befreien
Autor: Hideko Yamashita
Erschienen: 06.03.2017
 Verlag: Integral-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch - Ratgeber
Seiten: 192
Preis Taschenbuch: 12,99 €
E-Book: 9,99 €

Buchdeckel:

Warum weniger mehr ist oder wie Entrümpeln uns bereichert
Verabschieden Sie sich von allem überflüssigen Gerümpel, schaffen Sie endlich wieder Platz in Ihrem Leben! Mit der japanischen Erfolgsmethode Dan-Sha-Ri wird konsequent entsorgt, was man nicht mehr braucht oder noch nie gebraucht hat. In drei einfachen Schritten lernen Sie, neben materiellem auch seelischen Ballast loszulassen und Ihre Beziehung zu allem, was Sie besitzen, grundlegend zu hinterfragen. Am Ende fühlen Sie sich befreiter, leichter und glücklicher – und aufwändiges Aufräumen können Sie sich in Zukunft sparen.

Meine Zusammenfassung und Bewertung:

Oftmals verwundert einen die japanische Bescheidenheit, ist sie doch ganz anders als unser europäisches Verständnis. Wir können in diesen Dingen viel von den Japanern lernen. Gerade weil sie teilweise sehr beengt wohnen, sind sie Künstler, wenn es darum geht auch in der kleinsten Ecke Platz für Wohnraum zu schaffen.
Während unsere Wohnzimmer vollgestellt sind, mit allerlei Deko oder wie wir Hessen sagen  
"Nippes", beschränkt sich der Japaner auf schöne Kleinigkeiten, die er gekonnt in Szene setzt. Doch mit dem Prinzip des DAN-SHA-RI können wir uns die japanische Bescheidenheit in unser Zuhause holen. 
Yamashita-san erklärt uns wie man unnötige Dinge erkennt, sie aussortiert und anschließend entsorgt,  ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Dabei geht es unter anderem darum, das Gefühl etwas in Zukunft vielleicht doch noch zu brauchen loszulassen. Wie oft holt man ein bestimmtes Kleidungsstück, was man eigentlich nie getragen hat, aus dem Kleiderschrank und legt es zurück, mit der Begründung, es vielleicht doch einmal in Zukunft zu tragen. Aber meistens vergammelt es auch weiterhin im Schrank und nimmt unnötigen Platz weg. Befreit man sich aber von all den unnötigen Dingen die einen umgeben, schafft man Platz, um die wesentlichen Dinge im Leben wert zu schätzen. 
Yamashita-san fordert den Leser auch dazu auf sein feines Geschirr oder die teure Teetasse nicht mehr im Schrank zu lassen, sondern sie im Alltag zu gebrauchen. Denn oft sind wir uns für diese teuren Stück zu schade und machen uns selber damit schlecht. Viele ihrer Aussagen regen zum nachdenken an und sind sehr schlüssig.Witzigerweise gibt es aber auch Japaner, die das DAN-SHA-RI noch lernen müssen, sind also nicht alle so ordentlich :-)
Die Übersetzung vom japanischen ins deutsche ist hier recht gelungen, da sich der Text flüssig liest und der Inhalt sehr gut rüber kommt. Das Buch enthält diverse kleine Zeichnungen die das geschriebene Wort nochmal verdeutlichen.

Meine persönliche Umsetzung des DAN-SHA-RI

Alles was Yamashita-san in ihrem Buch beschreibt, lässt sich ohne große Probleme leicht und schnell umsetzten. Ich habe sofort begonnen meine überflüssigen Sachen zu sortieren und stellte schnell einen Erfolg fest. Unter anderem sind sehr viele Bücher aus meinen Regalen und Anziehsachen aus meinem Kleiderschrank aussortiert worden. Ich hatte Blusen, die ich nie getragen habe, die aber noch wie neu waren. Wir müssen auch nicht alles was wir aussortieren wegwerfen, vielmehr hält Yamashita-san dazu an, diese Sachen zu verschenken oder weiter zu geben z.B.  an jemanden der sie vielleicht gerne mag oder braucht. Besonders schwer ist es mir mit den Büchern gefallen, aber da ich einfach keinen Platz für sie habe sind sie mir ein großer Ballast geworden. Ich werde viele verschenken an öffentliche Einrichtungen. Nach dem Aussortieren habe ich mich gleich viel besser gefühlt und ich weiß, dass ich noch lange nicht am Ende bin. 

Ich kann das Buch allen empfehlen, die sich nicht mehr wohl in ihrer Wohnung fühlen, weil sie einfach zu viel Zeug haben und es sie Unmengen an Zeit kostet ihre Wohnung zu putzen.
Mit weniger Sachen kann man sehr viel Zeit bei der Reinigung sparen und man fühlt sich gleich viel besser, wenn die Ecken nicht so vollgestellt sind  :-)
Weil das Buch mich überzeugt und mir geholfen hat, kann ich hier volle fünf Sterne geben.

Sterne:



Kommentare:

  1. Hey du,
    das ist ja eine tolle Rezension und jetzt weiß ich ganz sicher, dass ich das Buch auch lesen möchte. Es hatte mich schon angelächelt und nun hast du mich überzeugt.
    Super, dass du auch direkt losgelegt hast, das ist ein tolles Kompliment für die Inhalte des Buches. Ich kann verstehen, dass es dir besonders bei den Büchern schwerfällt, denn das geht mir ganz genauso.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim lesen und auch beim umsetzen :-)
      Viele Grüße
      Mari

      Löschen

Follow on Instagram