Donnerstag, 17. November 2016

Findet Dori

Werbung

Details

Titel: Findet Dori
Autor: N.N gelesen von Rubina Nath
Erschienen: 22.08.2016

Hörbuch CD 8,95€
Hörbuch Download 6,47€
Verlag Der Hörverlag

Genre Kinder (ab 5 Jahren)


Dauer: 2 Stunden 56 Minuten

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Klappentext

Wir lieben den Fisch! Und damit ist nicht nur der kleine Clownfisch Nemo gemeint, nach dem im Sommer 2003 der gesamte Disney-Ozean suchte. Nein, wir lieben auch seine herrlich sympathisch-verwirrte Flossenfreundin Dorie, die nun auf einmal verschwunden ist. Warum war die blaue Fischfrau damals allein im großen Ozean unterwegs, als sie Clownfisch Marlin traf? Wollte sie einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen? Oder war sie auf der Suche nach irgendwas oder irgendwem? Wann hat sie gelernt, Walisch zu sprechen? Und wer sind ihre Eltern? Neben Nemo und der Aquariumbande kehren einige weitere bekannte Charaktere aus Findet Nemo zurück - das ist Unterhaltung für die ganze Familie 

Meine Zusammenfassung

Dori ist ein kleiner Fisch mit schlechtem Kurzzeitgedächtnis. Deshalb üben ihre Eltern fleißig mit ihr das sie ihren Namen und die wichtigsten Dinge behalten kann. Doch Dori ist wirklich ein harter Fall, denn sie vergisst einfach ständig alles, von jetzt auf gleich.
Eines Tages schwimmt Dori los und ist plötzlich alleine. Sie ruft ganz laut nach, ja nach wem? Egal, sie ruft einfach irgendwen. Als sie dann ein Fischpaar findet, bittet sie sie ihr zu helfen.....und dann bittet sie sie erneut ihnen zu helfen...Dann schwimmt sie weiter und vergisst und schwimmt weiter und vergisst und trotzdem bekommt sie große Angst so ganz alleine.
Auch Jahre später noch bittet Dori andere ihr zu helfen. Doch was hat sie verloren? Und wen sucht sie?.....Sie hat es vergessen! Und dann trifft sie auf einen Clownfisch und erlebt ein großes Abenteuer.
Von nun an leben die drei zusammen und passen aufeinander auf.
Bei einem Schulausflug sprechen die kleinen Fische von "Zuhause" und plötzlich muss Dori scharf nachdenken und wird ein wenig traurig. Und dann erinnert sie sich an etwas, an etwas wichtiges!

Bewertung

"Hallo, ich bin Dori und ich habe ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis"
Genauso haben wir den kleinen Fisch Dori schon im Film "Findet Nemo" kennengelernt. Diese Geschichte handelt nun vordergründig um Doris Leben. Sie möchte ihre Familie finden und muss dafür den ganzen Ozean durchkreuzen um sich wieder zu erinnern. Natürlich hat sie jetzt ihre Freunde Marlin und Nemo dabei die ihr helfen.
Doch dann wird Dori gefangen genommen, die Geschichte um Nemo scheint sich zu wiederholen, nur eben diesesmal mit Dori.
Für sie ist das alles ein großes Abenteuer und sie versucht ihre Familie zu finden. Dabei stößt sie auf neue Freunde.
Die Geschichte ist sehr niedlich und das zuhören macht Spaß. Was mich ein wenig gestört hat ist, das Nemo eine Stimme bekommen hat die ihm gar nicht richtig wiedergibt, aber das ist nunmal so wenn nicht die Original Stimmen sprechen. Dennoch hat die Leserin Rubina Nath alle Stimmen sehr witzig gesprochen und jedem Tier eine individuelle Art gegeben. 

Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram