Mittwoch, 28. Dezember 2016

Fuck It!



Marina


 Details


Titel: Fuck It!
Mach nur noch, was du gerne tust, und es egal, welchen Job du hast
Autor: John C.Parkin
Erschienen: 17.10.2016
Verlag: Ariston Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch
Seiten: 288
Preis: 16,99 €

~hier kaufen~

Buchdeckel:


Sag Fuck It und finde deinen Traumjob.
Nur noch tun, was wir gerne tun! Erfrischend humorvoll nimmt John Parkin Dauerstress und Druck aus dem Arbeitsalltag und zeigt uns den richtigen Weg zu dem Job, der zu uns passt und uns glücklich und erfolgreich macht.
Der Augenöffner für alle, die sich innerlich längst von ihrer Arbeit verabschiedet haben – immerhin 70 Prozent aller Berufstätigen – und ihrem ganz persönlichen Traum folgen wollen.

Meine Zusammenfassung:

John Parkin nimmt den Leser mit auf eine persönliche Reise zum Traumjob. Dabei nennt er nicht nur Tipps für die Umsetzung des persönlichen Traumes, sondern erzählt auch seine eigene Geschichte und wie er zum Traumjob gefunden hat. Sein Motto „Fuck it“ setzt er bei jedem Kapitel in den Mittelpunkt. Er fängt mit kleinen Beispielen zur eigenen Findung des Traumjobs an und erweitert dann auch zu Tipps wie die Umsetzung erfolgen kann. Dabei geht es nicht immer einen Traumjob zu haben, der viel Geld und Erfolg bringt. John Parkin findet es eher wichtig, dass der Job glücklich macht und das Geld zweitrangig ist. Er beschäftigt sich mit dem inneren Schweinehund der uns oftmals an der Ausführung der eigenen Pläne hindert und der kritischen Aussage „Ja, aber“

Bewertung:

Einer der besten Ratgeber, die ich dieses Jahr gelesen habe und ein Top Tipp für alle die berufliche Veränderungen anstreben! Man merkt das der Autor sich eingehend mit dem Thema beschäftigt hat und sehr kreativ und lustig an die Sache geht. In seinem Buch schreibt er nicht nur über die Methode sein Arbeitsverhalten zu ordnen, sondern auch zeitfressende Arbeiten kurzerhand aus dem Gedächtnis zu verbannen (wenn sie denn überflüssig sind). Und natürlich wie man seinen Traumjob finden kann.
Wenn sich ein Mensch entschließt einen völlig anderen Job wie vorher auszuüben, gibt es viele kritische Stimmen aus der Umgebung. Auch das innere Ich zweifelt oftmals an der eigenen Entscheidung und meldet sich mit einem : „Ja, aber!“ zu Wort.
John Parkin geht diese Aussagen kritisch an und befasst sich ernsthaft damit. Ganz überzeugt bin ich davon noch nicht, aber ich werde mich nach und nach an seine Ideen halten. Es sollte einem wirklich egal sein, was die anderen von einem denken, denn es ist dein Leben. Wenn man nicht glücklich im Job ist, warum nicht wechseln? Auch wenn es etwas ganz anderes ist, was man momentan macht. Ich finde man hat gar nichts zu verlieren. Warum sollte man nicht halbtags arbeiten, wenn man das will, auch wenn man weniger Geld hat. Da hat man viel mehr Zeit für sich und seine Träume.

Ich z. B. kann nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, meine Augen werden von Monat zu Monat schlechter, diese Arbeit am Computer macht mich fertig. Es gab Tage an denen ich mit Migräne zur Arbeit gegangen bin und die Buchstaben vor meinen Augen verschwammen. Mein Traumjob wäre etwas, wo ich Außendienst oder Labor mit stundenweiser Arbeit am PC verbinden kann. Mein Traum ist es außerdem ein Buch zu schreiben, daher möchte ich nicht so viel Zeit an der Arbeit verbringen 40 Stunden sind einfach zu viel. Mal sehen, ob ich was finde was zu mir passt :-)
Wenn man sich dieses Buch kauft, sollte man sich viel Zeit nehmen um es durchzuarbeiten. Ja – arbeiten! Es gibt viele Übungen in diesem Buch und ohne diese zu bearbeiten, ergibt es keinen Sinn weiterzulesen. Legt euch einen Stift, mehrere Blätter Papier zurecht und bearbeitet jede Übung ernsthaft und ehrlich.

Hier z. B. einige Übungen aus dem Buch:
Was mache ich gerne?
Was mache ich überhaupt nicht gerne?
Was wäre wenn.
Wie setzte ich meine Ziele konkret um und was könnte mir im Weg sehen?
Wie kann ich auch mit weniger Geld auskommen?

Vielleicht findet ihr ja auch bald euren Traumjob, falls ihr ihn nicht schon habt, dann Glückwunsch :-)

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram