Dienstag, 31. Mai 2016

Kati`s Lesemonat Mai

Mai 31, 2016 0 Comments

Mein Lesemonat Mai sah ganz gut aus. Ich durfte eine neue Autorin für mich entdecken und habe spannende Bücher gelesen. Meine Favoriten waren

Geliebter Samurai von An Lin
Trennung wider Willen von Susan Akca

Der Flop des Monats war das Buch "Eins zwei und die ganze Welt"

Insgesamt habe ich somit 13 Bücher gelesen und 1 Hörbuch gehört
ok. Man muss da die Zeichenbücher und das Gartenbuch abziehen die habe ich bei den Seiten auch nicht angegeben ^^ 


Also insgesamt: 2668 Seiten gelesen und 153 Minuten gehört.



Sonntag, 29. Mai 2016

Carlsen-Summer-Reading-Challenge

Mai 29, 2016 1 Comments

Und noch eine tolle Challenge ist mir vom Carlsen Verlag zugeflogen. Mehr dazu findet ihr bei Kathrine

Die Challenge läuft vom 01.06.2016 bis 31.08.2016


Wie könnt ihr Punkte sammeln? Da gibt es mehrere Möglichkeiten:


  • Beitrag in dem ihr über diese Challenge und euren Fortschritt berichtet: 10 Punkte (einmalig)

  • Bild eines Buches* auf Instagram, Twitter, Facebook: 1 Punkt

  • Beitrag zu einem Buch* auf einem Blog, wie zum Beispiel eine Kurzzusammenfassung oder Buchvorstellung: 2 Punkte

  • Ausführliche Rezension zu einem Buch* auf einem Blog: 10 Punkte

  • Rezension zu einem Buch* auf einer Plattform für Bücher (z.B. Lovelybooks): 3 Punkte (max.3 verschiedene fließen in die Wertung mit ein)

  • Erfüllen einer Monatsaufgabe: 10 Punkte

  • Der Hashtag für die Postings in den sozialen Netzwerken ist #CarlsenSummerReadingChallenge


Juni: 200


Juli: 248


August: 221

Keine Monatsaufgabe gelöst -.-



Liebe und Zorn: Im Bann der Shinto-Götter (Band 1)

Mai 29, 2016 1 Comments

Katja

Details

Titel: Liebe und Zorn: Im Bann der Shinto-Götter (Band 1)
Autor: An Lin
Erschienen: 07.07.2015

Kindle 3,99€
Taschenbuch 10,49€
Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1

Genre Liebesroman


Seiten: 348

Meinen Danke an die Autorin An Lin für das Rezensionsexemplar

Buchdeckel

Gefährliche Naturkatastrophen suchen Mei Kunos Wahlheimat Kyoto heim. Noch verrückter ist, dass plötzlich der attraktive Chinese Tián Shén vor ihrer Tür steht und behauptet, vom Donnergott Raijin besessen zu sein. Dieser bestraft die Menschen mit den Katastrophen nach der Umwidmung eines Schreins. Bei dem verzweifelten Versuch, die neue Widmung rückgängig zu machen, kommen Mei und Tián sich näher. Dass sich in dem jungen Mann der dominante Donnergott meldet, wenn sie in seinen Armen liegt, ist nicht Meis einzige Sorge. Das Ende der Unwetter droht auch das Ende ihrer frischen Liebe zu sein – und stellt die Japanerin vor die Entscheidung ihres Lebens.

"Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter" ist der erste Band rund um das Traumpaar Mei und Tián. Lassen Sie sich in die exotische und mystische Welt der japanischen Kultur entführen!

Meine Zusammenfassung

Die 20 Jährige Mei lebt in Japan, genauer gesagt in Kyoto. Die Stadt wird seit einer weile von heftigen Unwettern heimgesucht. Bäume stehen in Flammen, Regengüsse und andere Katastrophen ereignen sich. Das kann doch alles nicht mit rechten Dingen zugehen. Mei beschließt im Tempel zu den Göttern zu beten in der Hoffnung, das diese sich gnädig erweisen. Und dann plötzlich steht dieser wahnsinnig gut aussehende Chinese Tian vor Meis Tür und behauptet, das der Donnergott persönlich in ihn gefahren wäre. Mei`s Gebete wurden gehört und nun soll sie zusammen mit Tian dafür sorgen, das der Schrein der eigentlich Kitano Tenman-gu, genannt Tenjin, gehört wieder ihm gewidmet wird. Denn er wurde umgewidmet und das passt dem Gott natürlich überhaupt nicht.
Mei hat es mit Tian nicht einfach, mal ist er sehr nett und ein wahrer Gentleman und dann wieder übernimmt der Donnergott die Kontrolle und da er sehr ungehalten ist, fürchtet Mei um ihr und Tians Leben! Tian und Mei müssen also schnellstens dafür sorgen das die umwidmung rückgängig gemacht wird, da sonst nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht!

Bewertung

Konichiwa
Zu allererst muss ich anmerken, das in diesem Buch viel Japanisch gesprochen "geschrieben" wird. Das finde ich klasse, da die Autorin auch daran gedacht hat eine Ausführliche Liste mit der Deutschen Übersetzung an den Anfang zu setzen. So lernt man direkt ein paar Standart Worte Japanisch ^^ Dafür Domo Arigato liebe An Lin.

Zur Geschichte: Es geht direkt spannend mit einer Naturkatastrophe los. So wird man direkt an das Buch gefesselt und mag es nicht mehr aus den Händen legen! So muss das sein.
Der Schreibstil in dieser Geschichte ist sehr Anspruchsvoll. Dadurch, das sehr viele Japanische Sätze darin vorkommen fällt es manchmal schwer zu folgen und ich musste öfter nochmal lesen. Auch die öfter vorkommenden Rückblenden die als diese erstmal gar nicht zu erkennen waren haben es mir oft schwer gemacht der Story verständlich zu folgen. Nach einer Weile habe ich mich daran aber gewöhnt und konnte die wechselnden perspektiven gut unterscheiden.
Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Ich konnte nur bei Mei nicht wirklich nachvollziehen wann sie sich so hoffnungslos in Tian verliebt hat, da der verlauf sehr schnell von statten ging und die beiden soviel Zeit zum verlieben gar nicht hatten. Der Donnergott Raijin war viel mehr vertreten als Tian selbst, aber es gibt ja bekanntlich sie Seelenverbundenheit und die "Liebe auf den ersten Blick" gell ^^

Mein Fazit ist: Die Geschichte ist sehr gut und Detailgetreu ausgearbeitet und hat ein hohes Leseniveu. Viele Fakten über die Japanische Kultur und deren Gebräuche sind hier vertreten und auch die Sprache kommt nicht zu kurz. 

Sterne


Samstag, 28. Mai 2016

+~Liebster Blog Award~+

Mai 28, 2016 3 Comments
Hallo meine lieben, 
heute wurden wir zum "Liebster Blog Award" nominiert! Die Nominierung kam von Funao`s Welt, Dankeschön dafür :D


Nun zum Regelwerk:

1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat
2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
3. Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein
4. Beantworte die Dir gestellten Fragen
5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
6. Nominiere neue Blogs
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast


Fragen von Funao

eBook oder Print und vor allem, warum?
- Ich bevorzuge das Print, weil ich ein Bücher Nerd bin der gerne die Seiten zwischen den Fingern fühlt und den Geruch der Bücher erschnüffelt :)

Und wenn Print, Hardcover oder Tbs?
- Das Hardcover ist mein liebster Freund, da ich finde das sie sich besser lesen lassen. Bei den Taschenbüchern muss man immer ganz vorsichtig sein, damit der Buchrücken sich nicht durchdrückt. Also geben ich lieber etwas mehr Geld aus und habe dann ein tolles Hardcover im Schrank stehen.

Sommer oder Winter?
- Ich friere ständig, sogar im Sommer sitze ich mit einer Wolldecke auf dem Sofa, ich liebe es kuschelig ^^ Also bin ich eher das Sommerkind.

Tee oder Kaffee?
- Morgens und im Laufe des Tages trinke ich wohl mehr Kaffee als Tee aber ich bin einer guten Tasse Tee nie abgeneigt ;)

Wie viele Bücher hast du im Regal?
- Leider nicht so viele, da ich kaum Platz dafür habe, die größten Zimmer im Haus haben meine Kinder deshalb komme ich so auf ca. 100 - 150 Stück.

Hast du einen Lieblingsautor?
- Einen? Ich mag mehrere, vor allem die etwas jüngeren und neueren Damen wie Maya Shepherd, Ava Reed, Julia Adrian, Kiera Cass, Susan Akca, An Lin ohhh da würden mir noch eine menge mehr super Autoren einfallen, deshalb ist mein SUB auch immer so hoch ^^

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?
- Wenn ich mir wünschen könnte was ich wollte, dann wäre das Gesundheit für meine ganze Familie, keine schlimmen Krankheiten bis zum Schluss, denn was gibt es wichtigeres?

Warst du schon auf einer Buchmesse und wenn ja, wie war es für dich?
- Leider noch nicht, ich erwarte Sehnsüchtig die Frankfurter Buchmesse an der ich zu 100% und zum Leidwesen meines Mannes teilnehmen werde ;)

Gibt es einen Autoren, den du gern mal persönlich treffen würdest und was würdest du ihm gern sagen?
- Alle meine Lieblingsautoren würde ich gerne kennen lernen, ich interessiere mich dafür wie sie auf die guten Geschichten kommen, ich habe selber mal versucht was zu schreiben, aber.....ja, mir fehlt die Fantasie ^^

Magst du Hörbücher und wenn ja, was war dein letztes gehörtes Buch?
- Ich höre  ab und an gerne ein Hörbuch, mein letztes war oder eher ist noch "Zorn und Morgenröte". Aber ich kann der Geschichte nicht so gut folgen wenn ich sie höre, das klappt beim lesen einfach besser weshalb ich lieber selber lese.

Welches war das erste Buch, dass du gelesen hast?
- Außer Schullektüre... das kleine Gespenst ^^

So, nun kommen wir zu meinen 11 Fragen an die nominierten Blogger

1. Welches sind deine Lieblingsgenre und warum?
2. Warum wolltest du unbedingt zum Blogger werden?
3. Hast du besondere Hobbies neben dem lesen?
4. Schreibst du selber auch mal ein paar Zeilen? Ob Gedichte oder Geschichten, ganz egal. Wenn ja dann zeig uns doch mal einen Ausschnitt ;)
5. Wie viele Bücher umfasst dein Regal?
6. Kaufst du lieber neu oder gebrauchte Bücher? Warum?
7. Verkaufst du deine Bücher wieder?
8. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?
9. Wie sieht deine Lesecke aus?
10. Bist du lieber drinne oder draußen?
11. Dorfkind oder Stadtkind?

So, das waren meine Fragen und diese beantworten sollen......

Nominierte Blogger









Viel Spaß ^^

Freitag, 27. Mai 2016

Carlsen-Lesechallenge

Mai 27, 2016 0 Comments

Katja


Ich habe eine tolle Challenge bei Nine im Wahn gefunden bei der ich doch glatt teilnehmen werde ^^
Es geht darum soviele Carlsen, Chickenhouse, Königskinder und Impress Titel wie möglich zu lesen und natürlich gibt es dann am Ende tolle Preise zu gewinnen. Mehr dazu erfahrt ihr auf Nines Blog.

Zeitraum 01.07.2016 - 31.12.2016


Gelesene Titel insgesamt: 26

Seiten: 8651


 






Trennung wider Willen - Marmara Lovestories 2

Mai 27, 2016 2 Comments

Katja

Details

Titel: Trennung wider Willen (Marmara Lovestories 2)
Autor: Susan Akca
Erschienen: 18.04.2016

Kindle 2,99€
Taschenbuch 8,55€
Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform

Genre Liebesroman


Seiten: 264

Danke an die Autorin Susan Akca für dieses Rezensionsexemplar

Buchdeckel

Trotz größter Bedenken begibt sich Ela auf die Hochzeit ihrer ehemals besten Freundin Lara. Dort wird sie unweigerlich auf den Mann treffen, dem nach wie vor ihr Herz gehört und der sich vor über vier Jahren von ihr getrennt hat. Sie will die Feierlichkeiten nutzen, um mit der Vergangenheit abzuschließen. Allerdings hat sie nicht mit dem Sinneswandel und der Hartnäckigkeit von Timur gerechnet.

Meine Zusammenfassung

Timur leidet extrem. Er kann den Motorradunfall von damals einfach nicht vergessen. Durch diesen Unfall hat sich sein Leben und das seiner damaligen Freundin und Traumfrau Ela schlagartig zum negativen gewendet.
Er ist mit ein paar Kratzern davon gekommen aber Ela nicht, und mit dieser Tatsache konnte er nicht Leben, weshalb er sich entschlossen hat sich von Ela zu trennen und ihr zu ermöglichen einen Mann zu finden der besser für sie ist.
5 Jahre später denken beide immer noch aneinander, Ela will die Aussprache um endlich abzuschließen und Timur will die Aussprache um eventuell einen Neuanfang zu bekommen.
Als Timurs Schwester Lara ihn zur Hochzeit nach Yalova einlädt, sieht er seine Chance, denn er weiß das Ela auch in der Türkei ist.
Doch auch Ela wird zu Hochzeit ihrer ehemals besten Freundin eingeladen. 
Als sie aufeinander Treffen merkt Timur aber schnell das nichts mehr ist wie früher. 


Bewertung

Trennung wider Willen ist der zweite Band der Marmara Lovestories. Die Geschichten gehören zusammen aber die Hauptpersonen sind nicht immer die selben. In diesem Teil geht es Hauptsächlich um Timur, den wir im ersten Band schon etwas kennen lernen konnten. 

Die Geschichte hat mich wirklich berührt, da ich ihn ein bisschen verstehen konnte, aber trotzdem war ich sauer auf ihn, genau wie Ela weil er sie in dieser schweren Zeit einfach alleine gelassen hat!
Die Protagonisten aus dem ersten Band sind hier hintergründig vertreten (Lara und Chem Kara).
Ich fand es schön wie viel Liebe in den Familien herrschte, die Menschen gehen so toll miteinander um, in vielen Deutschen Familien ist nicht so eine Verbundenheit zu spüren.

Die Beschreibungen von Yalova waren wieder sehr umfangreich, sodass man den Endruck hatte selber schon mal dagewesen zu sein. Ich konnte die Orte richtig vor Augen sehen und verspürte öfter den drang selbst mal einen Urlaub dort zu verbringen :)
Ich finde das Ende kam etwas ruppig, wurde aber durch den Epilog aufgefangen. Insgesamt wieder eine tolle Geschichte mit viel Herzblut, Urlaubs Flair, Familiärer Herzlichkeit und viel viel Liebe!

Sterne


Dienstag, 24. Mai 2016

Unwissend verliebt

Mai 24, 2016 0 Comments

Katja

Details

Titel: Unwissend verliebt (Reisbällchen)
Autor: An Lin
Erschienen: 16.12.2015

Erklärung der Reisbällchen:  Die Reisbällchen von An Lin sind kurze Liebesromane für ein paar schöne Stunden. Sie spielen im exotischen Japan und können unabhängig voneinander gelesen werden.


Kindle 1,49€
Taschebuch 6,99€
Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform

Genre Liebesromane


Seiten: 154

Buchdeckel

Josy hat es geschafft! Sie hat einen Job bei einer angesehenen Werbeagentur in Japan ergattert. Prompt lässt sie in Los Angeles alles stehen und fliegt nach Tokio. Doch in der Agentur stellt sich heraus, dass alles nur ein Missverständnis war: eigentlich soll der New Yorker Millionärssohn Joe die Stelle besetzen. Kurzerhand lässt die Agentur die beiden „Namensvetter“ gegeneinander antreten. Josy will alles tun, um diesen Schnösel Joe zu schlagen. Als ihr klar wird, dass Joe ganz anders ist als gedacht, hat sich der fiese Wettstreit schon verselbstständigt. Haben Josys Gefühle überhaupt noch eine Chance?

Meine Zusammenfassung

Josy ist 27 und hat es weit in ihrer Beruflichen Laufbahn gebracht. Als sie dann noch die Bestätigung für den Job als Kampagnenleiterin in der Werbeagentur der angesehenen Firma Kaiden K.K aus Japan bekommt, ist alles perfekt.
Sofort macht Josy sich auf den Weg nach Japan. Sie mietet ein kleines Apartment und zieht nach Tokio.  Voller Elan begegnet sie ihrem ersten Arbeitstag. Doch dann erfährt sie, das ihr Jobangebot ein Irrtum ist! Nicht Josy hat die Stelle als Kampagnenleiterin bekommen sondern ihr Namensvetter JOE. 
Josy ist sprachlos, wie konnte so was nur passieren. Doch nicht nur für Josy ist diese Sache alles andere als angenehm, auch dem Geschäftsführer der Kaiden K.K gefällt dieser Fehler nicht.
Das er nur den besten der besten für seine Firma haben will, lässt er kurzerhand die beiden "Joes" gegeneinander antreten.
Sie bekommen einen Monat Zeit eine Werbekampagne zu starten und der bessere gewinnt nicht nur den Auftrag sondern auch den Job.
Für Josy ist das nun eine riesen Chance, doch ihr Mitstreiter Joe macht es ihr mit seiner arroganten und überheblichen Art nicht einfach. Es werden Intrigen geschmiedet und der eine versucht dem anderen zu Schaden. Doch zwischendrin erblickt Josy einen ganz anderen Joe und ist sich unsicher ob der Kampf und die fiesen Kabelleien richtig sind.

Bewertung

Dieses Reisbällchen hat nicht nur einen Süßen Mantel sondern auch einen süßen Kern. Die Geschichte ist toll! Man kann sich selber in die Protagonisten hineinversetzen. Es ist ein Abenteuer in einer Fremden Welt. Weit ab von zu hause muss sich Josy mit einer Fremden Sprache, einem Fremden Land und einem fiesen Mitstreiter durchschlagen.
Da dies im wahren Leben genauso passieren kann, fiebert man richtig mit Josy. Ich war nicht immer mit ihr einer Meinung, manche Art wie sie gegen ihren Mitstreiter vorgehen wollte fand ich echt hart. Aber das musste natürlich passieren, denn sonst wäre die Geschichte nicht so spannend geworden.
An Joe hat mir gefallen, das man gemerkt hat wie er sich von seinem Hohen Ross abgesetzt hat und zwischenzeitlich auf das wirklich wichtige geachtet hat.
In diesem Kurzroman bekommt man alles was man zum abschalten braucht. Eine spannende Liebesgeschichte mit fernen Ländern und Familiären Schicksalsschlägen!
Definitiv ein köstliches Reisbällchen ;)

Anmerkung zum Schluss: 

Wie in jedem Roman von An Lin hat man auch hier wieder deutlich gemerkt, das sie sich mit Japan auseinander setzt. Es wirft viele einblicke auf die Kultur und die Verhaltensweisen der Japaner, die sich oft sehr von unseren unterscheiden. Ich habe wieder interessante Dinge gelernt ^^

Sterne


Sonntag, 22. Mai 2016

Deutschland. Ein Wandermärchen

Mai 22, 2016 0 Comments


Marina 

Details


Titel: Deutschland. Ein Wandermärchen
Autor: Anna Magdalena Bössen
Erschienen: 2016
Taschenbuch: Ludwig Verlag, Verlagsgruppe Random House München
Genre: Sachbuch- Reisebericht-Literatur
Seiten: 368
oder signiert auf der Webseite
www.ein-wandermaerchen.de

Buchdeckel:

 Unterwegs durch eine unbekannte Heimat

Bin ich Deutschland? Um das zu erfahren, reist die die Rezitatorin Anna Magdalena Bössen durch die ganze Republik und ein wenig über die Grenzen hinaus. Wie die alten Geschichtenerzähler tritt sie überall dort auf, wo sie eingeladen wird. Dafür gibt sie ihre Wohnung auf, lässt den Job ruhen und wagt das Leben neu. Die Autorin wird Mitmenschen treffen und Zeitzeugen sprechen, beim Adel residieren und in Wohnzimmern rezitieren, Dörfer entdecken und in Städten versinken – und lernen, warum aus jeder Richtung der Gegenwind kommt.


Ein Buch, das von der Freiheit des Unterwegsseins erzählt und dieses Land und seine Menschen auf eine ebenso lebendige wie ehrliche Weise einfängt. Ein Buch voller Begegnungen und Entdeckungen, voller Überraschungen und Erfahrungen: ein Wandermärchen!


Meine Zusammenfassung:

Anna Magdalena ist Diplom Rezitatorin, die sich mit dem Fahrrad auf den Weg macht um Deutschland besser kennen zu lernen und die Frage zu beantworten "Bin ich Deutschland?".
Im Gepäck hat sie Gedichte, welche sie in ihrem gelben Koffer packt um auf verschiedensten Bühnen in ganz Deutschland aufzutreten. Sie wohnt dabei bei privaten Personen, die ihr Kost und Logis gegen einen Auftritt anbieten. Sie reichst quer durch Deutschland und lernt die unterschiedlichsten Menschen und Gemüter kennen, denn jede Region von Deutschland hat ihre eigene charakteristischen Merkmale. Immer dabei die Frage "Bin ich Deutschland" und was bedeutet Heimat wirklich. Anna Magdalena muss so manche harte Fahrradstecke mit schlechten Wetter und ohne Rückenwind meistern. Doch sie gibt nicht auf und so erlebt sie eine spannende Reise die seines gleichen sucht.  

Bewertung:

Ich finde es klasse sich auf den Weg zu machen, um eine bestimmte Frage beantwortet zu bekommen. Hier meinen Respekt an die Autorin.
 Das Buch ist spannend geschrieben und sehr menschlich. Schade dass ich nicht in den Genuss eines ihrer Auftritte gekommen bin, Gedichte waren für mich noch nie besonders interessant, außer ich schrieb selber welche :-)
Da Anna Magdalena und ich im gleichen Alter sind, kann ich ihre Frage nach einer festen Heimat verstehen. Wir sind in einem Alter wo man versucht eine Heimat für sich und seine Familie aufzubauen. Oft irren wir umher und suchen nach etwas was wir noch nicht gefunden haben. Meine Meinung ist, Heimat kann Deutschland sein, muss es aber nicht. Wir sind überall zu Hause, wo wir uns wohlfühlen und wir können Deutschland dahin mitnehmen, genau wie Gedichte.
Wer unterhaltsame Reiselektüre mit interessanten Orten und Menschen lesen will, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall kaufen. Toll sind auch die Seiten mit den passenden Gedichten

Sterne:


Follow on Instagram