Samstag, 11. November 2017

Herrscherin der tausend Sonnen Band 1



Werbung

Details

Titel: Herrscherin der tausend Sonnen Band 1
Autor: Rhoda Belleza
Erschienen: 30.10.2017
Verlag: cbt-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Science-Fiction
Seiten: 400
Preis Taschenbuch: 14,99€
E-Book: 11,99€


Buchdeckel:

Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta'an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen ...

Meine Zusammenfassung:

Rhee ist Waise, die Familie der Prinzessin ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. An ihrem 16 Geburtstag soll sie die Krone übernehmen und künftig ihre Untertanen regieren. Doch auf dem Weg zu ihrer Krönung wird ihr Leben bedroht und sie muss fliehen. Währenddessen wird Rhee von der Regierung für Tod erklärt. Des Mordes angeklagt wird der junge Pilot und Star Alyosha, der die Prinzessin, weder getroffen noch getötet hat. Alyosha muss ebenfalls fliehen, zusammen mit seinem besten Freund und einem Roboter. 
Da Alyosha einer Rasse angehört, die für den letzten Krieg verantwortlich gemacht wird, vermuten die drei, dass ein Plan der Regierung einen neuen Krieg anzuzetteln dahinterstecken muss. Wie sie aber die Unschuld von Alyosha beweisen wollen wissen sie allerdings noch nicht. Währenddessen plant Rhee den Mörder ihrer Familie zu töten, um sich den Thron wieder zu holen. Doch wird der naiven Prinzessin das gelingen?

Bewertung:

Die Idee der Story ist an sich wirklich interessant, allerdings konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen. Ich finde einige Stellen waren ziemlich langweilig oder überflüssig. Die zwei Hauptcharaktere sind auch nicht so sympathisch. Rhee ist ganz schön egoistisch und naiv, Alyosha ist mir zu voreilig und auch ein bisschen zu blöd.

Allerdings ist die Umgebung in diesem Buch sehr gut durchdacht. Ich mag die kleinen technischen Details die ab und zu beschrieben werden. Wie z. B., dass alle Würfel unter der Haut haben, die das erlebte speichern und sich alle durch diese Würfel miteinander vernetzen können. Auch die politischen Hintergründe der Geschichte machen sie deutlich spannender. Das Ende behält eine überraschende Wendung bereit, von daher lohnt es sich auf jeden Fall zu Ende zu lesen. Zusätzlich versprüht das Buch durch Raumschiffe, Weltraumatmosphäre und der ständige Ortswechsel auf ferne Planeten eindeutig Star Wars Feeling.

Das Cover und der Titel wirken auf mich noch befremdlich, weil nirgendwo erwähnt wird, dass Rhee die Herrscherin in der tausend Sonnen ist und ein Lichtschwert nutzt sie auch nicht wirklich.
Für Fans von Science-Fiction Romanen ist das Buch auf jeden Fall etwas.
Da es definitiv einen zweiten Teil geben wird bin ich trotz einiger Kritikpunkte gespannt, wie es weitergeht. Ich werde auf jeden Fall dem zweiten Teil eine Chance geben.

Sterne:



Dieses Buch wurde mir von Random House zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram