Dienstag, 27. Dezember 2016

Bridget Jones´ Baby

Werbung

Details

 Titel: Bridget Jones´ Baby
Autor: Helen Fielding
Erschienen: 21.11.2016
 Verlag: Goldmann Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 256
Preis: 12,99€

Buchdeckel:

Bridget Jones hört sie schon seit einiger Zeit ticken: ihre biologische Uhr. Und auch ihr Bekanntenkreis wird nicht müde, sie darauf hinzuweisen, dass das Thema Nachwuchs langsam drängt. Und dann führt eine Abfolge chaotischer Ereignisse schließlich zu der großen Nachricht: Bridget ist schwanger! Allerdings nicht ganz wie geplant – und turbulent geht es prompt weiter. Bridget stolpert durch aufregende Monate voller gut gemeinter Ratschläge selbstgefälliger Mütter, voller Konfusion bei Ultraschalluntersuchungen und Geburtsvorbereitungskursen, voller Vorfreude, Verzweiflung und voller Käsekartoffeln. Und über allem schwebt die Frage: Wer ist der Vater?

Meine Zusammenfassung:

Bridget hat alles was man sich wünschen kann, einen guten Job und Erfolg. Naja außer der Tatsache, dass sie mit Ende 30 noch keinen Mann fürs Leben und noch kein Kind hat. Eigentlich hat Bridget auch kein Problem mit der Kinderlosigkeit, aber ihre Mutter findet es einfach furchtbar, dass sie noch keine Oma ist. Auf einer Taufe trifft Bridget ihren Ex Mark wieder, erst ist sie überhaupt nicht glücklich ihn zu sehen. Nach der verkorksten Verlobung und den Geschehnissen mit Daniel, ist Mark immer noch sauer auf Bridget. Dann sprechen sich beide aus und verbringen eine Nacht miteinander. Aber Mark möchte die Beziehung zu Bridget abbrechen, um ihre wertvolle restliche Zeit der Fruchtbarkeit nicht zu verschwenden und verschwindet. 
Bridget ist sauer und verletzt. Da taucht auf einer Presseveranstaltung Daniel auf und ist charmant wie eh und je. Und ehe sich beide der Anziehungskraft bewusst sind, landen sie auch schon zusammen im Bett. Aber auch Daniel sucht wieder schnell das weite und so bleiben Bridget erst mal nur die Erinnerungen der Nächte mit beiden Männern. Doch als ihre Periode ausbleibt und sie sich plötzlich komisch fühlt ist klar, dass diese Nächte nicht ohne Folgen geblieben sind. Bridget ist schwanger. Nur von wem ist jetzt das Kind und wird der Vater sich zu ihm bekennen?

Bewertung:

Ich hatte das Buch innerhalb von 2 Stunden durchgelesen, es war also fast so, als hätte ich den Film gesehen. Leider geht im Buch alles genau so schnell wie in einem Film. Es wurde auf Details verzichtet, die sonst ein Buch ausmachen. So werden ganze Teil von Bridgets Leben einfach überflogen und ganze Monate in denen sie schwanger ist ausgelassen.
Ansonsten ist es ein schon sehr unterhaltsames Buch. Bridget ist verpeilt und durchgeknallt wie immer. Auch die Umstände ihrer Schwangerschaft sind einfach nur typisch Bridget. Außerdem ist Bridgets Vater einfach nur klasse und der beste Mann im Buch. 

Aufgebaut ist das Buch wie einer Art Tagebuch und es ist aus der Sicht von Bridget geschrieben. Wer ein nettes und lustiges Buch für Zwischendurch sucht, dem kann ich es empfehlen. Wer aber länger Spaß an einem Buch haben möchte, sollte etwas anders suchen. Außerdem finde ich 12,99€ nicht so günstig für 256 Seiten.

Sterne:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram