Montag, 12. Juni 2017

Montagsfrage

Zum Buchfresserchen auf das Bild klicken


Montagsfrage: 

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?


Ich lese heute kein Buch erneut, es sei denn ich habe es mal abgebrochen und will es erneut versuchen. Doch als ich damals in der Schule immer Bücher bestellt habe, hatte ich ein Buch dabei, das mich so mitgenommen hat, das ich es immer wieder gelesen habe. Bei dem Buch handelt es sich um "Gute Nacht, Zuckerpüppchen" von Heidi Hassenmüller.

Das Thema des Buches ist nicht ganz so schön aber leider nicht unbekannt.

Erschienen im Heinrich Ellermann Verlag 2000

Inhalt:

Eine Geschichte wie viele andere.
Gabys Geschichte.
>Was ein zartes Zuckerpüppchen<, sagte er.
>Du bist etwas ganz besonderes.<
Es dauert viele Jahre, bis Gaby es schafft, sich gegen den Missbrauch durch den Stiefvater erfolgreich zur Wehr zu setzen und ein neues Leben zu beginnen.

Die Geschichte des Mädchens Gaby, das viele Jahre hindurch von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht wurde, hat die Autorin selbst durchlebt: "Es ist die Geschichte meiner Jugend, die ich nicht hatte ... Ich habe sie für all die Mädchen geschrieben, die in der gleichen ausweglosen Situation sind. Durchbrecht das Schweigen und ruft um Hilfe.

Dieses Buch hat es durch das krasse Thema wirklich geschafft mir im Kopf zu bleiben. In meiner Schulzeit habe ich sogar ein Referat darüber gehalten. Ich finde es gut das hier so offen über dieses verbreitete Thema gesprochen wird und kann es sehr empfehlen!




Kommentare:

  1. Hallo :-)
    Das Buch kenne ich leider nicht. Aber bei manchen Büchern ist das einfach so, dass sie dich so fesseln, - ob nun mit einem schönen oder traurigen Thema - dass du sie einfach nochmal lesen musst!
    Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Johnni, ja das stimmt, vor allem wenn man darüber nachdenkt das sowas überhaupt passiert, das ist einfach zu heftig :(

      Löschen