Sonntag, 28. Februar 2016

Kommt eine Frau zur Hochzeit...

Februar 28, 2016 0 Comments
Katja


Buch Details


Titel: Kommt eine Frau zur Hochzeit...
Autor: Helena S. Paige
Erschienen: 20.04.2015

Kindle 7,99€
Taschenbuch 8,99€
Verlag Goldmann

Genre Erotik / Roman


Seiten: 320

Klappentext


Deine beste Freundin heiratet, und du sollst ihre Brautjungfer sein. Plötzlich hast du alle Hände voll zu tun. Der Junggesellinnen-Abschied will organisiert sein, die Braut muss beruhigt werden, und sind eigentlich auch interessante Männer eingeladen? Tatsächlich wäre da der attraktive Trauzeuge oder dieser sexy Pilotenfreund des Bräutigams. Vielleicht wird es ja doch ganz lustig ... Wie sähe deine perfekte Feier aus? Wähle dein eigenes aufregendes Abenteuer aus: Deine Fantasie, deine Wahl, dein Happy End!

Zusammenfassung


Meine beste Freundin heiratet und ich bin die Brautjungfer. Mein Kleid ist scheußlich und die Trauzeugin nervt mich mit ihrem ständigem eingemische. Ich habe keine Begleitung zu dieser Hochzeit und muss mir was einfallen lassen, oder gehe ich alleine? Meine Freundin Lisa macht es mir auch nicht leichter als sie mir vorschlägt in der Bar einfach jemanden anzusprechen, bin ich der Typ für sowas oder eher nicht? Und was wenn die Braut am Ende kalte Füße bekommt, ist das die perfekte Vorstellung einer Hochzeit? Soll es ein Happy End geben oder doch nicht?

Bewertung


Erstmal zum Cover, das gefällt mir super, es ist ein wahrer Blickfang mit der etwas hervorgehobenen Bunten Schrift und der Frau im Hintergrund. Die Idee ein Buch zu schreiben indem man selber entscheidet wie es weiter geht, finde ich Klasse. So hat man auch mehrmals einen Lesegenuss, da die Geschichte ja mehr als eine Seite haben kann. Man muss sich immer mal fragen, wie würde ich entscheiden oder wie würde ich gerne entscheiden wenn ich mutiger wäre?! 
Alles in allem ganz witzig, mir fehlte eben nur der Tiefgrund. Es ist ein wenig abgespeckt und eher witzig als Tiefgründig. Eine richtige Story kommt hier nicht sondern eher viele aneinandergereihte Geschehnisse. 
Ich würde sagen das dieses Buch auf jedenfall was für zwischendurch ist, denn lustig ist es definitiv. Und dadurch das es eben mehr als ein Ende hat wird es auch nach mehrmaligem Lesen nicht langweilig.
Perfekt zum verschenken!!!

Sterne




Mittwoch, 24. Februar 2016

Blutige Launen

Februar 24, 2016 0 Comments
Marina



Details


Autor:  Gisela Opitz
Erschienen: 21.05.2015
Taschenbuch: Preis 16,80€
Verlag: tredition GmbH Hamburg
Genre: Roman
Seiten: 476


Klappentext


Bei einer Theateraufführung ihrer Schule fällt Pias schauspielerisches Talent auf. Ein berühmter Theaterintendant verliebt sich in sie und will sie fördern. Doch Pias Leben wird von einem schweren Schicksal überschattet.

Zusammenfassung


Pia hat nicht nur mit ihrer schrecklichen Mutter " Der Queen" zu kämpfen, die sie nur als ihr persönliches Dienstpersonal sieht, sondern auch mit ihren Hormonen. Gestraft mit einen pickligen Gesicht und einer launischen Libido, die sie ihre "Amiga" nennt.
Ständig spielen ihre Gefühle verrückt und scheinbar will ihre Innenwelt etwas ganz anders als sie. So sprechen innere Stimmen zu ihr. Da wären " Amiga" die gerne alles weibliche wie z.B. guten Sex ausleben will und sie ständig drängt ihren Gefühlen zu folgen. "Yello" , ich würde ihn als Pias männliche Seite beschreiben, der kommt und geht wann er will. Meistens hinterlässt er immer ein schlechtes Gefühl bei Pia, sowie eine ordentliche Portion Pickel. "Ovelia"- vielleicht die häusliche Seite- die ständig einen Mann zum Heiraten sucht.
Wenn Pia nicht mit ihrem Innern beschäftigt ist, hat sie Arno ihren Freund der ihr zur Seite steht und sie liebt. Pia ist eine begabte Schauspielerin. So beschließt sie nach der Schule eine Schauspielausbildung zu machen.
Meist spielt Pia gut doch es gibt auch Zeiten wo es nicht so gut läuft. Auf der Schauspielschule lernt sie Herrn Li kennen der sich in sie verliebt. Doch Pia will sich nicht an den verheirateten Mann binden.
Wie wird Pias Geschichte ausgehen? Wird sie mit ihren inneren Gefühlen klar kommen und welches Geheimnis hat Arno und Pia selbst? Findet es heraus.


