Donnerstag, 6. Juli 2017

Die Welten Trilogie - Gefangen zwischen den Welten

Details

Titel: Gefangen zwischen den Welten
Reihe: Band 1
Autor: Sara Oliver
Erschienen: 24.08.2016

Gebunden 16,99€
E-Book 12,99€
Verlag Ravensburger Buchverlag

Genre Jugendbuch / Roman (ab 14 Jahre)


Seiten: 416

Buchdeckel

Ve und Nicky gleichen sich bis aufs Haar. Doch Ve und Nicky sind keine Zwillingsschwestern. Zwischen ihnen liegen sprichwörtlich Welten! Eine mysteriöse Apparatur hat Ve in ein Paralleluniversum katapultiert - mitten hinein in das Leben ihrer Doppelgängerin. Um in ihre eigene Welt zurückkehren zu können, muss Ve sich mit Nicky verbünden, mutiger sein, als sie es jemals zu träumen wagte, und eine große Liebe opfern ...

Meine Zusammenfassung

Ve lebt eigentlich bei ihrer Mutter, die Eltern haben sich schon vor einer Weile getrennt. Mit ihr zieht sie von Land zu Land. Sie hat also schon eine Menge verschiedene Städte kennengelernt. Umso schlimmer das sie nun in den Ferien zu ihrem Vater in ein verschlafenes Dorf in der Nähe von München ziehen muss. Als wäre das nicht schon schlimm genug, vergisst ihr Vater auch noch sie vom Flughafen abzuholen. Als sich Ve dann alleine auf den Weg macht muss sie sich erst noch im Dorf umhören wo ihr Vater überhaupt wohnt. Dort angekommen erwartet sie die nächste Überraschung, ihr Vater ist nicht da.

Bewertung

Das Cover ist sehr passend und macht direkt Neugierig, weshalb ich mir das Buch auch zur Hand genommen und den Klappentext gelesen habe.

In den ersten Kapiteln bekommen wir einen genauen Überblick von unserer Protagonistin Ve. Wir lernen auch den Ort des Geschehens genauer kennen. Das ist sehr wichtig, da sich dort viel abspielt, sowohl in ihrer Zeit als auch in der Zeit in der Nicky, Ve`s Doppelgängerin lebt. 
Als sich Ve`s Vater einfach nicht finden lässt, muss sich Ve mit der Hilfe einer alten Freundin ihrer Eltern auf Spurensuche machen. Das ist alles nicht so einfach und sie stößt mehrmals auf unüberwindbare Hindernisse. Durch Zufall wird sie dann in die Wurmlochmaschine geworfen und landet in einer Parallelwelt. Hier muss Ve aufpassen das sie nicht die Welten durcheinander bringt, denn nichts scheint so zu sein wie in ihrer Welt, nicht mal sie selbst...

Die Geschichte ist total interessant und gut durchdacht. Irgendwann im Laufe des Lebens hat eine Entscheidung dazu beigetragen das sich die Leben trennen, so ist dann eine Parallelwelt entstanden, das kann man sich ungefähr so vorstellen wie bei dem Film >Zurück in die Zukunft< 

Es gibt in dem Buch eine menge Spannung aber auch ein paar in meinen Augen unnötige Längen. Diese nehmen aber nur einen minimalen Teil des Buches ein. Ich habe es so schnell nicht mehr aus der Hand legen wollen und war sehr zügig durch. Der Schreibstil liest sich flüssig. Die Protagonistin ist ganz ok, aber ihr Parallelwesen hat mich nur mit dem Kopf schütteln lassen. Am Ende merkt man extrem das sie eben doch noch nicht so reif sind wie man anfangs gedacht hat. 
Auch das knistern und die Schmetterlinge lassen sich hier nicht vermeiden, doch diese Liebesgeschichte ist leider nicht ganz so einfach wie man sich das wünscht.

Das Ende ist ein wenig traurig und lässt eine Menge offen, was einen gar nicht um Band 2 drumherum kommen lässt, also besser direkt mitkaufen ^^

Fazit: Sehr lesenswert wenn man gerne in Parallelwelten abtauchen möchte.

Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen