Montag, 17. Juli 2017

Montagsfrage 17.07.2017

Zum Buchfresserchen

Montagsfrage: Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?


Diese Frage stelle ich mir meistens selber wenn ein Kinofilm erscheint, dessen Buch ich interessant finde aber noch nicht gelesen habe. Meistens entscheide ich dann, das ich erst das Buch lesen möchte. Ich bin der Meinung das wenn ich erst den Film gesehen habe, keine Lust mehr auf das Buch habe, weil ich ja schon weiß worum es geht und ich in der Zeit tolle Neuerscheinungen lesen könnte.

Also immer erst das Buch :)

Beim Film gucken nerve ich dann allerdings meinen Mann extrem wegen aussagen wie "Im Buch war das aber so und so....." Tja, ein bisschen Schwund ist eben immer gelle? 

Wie sieht es bei euch aus? Erst Buch oder erst Film?

Liebe Grüße und eine schöne Woche 
Kati

1 Kommentar:

  1. Ich bin ein Fan der Variante zuerst das Buch, dann der Film.
    Wenn ich erst nach dem Film entdecke, dass er auf einem Buch basiert, lese ich es dann oft gar nicht mehr. Denn die Bilder aus dem Film vermischen sich dann mit der Vorstellung, die ich beim Lesen habe (Personen und Örtlichkeiten werden doch oft anders beschrieben als sie im Film sind) und das stört mich. Umgekehrt sitzt der Lese-Eindruck so fest, weil das Kopfkino offensichtlich den stärkeren Eindruck hinterlässt, dass mich hinterher Abweichungen beim Film nicht so stören.

    Ich kenne das aber auch gut, dass man dann den Film immer mit der Buchversion vergleicht und seine Mit-Gucker nervt :-)

    LG Gabi

    AntwortenLöschen