Bewertung



Der Einband, gibt nicht das wieder was man erwartet. Leider habe ich einen spannenden Krimi erwartet, der in einem Theater spielt. Der Titel ist schon passend gewählt, aber die Zusammenfassung auf dem Rücken sollte anders geschrieben werden. Ich finde das Buch ist sehr komplex. So wird der Hauptcharakter Pia nicht richtig vorgestellt und man weiß gar nicht so recht woran man ist. Irgendwann bekommt man ganz beiläufig mit das es hier tatsächlich um Pia geht.
Auch wird Pias Innenleben viel zu viel ausgeschmückt, das die eigentliche Story verloren geht. Das ganze Buch beschäftigt sich eigentlich genau genommen mit " Hormonen" , der Periode und Akne. Außerdem habe ich den Bezug zu Yello und seinen wiederkehrenden Tod nie ganz verstanden. Auch das Ovelia ständig jemanden zum Heiraten sucht und stirbt wenn sie keinen bekommt.
Ich hätte viel lieber mehr von den anderen Charakteren mitbekommen.
So ganz beiläufig * Achtung Spoiler* bekommt Pia ein Kind ohne es zu merken? Warum hat Amiga nichts gesagt, sie ist doch die weibliche Seite?
Nur weil ich das Buch nicht verstehe, bedeutet es nicht das es schlecht ist. Vielleicht sollte es man selber lesen um einen Eindruck davon zu bekommen. Es ist wirklich sehr schade, man hätte noch einiges aus der Story herausholen können.
Vergleichen würde ich es ganz weit entfernt mit " Ich und die Anderen"  wo es auch um einen Menschen geht der verschiedene Typen in seinem Kopf hat weil er Schizophren ist. Aber dieses Buch ist um einiges spannender und überraschender, daher kann ich hier nur drei Sterne vergeben.


Sterne



Montag, 22. Februar 2016

Talon - Drachenherz

Februar 22, 2016 0 Comments
Katja

Details


Titel: Talon - Drachenherz
Autor: Julie Kagawa
Erschienen: 11.01.2016

Kindle 13,99€
Hardcover 16,99€
Verlag Heyne HC

Genre Jugendbuch / Fantasy


Seiten: 544

Klappentext


Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?

Zusammenfassung


Nachdem Ember, Riley und die anderen Einzelgänger vom Georgsorden flüchten konnten, wurde Garett vor Gericht zur Todesstrafe verurteilt. Für den Georgsorden hat er sich mit dem Feind verbündet und somit Hochverrat begangen. Ember hat nicht vergessen, was zwischen ihr und Garett vor der Enthüllung gewesen ist und auch nicht das er sie vor seinen Leuten beschützt hat. Nun will sie ihm helfen indem sie ihn aus dem Gefängnis im Orden befreit, und wer muss dabei helfen? Selbstverständlich Riley, und dieser findet das alles andere als gut, den für ihn ist Garett immernoch der Feind und das wird sich auch so schnell nicht ändern, dennoch bleibt ihm keine Wahl. Wenn er nicht will das Ember alleine geht muss er ihr dabei helfen.
Auch Talon ist sehr wütend über die Geschehnisse mit Ember und will nun durch die Hilfe ihres "Bruders" Dante Ember wieder zurückholen und Riley aufhalten weiter Drachen aus Talon zu holen.
Nun stehen unsere Protagonisten vor vielen Aufgaben die es zu bewältigen gilt.

Bewertung


Erstmal zum Cover, das ist super. Es passt perfekt zum Ersten Band und wenn man die beiden zusammenlegt, ergeben sie ein gemeinsames Bild. 
Zum Inhalt kann ich nur sagen, das die Geschichte wiedermal sehr gelungen ist. Dieses mal gibt es mehr Sichtwechsel zwischen den Protagonisten. Die Sicht wechselt zwischen Ember, Riley, Garret und Dante. Man kommt gut in alle Gefühle der jenigen rein und bekommt so verschiedene Blickwinkel mit. An Aktion fehlt es auch dieses mal ganz und gar nicht. Schon direkt am Anfang wird es spannend. Wenn sie dem einen Feind entwischt sind, steht schon der andere vor der Tür und bittet um Einlass. Für die Protas gibt es kaum Zeit zum Ausruhen und alle Geschehen fließen ineinander über. Also wirklich eine Spannende Geschichte zum mitfiebern. Auch das Verhältnis zwischen Ember, Garret und Riley ist nicht so einfach. Embers Drachen fühlt sich zu Riley hingezogen, während ihr Mensch nach Garret schreit. Verwirrende Liebesgeschichte in Aktion geladener Story.

Sterne




Der 100 Post auf Lesefieber - Buchpost

Februar 22, 2016 6 Comments



Wuhuuuuuuuuuu


Das ist nun unser 100. Post auf unserem Blog und das feiern wir ein wenig.

Ihr könnt dieses tolle Lesezeichen gewinnen
und ein paar Goodies :-)

Dazu müsst ihr nur unter diesem Post kommentieren was das nächste Buch ist das ihr lesen wollt. Schließlich wollen wir uns immer neuen Lesestoff besorgen und könnten da gut euren Rat gebrauchen ^^

Also nix wie los 

Viel Glück und auf die nächsten 100 Posts!


GEWONNEN HAT  "MAGIE AUS DER FEDER"

Bitte melde dich mit deiner Adresse unter
Lesefieber-Buchpost@web.de

Regeln - Infos

- Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern für dieses Gewinnspiel haben.
- Das Gewinnspiel läuft bis 28.02.2016 um 20 Uhr
- Ihr solltet eine Adresse in Deutschland haben
- Wenn ihr unserem Blog folgen würdet wäre das supi, aber ist kein muss ;-)
das selbe gilt für die Facebook Seite -->Hier
- Für Verloren gegangene Post übernehmen wir keine Haftung

Donnerstag, 18. Februar 2016

Top Ten Thursday #4

Februar 18, 2016 0 Comments

Top Ten Thursday #4

Weitere Informationen dazu könnt ihr hier bei ->Steffi<- entnehmen


10 Reihen, die du gerne beginnen/fortsetzen/beenden möchtest


Hmmmm, da muss ich mal kurz drüber nachdenken ^^

1) Die Selection Reihe steht noch auf meiner to do Liste

2) Wenn ich mich doch noch mal aufrappeln kann dann habe ich auch hiervon noch 3 Bände zu lesen auf dem Ebook, aber ich komme da irgendwie nicht so dran ^^"

3) Auf den dritten Band der Märchenhaft Reihe freue ich mich auch noch 


4) Die Magisrerium Reihe muss ich mir auch noch weiter vornehmen

5) Die Bände von Hexen Internat schlummern auch noch auf meinem Ebook Reader

6) Auf den letzten Teil der Jahreszeiten Reihe warte ich auch noch ^^

7) Das Buch der Schatten hat glaube ich auch 8 Bände die noch auf mich warten

8) Hier geht es auch noch weiter

9) Nicht zu vergessen die 13.Fee <3

10) Und zu guter letzt kommt noch Talon :)

Ok jetzt wo ich das alles so sehr ist es ja noch eine Menge arbeit die ich da vor mir habe ^^ Ich hätte nicht gedacht das ich die 10 voll bekomme. 

Wie sehen eure Listen aus?

Dienstag, 16. Februar 2016

Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten

Februar 16, 2016 1 Comments
Katja


Details


Titel: Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten
Autor: Jennifer Wolf
Erschienen: 04.02.2016

Kindle 3,99€
Verlag Impress

Genre Jugendbuch / Märchen & Sagen


Seiten: 259 

Klappentext


Ilea Sola Sommerkind ist eine Jahreszeitentochter. Sie kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Wenn sie ihre Sommerkräfte einsetzt, verwandelt sich ihr sonst brünettes Haar in ein strahlendes Blond. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind, seit die Göttin Gaia ihren Söhnen erlaubt hat, sich unter die Menschen zu mischen, und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt von Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Doch als er dabei schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling. Den einzigen Jahreszeitengott, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat… 

Zusammenfassung


In Gaias Reich hat sich einiges geändert, die Jahreszeiten dürfen nun auf die Erde gehen und sich eine Gefährtin suchen, aber dafür müssen sie ihren Tiergeist opfern. Das kommt für Aviv nicht in Frage und deshalb hat er sich Jahrhunderte von den anderen abgeschottet. Doch als sein Bruder Sol, der Sommer, auf der Erde verletzt wird, muss er zu ihm gehen. Währenddessen geschehen auch im Reich Gaias seltsame Dinge, denn die Mutter von Gaia ist nicht mit dem Handeln ihrer Tochter zufrieden und auch extrem eifersüchtig, da ihr Mann sehr stolz auf Gaia ist. Als sich Gaias Mutter dann auf in ihr Reich macht, schickt Gaia ihre Söhne in Sicherheit auf die Erde, außer Espen, denn seine Jahreszeit steht gerade an. Doch was passiert jetzt mit dem Eis das Nevien erhalten muss? Und was hat Hemera mit Gaias Reich vor?

Bewertung


Es ist jedesmal wieder toll sich in die Geschichte um Gaia und den Jahreszeiten reinzulesen, die Teile sind so schön miteinander verwoben und klar ineinander übergehend, und das obwohl mehrere Hundert Jahre zwischen den Geschehnissen stehen. Diesesmal steht der arrogante Sol im Fokus der Geschichte. Er hat eine Tochter die er nie kennerlernen durfte, aber seine Enkelin Ilea hat ein paar Seiner Kräfte geerbt. Ich persönlich kann Sol einfach nicht ausstehen, er ist furchtbar arrongant und....keine Ahnung er ist mir einfach unsympatisch, aber manchmal gibt er sich ja doch etwas Mühe ;). Auch in diesem Band tauchen die Figuren wie Maya oder Espen aus den Vorgängern wieder auf was so ein großes ganzes aus allem macht. Es gefällt mir wirklich gut. Den Schreibstil von Jennifer Wolf kann man einfach folgen und sich mit den Figuren identifizieren, man fühlt sich richtig ein und erlebt mit. Es passieren so viele Dinge gleichzeitig in diesem Band, das die Spannung auf jeder Seite greifbar bleibt. Ich liebe die Geschichten so sehr, weil es nie ein wirkliches Happy End gibt, immer geschieht etwas was man so nicht erwartet hätte. Und dieser Teil hat definitiv die meisten "WOW" Momente :D

Sterne




Gewinnspiel

Februar 16, 2016 0 Comments


Huhu, als kurze Erinnerung und für diejenigen die uns nicht auf Facebook folgen. Es findet noch bis Mittwoch 17.02 um 20:00 Uhr ein tolles Gewinnspiel statt. Versucht doch mal euer Glück :)

----Hier lang----

Montag, 15. Februar 2016

\\Rezension// All die verdammt perfekten Tage

Februar 15, 2016 1 Comments

Details

Titel: All die verdammt perfekten Tage
Autor: Jennifer Niven
Erschienen: 14.12.2015

Broschiert 14,99€
E-Book 11,99€
Hörbuch 16,99€
Verlag Limes

Genre Jugendbuch / Roman

Seiten: 400

Klappentext

Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Zusammenfassung

Finch ist ein Freak, das sagen zumindest alle seine Schulkameraden. Als er eines Tages auf dem Glockenturm steht und überlegt warum es besser wäre da runter zu springen, bemerkt er, das seine Mitschülerin Violet Markey neben ihm steht und über das selbe nachzudenken scheint. Violet ist eigentlich eine beliebte Schülerin und hat viele Freunde, warum sollte sie also versuchen sich das Leben zu nehmen? Genau das ist die Frage die Finch beschäftigt und er bringt sie dazu vom Abgrund wegzutreten. Von unten wo sich schon eine Menge Schüler versammelt haben, sieht es aber so aus als würde Violet Finch retten und so wird es dann auch erzählt. Wieder ein Grund mehr Finch als Freak zu betiteln. Doch Finch interessiert sich nicht um das Geschwätz, vielmehr möchte er mehr über Violet herausbekommen. Als sie dann ein Projekt in der Schule aufbekommen in dem man zu zweit etwas erarbeiten soll, meldet sich Finch um mit Violet zusammen in ein Team zu kommen. Trotz anfänglichen Auseinandersetzungen erleben sie nachher viele tolle Dinge und erkennen Sachen an sich die neu sind. Finch versucht Violet das Leben von seinen schönen Seiten zu zeigen und gibt ihr Kraft das Leben wieder zu lieben, während es für ihn schlimmer wird....

