Montag, 4. Januar 2016

Die Krone des Schäfers





Titel: Die Krone des Schäfers
Autor: Terry Pratchett
Erschienen: 09.11.2015

Broschiert 17,99€ 
ISBN 9783442547708
Kindle 13,99€
Hörbuch 17,99€
Verlag Manhatten

Seiten: 400


Tiffany Weh, die junge Hexe aus dem Kreideland, musste einige beeindruckende Gegner bezwingen und viele Prüfungen bestehen, bevor die anderen, erwachsenen Hexen der Scheibe sie als eine der Ihren akzeptierten. Nun ist die sie die offizielle Hexe ihrer Heimat, stolz und glücklich – und steht doch vor ihrer bisher größten Herausforderung. Denn tief im Kreideland rührt sich etwas: Ein alter Feind sammelt neue Kraft. Und nicht nur hier, auf der ganzen Scheibenwelt hat eine Zeit der Umbrüche begonnen. Grenzen verschwimmen, Allianzen verschieben sich, neue Mächte entstehen. Tiffany muss wählen zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen Gut und Böse. Als sich eine gewaltige Invasion ankündigt, ruft Tiffany die Hexengemeinde auf, ihr beizustehen. Denn der Tag der Abrechnung rückt näher ...


In dieser Geschichte geht es um die Junghexe Tiffany Weh, die versucht es jedem Recht zu machen und für alle da zu sein. Sie ist eine gute Hexe, doch sie ist so darauf ausgerichtet anderen zu helfen, das sie ihren eigenen Weg zu finden vergisst. Doch als dann ein von ihr geliebter Mensch aus ihrem Leben tritt, begibt sie sich doch auf die suche nach ihrem eigenen Weg. Die Steinkreise rufen sie und so muss Tiff sich auf die suche nach dem "Warum" begeben.
Währenddessen planten die Elfen einen erbitterlichen Rachefeldzug und sammelten neue Kraft!


Ich habe mir diesesmal ein Hörbuch zu Brust genommen. Da es mein erstes Vergnügen mit solchem ist, muss ich sagen das ich positiv überrascht wurde. Der Vorleser hat eine angenehme Art die Geschichte wiederzugeben, nur manche Stimmen der Charaktere sind etwas ins lächerliche gezogen (finde ich). Man findet sich schnell zurecht. Auch die ganze Aufmachung der Geschichte ist gut. Es wird auf viele Charaktere eingegangen sodass sich nicht alles um die Hauptperson dreht, aber doch zusammenfließt. Das Cover ist absolut passend. Zu sehen ist die Junghexe Tiffany Weh um die sich die Geschichte dreht plus die Katze "DU" und der geliebte Bienenschwarm. Leider habe ich nicht gewusst das es noch Vorgänger des Buches gibt weshalb ich hier quasi ins kalte Wasser gefallen bin, aber nichtsdestotrotz ist die Geschichte weitaus eigenläufig und man findet sich gut zurecht. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram