Dienstag, 30. Januar 2018

//Rezension// Die Tanuki-Prinzessin Band 2

KAZÈ bringt im Rahmen der #SWEETManga Aktion viele schöne Mangas von Japan nach Deutschland. 

Ich zitiere hier mal KAZÈ :

"Turbulent und witzig geht's bei unseren #SWEETStorm-Mangas zu! Hier findet ihr klassische RomCom- (Romantic-Comedy-)Geschichten gerade auch für Jungs, die euer Herz und Zwerchfell begeistern (^__~)"

Werbung

Details

Titel: Die Tanuki-Prinzessin 02
Autor: Mayu Minase
Erschienen: 11.01.2018
Verlag: KAZÈ Manga
Genre: Manga
Seiten: 192
Preis Taschenbuch: 6,95€

Meine Zusammenfassung:

Der Tanuki Gonsuke möchte er Miyo wieder mit in die Berge zu den Rokuemon Tanuki nehmen, doch die weigert sich und will lieber bei Riku und seiner Familie bleiben. Riku versteht das ganze nicht und stellt seine Eltern und Miyo zur Rede. 

Diese rücken nun endlich mit der ganzen Geschichte raus. Dabei erfährt Riku mehr über die berühmte Tanuki Schlacht und eine Fehde zwischen den Kincho und Rokuemon Tanuki. Aber was haben Miyo und Riku damit zu tun?

Meine Bewertung:

Während Band 1 noch einiges offen lies, werden in Band 2 endlich ein paar Fragen beantwortet.
Durch den Rückblick auf die Schlacht zwischen den Kincho und den Rokuemon Tanuki und die gesamte Vorgeschichte bekommt der Manga sehr viel mehr Tiefgang. Das Ende ist interessant, aber das möchte ich natürlich nicht Spoilern :-)  

Die Zeichnungen von den weiblichen Tanukis sind richtig niedlich und die männlichen Tanuki haben verdammt große Eier was wiederum ziemlich witzig ist. Aber die Maderhunde mit den großen Eiern bekommt man ja auch als Mitbringsel in Japan und ich glaube das soll für Fruchtbarkeit stehen oder so XD

Fazit: Der zweite Band hat mir definitiv besser gefallen als der erste, weil man einfach mehr über die Hauptpersonen und ihre Beweggründe erfährt. Das Cover ist auch richtig süß.





Danke an KAZÈ für das Rezensionsexemplar :-)

Rezension zu Teil 1 findet ihr hier 

\\Rezension// Was von mir bleibt

Werbung

Inhalt

Sammie ist klug, selbstbewusst und hat nur ein Ziel: den besten Schulabschluss machen und ihrer Heimatstadt so schnell wie möglich den Rücken kehren. Wäre da nicht diese unheilbare Krankheit, die ihr – so sagen die Ärzte – nach und nach alle Erinnerungen rauben wird. Doch Sammie will sie festhalten: die Erinnerung an Stuart und ihren ersten Kuss. An Maddie und den großen Streit. Und an Cooper, der wie kein anderer Sammie zum Lachen bringt. Sammie schreibt, um eins niemals zu vergessen: dass sie ihr Leben gelebt hat, bis zum Schluss.

Bewertung

Sammie ist ein sehr ehrgeiziges Mädchen. Sie hat sich hohe Ziele gesteckt und büffelt auch ordentlich dafür diese zu erreichen. Und sie hat ein Auge auf Stuart geworfen. Doch dann bekommt die die Diagnose Niemann-Pick Typ C. Das ist eine Krankheit bei der es zur Gelbsucht kommt, Leber und Milz werden vergrößert, Muskelschwächen, einnässen, Schulversagen, psychische Verhaltensstörung, Krampfanfälle, Erinnerungslücken..... wie man also lesen kann, ziemlich mistige Krankheit. 

Zuerst wirkt Sammie darauf sehr abweisend und will die Krankheit einfach ausblenden, denn ihr geht es ja noch gut, also warum nicht einfach weitermachen bis es eben nicht mehr geht. Ihren Eltern gefällt Sammies Einstellung nicht, sie wollen sie beschützen, doch Sammie setzt sich durch. 
Trotzdem schreibt sie ein Erinnerungsbuch, falls sie sich später nicht mehr erinnern kann, so will sie ihrem späteren Ich wenigstens alles vor Augen führen können, was sie erlebt hat und was sie vergessen hat. 

Dieses Buch lesen wir also aus der Sicht, ja man kann sagen aus der Sicht der älteren Sammie, so wie sie sich vorgestellt hat das es mal sein würde. Wir wissen nichts über ihr Leben und erlesen uns die Details. Der erste Kuss, die erste Liebe, der große Streit mit ihrer Freundin. Erfolge und Niederlagen. Und dem Verlauf ihrer Krankheit. Leider kann man nicht alles ausblenden und so lesen wir auch die schlechten Tage von Sammie, an denen sich die Krankheit bemerkbar macht. Das sind dann eben diese Stellen an denen man eine gewisse Hoffnungslosigkeit spürt, man weiß zwar das da war war, aber man bekommt es einfach nicht mehr zusammen....

Je weiter wir kommen, desto öfter bringen sich auch Familie und Freunde mit in dieses Erinnerungsbuch ein. Die Idee ist wirklich toll. Ich habe oft den Hut vor Sammie gezogen, sie ist wirklich sehr ehrgeizig und akzeptiert nicht jeden Schicksalsschlag, doch irgendwann muss auch sie einsehen das sie es nicht ändern kann und wächst sogar noch an ihrer Krankheit, mit ihr auch ihre Familie und ihre Freunde. 

Dieses Buch hat mich berührt und mitgenommen, aber durch Sammies stärke auch positiv gestimmt. Das Ende kam unerwartet und schnell, darauf war ich nicht vorbereitet, aber das Leben läuft nun mal nicht sanft und behütend, es kommt wie es kommt.


Das Leseexemplar wurde mir kostenfrei vom Verlag zur Rezension gestellt.


Montag, 29. Januar 2018

\\Rezension// Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Werbung

Inhalt

Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.

Bewertung

Dieser Titel hat mich mit seinem Klappentext bereits überzeugt. Gerade in der heutigen Medien Generation lernen sich viele über das Internet kennen oder kommunizieren hauptsächlich darüber ohne im realen Leben viel Kontakt miteinander zu haben. Tess' Schicksal hat mich daher sehr berührt. Wenn man sich virtuell verliebt und dieser Mensch dann einfach nicht mehr da ist, was macht man dann? Der Punkt zum Abschiednehmen ist dabei einfach nicht gegeben, da man sich als echte Person ja nicht kannte, beziehungsweise nicht in der nähe wohnte. Tess kann also nicht auf die Beerdigung von Jonah gehen und Abschied nehmen, weil sie erst viel später durch seine Facebook Seite mitbekommen hat, das er gar nicht mehr lebt. Gerade zu Anfang des Buches spürt man deutlich, das dieser Verlust bei Tess große Spuren hinterlassen hat. Sie wirkt regelrecht passiv und depressiv. Sie hört nicht auf Jonah zu schreiben und bekommt dann plötzlich eine Antwort... 

Das ganze drum herum offenbart Tess einen Menschen, den sie glaubte zu kennen. Aber sie muss schnell begreifen, das dem nicht so ist. Also macht sie sich auf den Weg sich von Jonah zu verabschieden, um ihr eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen.

In diesem Buch werden schwierige Themen zur Sprache gebracht. Tess und auch Jonah haben psychische Probleme. Der eine kann damit umgehen und versucht das beste daraus zu machen, und der andere kann es eben nicht. Verlust und die Verarbeitung dessen ist hier das Hauptthema. Tess möchte begreifen welcher Mensch Jonah wirklich war und sich dann von ihm verabschieden. Auf dieser Grundlage konnte man viel aufbauen. Gerade den Email Schriftverkehr habe ich hier als großen Bestandteil gesehen, doch leider gibt es davon sehr wenig. Das fand ich ein bisschen schade, dieser Teil wurde in meinen Augen viel zu schnell abgehandelt. Der weitere Verlauf hat mir aber sehr gut gefallen. Tess bekommt ein bisschen mehr von dem wahren Jonah mit und versucht damit sich zu verabschieden wie er es für richtig gehalten hätte. Das sie dabei allerdings bis nach Italien reißt, finde ich ein bisschen zu viel. Es passiert wirklich sehr viel in sehr kurzer Zeit. 
Dennoch hat mir das Buch sehr gefallen, gerade weil das Thema Verlust so schwer ist und doch leider jeden Trifft.


Dieses Buch wurde mir von "Vorablesen" kostenfrei zur Rezension gestellt

Samstag, 27. Januar 2018

// Rezension// Kawaii backen

Okay, zugegeben jetzt wird es sehr bunt und ein bisschen kitschig, aber alle Japanfans werden mit dem Begriff "Kawaii" so einiges verbinden. Kawaii bedeutet süß/niedlich und kann Personen oder eben auch süße Sachen meinen. Ich stehe ja total auf süßes und habe mich daher mit Buch "Kawaii backen" beschäftigt.

Werbung

Details

Titel: Kawaii backen
Autor: Sarah Aßmann
Erschienen: 27.11.2017
Verlag: Bassermann Verlag
Genre: Sachbuch / Backbuch
Seiten: 80
Preis Taschenbuch: 9,99€

Meine Zusammenfassung:

Das Buch ist in verschiedenen Themenwelten wie z.B. Geburtstag, Einhörner, Helloween oder Weihnachten untergliedert. Am Anfang gibt es eine kleine Einführung, was zum Backen alles benötigt wird. Da hauptsächlich mit den gleichen Grundrezepten für z.B. die Kekse oder der Cake Pops gearbeitet wird finden diese sich am Ende des Buches. 

Meine Bewertung:

Ich finde mit diesem Buch wird die Kreativität des Lesers auf jeden Fall angeregt. Die Ideen sind ansprechend und bieten für jeden Leser etwas. Eigentlich ist Kawaii ziemlich einfach, man nimmt Gebäck und verziert es niedlich mit bunten Farben und Gesichtern. 

Lesefieber Kawaii Modus :-) 

Da oft das gleiche Grundrezept verwendet wird, ist hier der Aufwand zum Nachbacken nicht so hoch und man hat mit einem Einkauf gleich für mehrere Projekte alles da. Was ich nicht so gut finde ist, dass die Grundrezepte ohne Bilder sind und man sich allein durch die Beschreibung nicht so ganz vorstellen kann was jetzt genau gemeint ist. 
Das ist z.B. bei der kleinen Torte der Fall, da sollten zwei Kuchen gebacken, dann gefüllt und irgendwie aufeinander gestellt werden. Ich hätte da gerne ein Bild wie das aussieht, wenn die Kuchen mit Ganache befüllt werden und die Kuchen dann final aufeinander stehen. 

Bei der Regenbogentorte fand ich das die Masse nicht ausreichend für 6 Böden war zumindest nicht wenn man eine normale Springform hat. Ich habe nur fünf Böden gemacht und die waren teilweise sehr dünn. Hier würde ich auf jeden Fall eine kleinere Form nehmen, mit vielleicht einen Durchmesser von 16-18 cm. Auch fand ich das viel zu viel Zucker in dem Kuchen ist, das habe ich reduziert. Aber das ist natürlich eine Frage des Geschmackes. 

Alles in allem bietet das Buch eine solide Basis, wenn man sich mit dem Thema beschäftigen möchte und auch sehr viele Anregungen, auch wenn es ein paar Schwächen aufweist. 






Danke an Random House für das Rezensionsexemplar :-)

Ich habe die Regenbogentorte nachgebacken bzw. neu modifiziert, wie das erfahrt ihr in einem Spezial Beitrag.

Freitag, 26. Januar 2018

\\Manga// Seven Deadly Sins Band 1

Werbung

Inhalt

Die SEVEN DEADLY SINS gelten als die übelsten Verbrecher Britannias!
Prinzessin Elizabeth sucht trotzdem nach ihnen. Sie will ihr Königreich zurückerobern und da kämen ihr die berüchtigten Banditen gerade recht.

Zusammenfassung/Bewertung

In dem kleinen Wirtshaus "Boar Hat" bewirtet ein kleiner unscheinbarer Junge mit einem abgebrochenem Schwert und dem Namen Meliodas, seine Gäste. Das gelingt im allerdings nicht sonderlich gut, denn seine Kochkünste sind alles andere als hervorragend. Um die dann übrig gebliebenen Reste kümmert sich sein Freund Hawk, das sprechende Schwein. Dann taucht plötzlich der Rostige Ritter in seinem Wirtshaus auf und stimmt die Gäste unruhig. Völlig verängstig laufen sie davon, doch schnell wird klar, das hinter der Rüstung nur ein Mädchen steckt. Dieses Mädchen ist auf der Suche nach den sieben Todsünden, den berüchtigten "Deadly Sins". Sie sind vor 10 Jahren verschwunden und niemand weiß ob sie überhaupt noch Leben. Die Heiligen Ritter sind ebenfalls auf der Suche nach den Todsünden, denn diese haben damals einen Hinterhalt geplant und die Deadly Sins so als die schlimmsten Verbrecher mit Verrat am eigenem Land gebrandmarkt. 
Meliodas möchte dem tapferen Mädchen auf der Suche nach den Deadly Sins helfen und gibt dabei selbst ein paar Geheimnisse preis.

-------------------------

Die Zeichnungen in diesem Manga sind wirklich sehr schön. Das Mädchen Elisabeth ist wahrlich hübsch anzuschauen, das entgeht auch Meliodas nicht, deshalb fummelt er sie wirklich in jeder nur denkbaren Situation an. Neben der ganzen Action in diesem Manga bekommen wir also auch einen Haufen Witz. Auch sein treuer Freund Hawk kann immer nur mit dem Kopf schütteln und versteht nicht wie Meliodas nur solch ein Lustmolch sein kann, das brachte mir öfters ein schmunzeln ins Gesicht. 
Die Story an sich gefällt mir bisher auch gut. Es gibt jedenfalls eine Menge Spannung und somit auch Kampfszenen. Zwischendurch klärt sich auch immer wieder etwas darüber auf, warum die Deadly Sins getrennt sind. Im Land Britannia läuft einiges schief, deshalb kann ich mir gut vorstellen, das die Reihe mit 29 Manga nicht so schnell an Action verliert. 

Fazit

Tolle Zeichnungen, eine spannende Story mit humorvollen Stellen abgerundet. Die ideale Zwischenlektüre mit Cliffhanger ;)




\\Produkttest// Demak'Up Expert Wattepads

Werbung

Demak up Wattepads


Die Demak Up Wattepads haben eine spezielle Wabenstruktur, die dafür sorgen soll, das sogar Wasserfestes Make Up ohne große Anstrengung und möglichst sanft entfernt werden kann. Jedes Pad besteht aus 100% natürlichen Baumwollfasern und ist somit fusselfrei und zu 100% Biologisch abbaubar.

Jede Frau wird es wohl kennen, das lästige Abschminken! Egal ob es um die tägliche Make up Entfernung oder um das gelegentliche abschminken geht, es ist immer lästig. Am Effektivsten ist da natürlich immer noch das Peeling oder die Gesichtsmaske, doch nicht immer hat man abends die Lust dazu sich einem umfangreichem Beauty Marathon zu geben. Wenn es mal schneller gehen muss, greife ich nach den Wattepads. Zur Unterstützung noch ein Gesichtswasser und zack Make up frei. Doch nicht jedes Wattepad bringt den gleichen Erfolg, deshalb teste ich nun ein etwas teureres (1,25€ für 70 Stück) gegen ein billiges (0,69€ für 120 Stück).

Der Optische Vergleich

Schon beim kurzen Blick auf beide Pads sieht man deutlich, das das günstige (rechts) zwar dicker wirkt, aber direkt beim aus der Packung ziehen schon fast auseinander fällt. Der Kern des Wattepads ist nicht stark genug um es vernünftig zusammenzuhalten und dann kommt die Watte hervor.
Das Demak Pad (links) fühlt sich ultra dünn an. Ich war deshalb sehr skeptisch. Was man ebenfalls fühlen kann, ist die ausgeprägte Wabenstruktur des Demak Pads. Das günstigere Pad hat diese Struktur nicht.

Praxistest bei getönter Tagescreme

Beide Pads haben sich dieser Aufgabe gut gestellt. Ich benötigte dieselbe Menge an Pads. Allerdings zeigten die günstigeren (links) schnellere Altersschwäche und rollten sich beim abschminken ein. Dem Ergebnis hat das aber nichts entgegengewirkt.
Beim Betrachten der Pads kann man gut erkennen, das sich bei dem Demak Pads (rechts) die Tagescreme eher über das gesamte erste Pad gesammelt hat und bei dem günstigeren verteilt sie sich eher mittig. Ob das jetzt mit der Wabenstruktur zusammenhängt, lasse ich mal dahingestellt, da es bei Pad 2 und 3 eher anders war.

Überzeugen konnten mich bei diesem Test beide Sorten, allerdings war es mit dem Demak Pad leichter, weil es sich nicht zusammengerollt hat.


Wasserfester Maskara und Eyeliner


Nun kommen wir zum interessantem Teil. Es geht darum einen Wasserfesten Maskara gründlich und möglichst komplett von den Wimpern zu bekommen ohne zuviel druck auszuüben.





<---DemakUp Expert


Wenn man sich die Pads anschaut, könnte man denken, das mit dem rechten (DemakUp) das abschminken besser ging, aber das täuscht. Leichter war es wirklich mit dem günstigerem (links).
günstiges Pad --->



Man sieht, das beide Pads zwar mit dem Maskara, aber nicht mit dem Eyeliner klargekommen sind. Er wurde zwar etwas abgetragen aber nicht vollständig.



Nagellackentfernung

Für viele ist die Verwendung von Wattepads nur für die Entfernung von Nagellacken interessant. Auch ich benutze die Pads hierfür. Bei diesem Test kamen dann doch klare Unterschiede zum Vorscheinen. Während die günstigeren den Nagellack beim entfernen eher über die gesamte Fingerkuppe schmieren, hilft die Wabenstruktur bei dem Demak'up Pad den Nagellack festzuhalten. Dabei ist das allerdings auch von Lack zu Lack unterschiedlich, nicht jeder Lack wurde verschmiert und mit dem ein oder anderem Lack kam auch das Demak'up Pad nicht ganz zurecht.


Links = Günstige Pads
Rechts = Demak'up Pads

Mein Fazit

Ich würde mir die teureren Pads nur dann kaufen, wenn ich sie wirklich oft benutze, da es sehr nervig ist wenn die günstigen schon beim auspacken auseinander fallen. Ansonsten waren keine "krassen" Unterschiede zu erkennen. Das Demak'up Pad weißt aber definitiv eine höhere Qualität auf und ist angenehmer zu handhaben.

Beauty-Tipps & Tricks


Kühlende Gurkenpads

Du benötigst:
½ Gurke 
8 Demak'Up Expert Wattepads

Ungeschälte Gurke pürieren, bis sie flüssig ist. Falls nötig, ein wenig Wasser zugeben, um die Mischung zu verdünnen. Wattepads in den frischen Gurkensaft tauchen und den überschüssigen Saft auspressen. Gurkenpads flach und einzeln in eine Butterbrottüte aus Kunststoff oder in einen Tiefkühlbeutel legen und einfrieren. Vor der Anwendung zwei Minuten bei Zimmertemperatur antauen lassen und in der Zwischenzeit das Gesicht reinigen. Gurkenpads als Kompresse auf die Augen legen und ca. zehn Minuten einwirken lassen.


Grüner Tee und Grapefruit-Toner

Du benötigst:
2 Teebeutel grüner Tee
1 Tasse kochendes Wasser (200ml)
Saft von einer Grapefruit
Demak'Up Expert Wattepads

Frisch getrocknete Teeblätter oder Teebeutel im heißen Wasser auflösen und danach gut abkühlen lassen. Teeblätter oder Beutel entfernen und den Saft der geviertelten Grapefruit hinzufügen. Das Gesicht zuerst reinigen. Anschließend den Toner mit einem Demak'Up Expert Wattepad auf das Gesicht auftragen. Kurz trocknen lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen. Die übrige Masse kann im Kühlschrank lagern und täglich als Toner verwendet werden!

Weitere Tipps




Dieser Post ist in Kooperation mit Konsumgöttinen erstellt worden.

//Rezension// Baby Pixi Band 20 - Ringel Ringel Reihe Klitzekleine Kinderreime

Niedliche Kinderbücher gibt es ja massenweise. Jedes für sich ist meistens liebevoll gestaltet und so manches Kind hat seine Freude daran. Was ist aber wenn euer Kind sabbert und etwas wilder ist? Gerade Babys sind recht lebhaft und ihnen ist natürlich egal, wenn sie das Papier ansabbern und sich das Buch dann praktisch auflöst. Carlsen hat hier eine schöne Lösung parat. Ein Pixi Buch was Wasser-und reißfest ist. Ich habe mir mal ein Pixi zur Hand genommen um es hier vorzustellen.

Werbung

Details

Titel: Baby Pixi Band 20 - Ringel Ringel Reihe Klitzekleine Kinderreime
Autor: Petra Probst
Verlag: Carlsen
Genre: Kinderbuch / Babybuch ab 9 Monaten
Preis: 2,99€

Meine Bewertung:

Der Inhalt ist natürlich von Buch zu Buch unterschiedlich, auch die Autoren sind meist andere. Das Pixi Buch Nr. 20 habe ich gewählt, weil man süße Kinderreime auch den ganz kleinen nahe bringen kann. Die Reime sind mit jeweils vier Zeilen nicht zu lang und aus eigenen Kindertagen recht bekannt. Die Bilder im Buch sind sehr farbenfroh und detailliert. Das Buch ist bei der Größe schnell in der Handtasche verschwunden und eignet sich damit auch als Unterhaltung für unterwegs.


Was mich aber am Buch besonders interessiert hat, war natürlich ob es wirklich reiß- und wasserfest ist. Also habe ich das Baby Pixi mit in die Badewanne genommen und es ins Waschbecken gehalten. Den Wassertest hat es auf jeden Fall bestanden. Es ist weder wellig oder sonstiges. Das obere Bild vom Buch mit dem Esel ist nach dem Bad gemacht worden und man sieht nichts. Mein Mann hat dann zusätzlich versucht dran zu reißen. Klar wir haben jetzt nicht übermäßig Gewalt angewendet, aber die Seiten können schon einiges ab. Das Buch besteht nicht aus reinem Papier, wir vermuten das es ein Kunststoff/Papier Gemisch ist. Eine Schere hält das Buch nicht aus, aber ansonsten kann es einiges vertragen und ist daher super für kleine Lesemäuse geeignet. Auch das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt hier völlig. Die 2,99€ sind gut investiert.




Vielen Dank an Carlsen für das Rezensionsexemplar 





Donnerstag, 25. Januar 2018

\\Rezension// Die schönsten Märchen

Werbung

Inhalt

Vor über hundert Jahren traten Hans Christian Andersens unvergleichliche Märchenerzählungen ihren Siegeszug durch Europa, ja um die ganze Welt an und bezaubern bis heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Dieser exklusiv zusammengestellte Auswahlband vereint die 20 schönsten und beliebtesten Andersen-Märchen, darunter unvergängliche Perlen wie „Däumelinchen“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Das hässliche Entlein“, „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“, „Die Eisjungfrau“ oder "Der standhafte Zinnsoldat".

Bewertung

Jeder kennt eine Märchengeschichte aus den Märchenerzählungen von Hans Christian Andersen. Viele davon erfreuen sich einer großen Fangemeinde, andere hingegen sind etwas unbekannter, auch ich habe ein paar neue Märchen für mich entdecken können. In diesem kleinen aber feinen Buch sind die schönsten Märchen des Autors zusammengetragen. Ich habe das lesen sehr genossen. Natürlich habe auch ich ein Lieblingsmärchen "Die kleine Meerjungfrau".
Obwohl die Geschichte bei Hans Christian Andersen nicht ganz so glücklich ausgeht wie in der Disney Verfilmung. Was man an seinen Geschichten deutlich merkt, ist der Zeitunterschied. Manches ist etwas makaber oder für uns heute veraltet, aber ich finde das die Geschichten trotz alledem ihren Zauber nicht verloren haben. Vielleicht nicht unbedingt als gute Nacht Geschichte für die ganz kleinen, da diese ein paar Sätze wohl nicht wirklich verstehen würden, aber für größere Zuhörer bestens geeignet.

Was mich bei diesem Buch gestört hat war der Einband. Das Cover ist wirklich toll und zieht einen an, aber es steckt auf einem Taschenbuch. Ich finde solche Märchen Klassiker gehören einfach in ein Gebundenes Exemplar :)

Trotz der kleinen Kritik über die "Verpackung" kann ich allen Märchen Liebhabern dieses kleine Büchlein sehr ans Herz legen. Für zwischendurch immer wieder schön.

Inhaltsverzeichniss
Die Prinzessin auf der Erbse
Des Kaisers neue Kleider
Die kleine Meerjungfrau
Däumelinchen
Der Schmetterling
Das hässliche Entlein
Fünf aus einer Erbsenschote
Die Schneekönigin
Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzchen
Es ist ganz gewiss
Die Tochter des Schlammkönigs
Der standhafte Zinnsoldat
Der fliegende Koffer
Die Teekanne
Die Eisjungfrau
Was Vater tut, ist immer recht
Die schönste Rose der Welt
Die wilden Schwäne
Das Heinzelmännchen und die Madam
Tante Zahnweh


Das Leseexemplar wurde mir vom Bloggerportal kostenlos zur Rezension gestellt.

Mittwoch, 24. Januar 2018

//Rezension//Die Chocolaterie der Träume

Die Valerie Lane ist eine kleine Einkaufsstraße in Oxford. Hier hat Keira ihre Chocolaterie. Das Geschäft war immer ihr Traum, doch den kann ihr Freund Jorden nicht teilen. Er findet sie zu dick und Schokolade ungesund. Verlässt Keira ihren unhöflichen Freund und findet ihr Glück? Lest es im zweiten Teil der Valerie Buchreihe nach.

Werbung

Details

Titel: Die Chocolaterie der Träume
Autor: Manuela Inusa
Erschienen: 15.01.2018
Verlag: Blanvalet-Verlag
Genre: Roman
Seiten: 336
Preis Taschenbuch: 9,99€
E-Book: 8,99€

Meine Zusammenfassung:

Keiras Chocolaterie läuft gut, ihre Kunden kommen regelmäßig und ihre Schokoladenkreationen finden sehr viele Liebhaber. Eigentlich sollte sie glücklich sein, doch Jordan ihr Freund, liegt Keira ständig mit seinem Fitnesskram in den Ohren. Er findet sie zu dick und verletzt sie durch seine Worte regelmäßig.
Lange hält Keira das nicht mehr aus, daher sucht sie Rat bei ihren Freundinnen, die alle ein Geschäft in der Valerie Lane führen. Diese sind sich absolut einig, Keira hat was Besseres verdient und soll Jorden gefälligst abservieren. Doch so einfach möchte Keira die lange Beziehung nicht aufgeben, denn sie glaubt immer noch an Jorden. Aber seit einiger Zeit geht ihr auch ein Mann der regelmäßig montags die Chocolaerie aufsucht nicht mehr aus dem Kopf. Wird sich das Schicksal für Keira wenden?

Meine Bewertung:

Dieser Band ist genauso schön wie der erste. Ich hatte ihn so schnell durchgelesen und war richtig traurig, weil ich so lange auf den nächsten warten muss. Ich liebe den Text er lässt sich so flüssig leicht lesen. Die Beschreibungen rund um die Valerie Lane sind liebevoll und gut ausgearbeitet, man merkt wie viel Herzblut die Autorin in ihre Bücher steckt.

Auch führt sie die Geschichte aller Mädels von Buch zu Buch weiter. Natürlich kommen auch wieder alle anderen Charaktere die wir schon vom ersten Teil kennen vor. Hier und da werden Andeutungen gemacht wie es mit den anderen Frauen der Valerie Lane weitergehen könnte. Warum weiß z.B. Ruby so viel über die gute Valerie und wieso meidet Susan die Männer? Man spinnt die Geschichte schon regelrecht mit seinen Gedanken weiter und möchte natürlich die Auflösung all dieser Fragen haben. All dies macht Lust darauf auch die anderen Bücher zu lesen. Mir gefallen die Cover aller Bücher auch sehr gut. Ich finde sie beschreiben den Inhalt sehr gut. Liebevoll detailliert mit einem bisschen Glitzer aufgemotzt.



Danke an Random House für das Rezensionsexemplar :-) 

Dienstag, 23. Januar 2018

\\Rezension// Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Werbung

Inhalt

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

Bewertung

Für Lucille und ihre kleine Schwester Wren wird einer der wohl schlimmsten Alpträume wahr. Erst verschwindet nach einem Familienvorfall ihr Vater und kurze Zeit später geht ihre Mutter ebenfalls weg. Keiner weiß wo sie ist, oder ob und wenn, wann sie wiederkommt. Lucille ist nun auf sich gestellt und versucht daran zu glauben das ihre Mutter bald wieder kommen wird. Von jetzt auf gleich wird von der 17 Jährigen erwartet, das sie sich um ihre Schwester, den Haushalt und um die Rechnungen kümmert. 
Ein wahnsinnig spannendes Drama beginnt. Die beiden Schwestern können mit niemandem darüber sprechen. Zu groß ist die Angst das die kleine Wren in ein Heim kommen könnte. Die Schwestern klammern sich an das einzigste was sie noch haben, sich gegenseitig. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig, zwar ab und an etwas stockend, aber das liegt daran, das die Autorin versucht die Verzweifelung der Protagonistin so stärker hervorzuheben. Das gelingt ihr auch. Ich hatte das Buch im nu durch, Lucille muss über sich hinaus wachsen und auf einmal erwachsen werden und einen Haufen Verantwortung auf sich nehmen. Als wäre das nicht schon schwer genug, kommt ihr auch noch das kribbelige Gefühl von Liebe auf. Alles ist so verwirrend und sie glaubt ständig Fehler zu machen. Sie schwankt zwischen einem Herzlichen und liebenswürdigem Menschen und einer gereizt und verzweifelten Person. Nicht nur Lucilles Entwicklung ist deutlich zu spüren, auch ihre Schwester Wren wird mit ihren 8 Jahren schneller reif. 

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich glaube es kann manch einem Jugendlichem vor Augen führen, das Erwachsen sein nicht immer toll und einfach ist. Gerade deshalb ist es so wichtig seine Kindheit zu genießen, denn Erwachsen ist man lange genug ;) doch welcher Teenie wird diesen wirren Worten schon Beachtung schenken?!



Montag, 22. Januar 2018

\\Produkttest// Haartönung Colour Freedom Crimson Red

Werbung


Dieses mal habe ich mich nicht der Blauen Tönung sondern der Roten angenommen. Ausgangsfarbe bleibt die selbe wie bei blau, deshalb habe ich hier nochmal das alte Bild. 
Da es mit der blauen Tönung und meinem etwas dunklerem Haar nicht so ganz toll harmoniert hatte, habe ich mir dieses mal eine andere Vorgehensweise überlegt. Naja eigentlich nur aus Faulheit XD

Ich verbinde die Tönung mit einem Wellnessabend in der Badewanne und...

Richtig, ich habe mir eine Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden und die Tönung großzügig darauf verteilt. Damit ich nicht zuviel Sauerei mache habe ich eine kleine Kosmetikeimer Tüte drüber gebunden. Und dann ab damit in die Wanne. Also hatte die Tönung nun eine Einwirkzeit von einer guten Stunde. Sollte wohl reichen oder?!

----------------------------------------------------

Ein paar Einzelheiten zur Farbe. Falls die Farbe auf dem Waschbecken landen sollte, muss man diese nicht in größter eile wieder abwischen, denn sie ist wirklich sehr leicht und Rückstandslos mit heißem Wasser zu entfernen.

--------------------------

Nach gut einer Stunde habe ich dann die Tüte abgenommen und mir das Haar ausgewaschen.....lange, sehr sehr lange aber die Farbe wollte einfach nicht aufhören und das Wasser wurde nicht klarer. Deshalb habe ich es mit Haarshampoo versucht, doch auch danach kam ordentlich Farbe mit raus. Ok dann eben nicht. Gut das mein Handtuch schon rot war. Wäre also zu empfehlen die ganze Zeit die diese Farbe hält ein dunkles Handtuch zu benutzen, da bei jeder Haarwäsche Farbrückstände am Handtuch zurückbleiben die nach dem Waschen zwar weggehen, aber ich würde es nicht mit einem weißen Tuch riskieren ;)

Ergebnis


Bei der blauen Farbe war ich ja schon überrascht das sie einigermaßen auf dem dunklem Haar zu sehen war, aber bei der roten Farbe war ich platt! Krasses Ergebnis oder?! Ok, nach einer Stunde Einwirkzeit....
Auch diese Farbe ist nicht nach 15 Haarwäschen komplett raus gewaschen. Also wieder mein Rat an alle die nur eine kurzfristige Veränderung wollen: Besser nicht nutzen wenn man nicht plant eineinhalb bis zwei Monate damit rumzulaufen. Ich mag das Ergebnis und finde die Rote Farbe kräftiger und um einiges besser für dunkles Haar geeignet als die Blaue.

Edit nach 8 Wochen

Die Farbe ist einfach nicht weniger geworden. Die Haare nach mehrmaligem waschen immer noch knall rot. Da blieb mir nur der Gang zum Frisör. Dort wurden meine Spitzen 2 mal!! blondiert und selbst danach war das rot noch da. Alle die nur eine Tönung und somit eine kurze Zeit rote Haare haben möchten, sollten sich doch nach was anderem umschauen. Ich habe schon öfter gehört das das Rot viel zu intensiv ist, egal ob man es 15 Minuten oder 1 Stunde einwirken lassen hat.





Sonntag, 21. Januar 2018

//Rezension// Maskenzauber: Jäger der Zeit Band 1

Maskenzauber ist ein Zeitreiseroman, der mit einigen Überraschungen und viel Potential aufwarten kann. Er ist der erste Band einer vierteiligen Buchreihe und wurde von Selina Marie Kesper geschrieben.

#Werbung

Details

Titel: Maskenzauber: Jäger der Zeit
Autor: Selina Marie Kesper
Erschienen: 28.09.2017
Verlag: Independently published
Genre: Roman
Seiten: 296
Preis Taschenbuch: 9,99€
E-Book: 3,99€

Zur Seite der Autorin

Meine Zusammenfassung:

England 1701: Jocelyn ist eine Hofdame von Anne Stuart, der künftigen Königin von England. Ihr Leben besteht daraus, Anne Stuart Gesellschaft zu leisten und am Alltagsleben des Königshauses teilzunehmen.

Da taucht auf einmal ein geheimnisvoller Gentleman mit Namen Riley am Hofe auf und redet irgendetwas über einen Auftrag und ob sie sich nicht an ihr eigentliches „Ich“ erinnern könne. Anfangs glaubt Jocelyn Riley nicht, doch dann bekommt sie nachts seltsame Träume und erinnert sich wieder. 
Jocelyn ist eigentlich keine Hofdame der Anne Stuart, sie kommt aus der Zukunft und wurde von Wissenschaftlern in der Zeit zurückgeschickt. Aber an ihren Auftrag den sie zu erfüllen hat kann sie sich trotzdem nicht erinnern und so folgt sie ihrem Gewissen, aber ob das im Sinne der Wissenschaftler ist?

Meine Bewertung:

Der erste Teil des Buches war definitiv am besten, der mittlere Teil war etwas seltsam und verwirrend und das Ende hat es wieder rausgehauen. Ich finde allerdings, man erfährt zu wenig über die handelnden Hauptpersonen und fühlt sich etwas in die Geschichte hineingeworfen. Am Anfang fällt es dem Leser schwer die Personen richtig einzuschätzen. Sie werden nicht so richtig greifbar.

Am liebsten mochte ich wie Selina das alte England beschrieben hat. Die Geschichte rund um Anne Stuart und den damaligen politischen und höfischen Ereignissen ist richtig spannend und gut recherchiert.

Nicht so gefallen hat mir der mittlere Teil. Das Ganze war mir dann doch zu unübersichtlich und etwas verwirrend. Gerade weil die Personen immer noch dieselben waren, sich aber plötzlich nicht aneinander erinnern konnten. Riley ist mir auch ziemlich unsympathisch, obwohl er ja als einer der es gut mit Jocelyn meint rüberkommen soll.  
Das Buch endet mit einen fiesen Cliffhanger und daher super spannend. Ich finde gegen Ende hat die Geschichte bei mir Interesse geweckt und bietet auch wieder etwas Durchblick in das ganze Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kann dem Text leicht folgen. Die Wahl der Absätze und Kapitel ist anständig. Auf meinem e-book Reader hat sich allerdings manchmal der Zeilenabstand geändert, aber das hat mich nicht wirklich gestört und kann auch an meinem Reader liegen.

Fazit: Selina Marie Kesper hat einen lesenswerten Roman geschaffen, dessen Story einiges an Potential hat. Mir gefällt das Cover auch sehr.





Das Besprechungsexemplar wurde mir als Ebook kostenlos von der Autorin zur Verfügung gestellt, ich bedanke mich herzlich dafür.