Bewertung

Es ist schön übersichtlich geschrieben und durch die wechselnden Sichten der Kapitel von Finch zu Violet bekommt man gut mit wie die beiden fühlen. Während die Kapitel von Violet zu Anfang sehr schwach sind merkt man zum Ende hin immer mehr wie sie an Kraft gewinnen was bei Finch anders herum verläuft.
Dieses Buch hat Tiefen Grund. Anfangs könnte man denken es geht um die normalen Teenager Sorgen, da halten es manche ja schon bei Kleinigkeiten für nötig sich zu ritzen, da es im Jugendalter weit verbreitet ist und ein Schrei nach Aufmerksamkeit und des Gefühls sich unverstanden zu fühlen. Aber diese Geschichte geht viel tiefer. Sie ist teilweise sehr düster geschrieben, aber es gibt auch Stellen bei denen sich das Blatt wendet, zumindest für eine Person. Es ist mitreißend und man kommt sehr ins Grübeln. Hierbei geht es um Mobbing, Verzweiflung, psychische Erkrankungen, Verlust, Freundschaft, Liebe, Familiärer Halt also wie man sieht ist die Geschichte sehr Facettenreich und beschreibt das echte Leben. Sie treibt an manche Dinge zu hinterfragen und lässt einen darüber Nachdenken, ob man vielleicht in manchen Situationen anders Reagieren sollte. Wirklich tiefgründig und traurig. Den Nachruf der Autorin finde ich auch sehr Klasse, da man da erfährt warum sie diese Geschichte geschrieben hat und was sie persönlich damit verbindet.





Das kleine Erdmännchen Gustav - Nachts auf dem Sambesi

Februar 15, 2016 0 Comments
Katja


Details


Titel: Das kleine Erdmännchen Gustav - Nachts auf dem Sambesi
Autor: Ingo Siegner
Erschienen: 01.09.2003

Broschiert 6,99€ 
Hardcover 12,99€ 
Hörbuch 7,99€ (ca.35 Minuten) cbj Audio 11.02.2013
Verlag Leuenhagen & Paris

Genre Kinderbuch 3-6 Jahre


Seiten: 32

Klappentext


Die drei Erdmännchen Gustav, Pauline und Rocky wohnen im Zoo. Eines Abends beschließen sie, mit den Elefantenkindern Califa und Farina und dem großen Marabu eine Bootsfahrt auf dem Sambesi-Fluss zu machen. Doch dabei wird Rocky von einem Uhu entführt! 

Die Freunde machen sich auf den Weg durch den dunklen Wald, um Rocky zu befreien. Mit einer List lenken sie den Vogel von seinem "Festmahl" ab und erleichtert können alle wieder in den Zoo zurückkehren.


Zusammenfassung


Dem Erdmännchen Gustav ist langweilig. Er wohnt mit seinen Freunden Pauline und Rocky im Zoo. Weil es so langweilig ist, will Gustav mit seinen Freunden und den Elefantenkindern eine Bootsfahrt auf dem Sambesi Fluss machen. Dafür müssen sie duch die Maulwurf Tunnel gehen und sich einen Weg überlegen aus dem Gehege zu kommen was nicht sonderlich schwer ist, da die schlauen Elefanten an die Schlüssel kommen. Auf ihrer Reise auf dem Fluss, wird Rocky von einem Uhu entführt, der in verspeisen will. Nun müssenGustav und seine Freunde sich was schlaues einfallen lassen um ihn zu retten.


Bewertung


Meine Bewertung bezieht sich auf das Hörbuch:
Es werden auf dem Hörbuch viele liebevolle Lieder gesungen, die man sich gut merken und mitsingen kann. Generell wird wenig erzählt, sondern mehr Musik eingespielt und Lieder gesungen. Da die CD ab 3 Jahren ist, finde ich das sehr gut, da die Kinder nicht mit zu viel Text überfordert werden. Es gibt lustige Geräusche von Tieren und des Dschungels die das Geschehen untermalen. Die Stimmen sind niedlich wiedergegeben. Und am Ende der CD werden die Lieder nochmals gesungen sodass man mitsingen kann. Insgesamt ist diese CD für das angegebene Alter wirklich empfehlenswert, da die kleinen nicht überfordert werden und einer kurzen Geschichte zuhören und dann der Musik lauschen können.


Sterne




Freitag, 12. Februar 2016

Die Pilgerjahre des Farblosen Herrn Tazaki

Februar 12, 2016 2 Comments


Marina



Details



Titel: Die Pilgerjahre des Farblosen Herrn Tazaki
Autor: Haruki Murakami
Erschienen: August 2015

Taschenbuch 10,99€

Verlag: btb Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 318



Klappentext




Der junge Tsukuru Tazaki ist Teil einer Clique von fünf Freunden, deren Mitglieder alle eine Farbe im Namen tragen. Nur Tsukuru fällt aus dem Rahmen und empfindet sich – auch im übertragenen Sinne – als farblos. Als er nach der gemeinsamen Schulzeit nach Tokyo geht, tut dies der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Sommertag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf die Ferien nach Nagoya zurückkehrt – und herausfindet, dass seine Freunde ihn plötzlich und unerklärlicherweise schneiden. Er erhält einen Anruf: Tsukuru solle sich in Zukunft von ihnen fernhalten, er wisse schon, warum. Verzweifelt kehrt Tsukuru nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-Jährige seiner neuen Freundin Sara und stellt sich, von ihr ermutigt, den Dämonen seiner Vergangenheit.


Zusammenfassung



In der Jugendzeit waren Tsukuru Tazaki und seine vier Freunde unzertrennlich. Fest verbunden durch das tiefe Band der Freundschaft, konnte sie auch nicht der Umzug von Tsukuru nach Tokyo trennen. Doch eines Tages kommt er zu Besuch nach Nagoya zurück und plötzlich ist alles anders.
Seine Freunde meiden ihn, keiner antwortet auf seine Anrufe, bis ihm sein Freund mitteilt, dass er und die anderen von nun an nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen. Warum erklärt er Tsukuru nicht. Für Tsukuru ist diese Zurückweisung unverständlich und er ist am Boden zerstört. Selbst nach Jahren der Trennung sind die Verletzungen seiner Seele noch nicht verheilt. Er trägt sie mit sich rum, fühlt sich langweilig und farblos. Kein Mensch kann ihn erfreuen. Er lebt nur in den Tag.
Dann lernt er Sara kennen und verliebt sich in sie. Doch Sara bemerkt Tsukurus Kummer und rät ihn sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen. Also besucht Tsukuru nach und nach alle seine erwachsenen Freunde, die inzwischen ihr eigenes Leben führen. Auch sie tragen Last und Kummer mit sich. Doch was ist das Geheimnis was zwischen ihnen liegt?


Bewertung


Für mich ein gelungenes Literarisches Meisterwerk auf sehr hohen Niveau. Es erinnert mich von der Erzählweise an " Homo Faber" von Max Frisch. Allerdings ist das Buch sehr viel moderner geschrieben und nicht ganz so verstaubt. Ich würde es, wenn ich Deutschlehrerin wäre meiner Klasse zum Lesen und Bewerten geben. Denn in diesem Buch ist viel geschrieben worüber man nachdenken kann.
Fühlt sich doch Tsukuru leer und farblos, aber so haben ihn seine Freunde niemals gesehen. Es war eher das Gegenteil von farblos. Dieses Buch bringt einen dazu sich mit einem selber und seinen Gedanken zu beschäftigen. Wie ist das mit einem selber, sieht man sich nicht auch manchmal farblos? Auch die Art wie er Tokyo beschreibt, es ist fast so als wäre man selber wieder da und spürt das rege Bahnhofstreiben von Shibuya.

*Achtung Spoiler*
Als herauskam, dass Tsukuru eine seiner besten Freundinnen vergewaltigt haben soll, dachte ich sofort daran, das er vielleicht Schizophren ist und vielleicht ein Teil von ihm das wirklich gemacht hat. Nur das er sich nicht mehr erinnern kann. Ein Teil von ihm dachte das ja auch. Aber das war es nicht. Er hat seine beiden Freundinnen wirklich nur begehrt und nie angefasst. Interessant ist auch, dass Haruki Murakami das Ende so offen gelassen hat. Erst fand ich das nicht so gut, aber in zweiter Überlegung ist das recht passend und typisch für diese Art Buch.

So ein tiefgründiges Buch habe ich schon sehr lange nicht mehr gelesen!!!


Sterne



Follow on Instagram