Donnerstag, 21. Juli 2016

Der verletzte Himmel



 Marina



Details 

Titel: Der verletzte Himmel
Autor: Isa Day
Erschienen: 2016
Taschenbuch: Pongü Verlag
Genre: Fantasy
Seiten: 206

Internetseite von Isa Day: Hier

Buchdeckel:

In einem von finsteren Mächten zerrissenen Land muss Joshi den wahren Feind finden, denn nur so kann er sein Volk und seine Heimat vor der Vernichtung bewahren.

Das Volk der Arrya lebte noch nicht lange in den ebenso wilden wie prachtvollen Wäldern Erriadas, als eines Nachts die anderen Bewohner des Landes – die Geister – alle erwachsenen Menschen verschleppten. Zurück ließen sie deren Kinder, auf sich selbst gestellt und dem Tod geweiht.

Seit damals sind sieben Jahre vergangen. Die jungen Arrya haben aufgrund ihrer engen Verbundenheit und der außergewöhnlichen Fähigkeiten zweier Brüder überlebt: Marcin, mit achtzehn Jahren das älteste der Kinder, trotzt als Anführer selbst der harschesten Kaltzeit das Überleben des jungen Volkes ab. Sein siebzehnjähriger Bruder Joshi – magisch begabt, aber todkrank – bewahrt das verbliebene Wissen und erzieht die Kleinsten.

Unvermittelt flammt der Konflikt, der ihnen die Eltern nahm, wieder auf und finstere Einflüsse stürzen ihre Heimat ins Chaos. Sinjhar, der legitime Königssohn der Arrya, hat die Macht an sich gerissen und ruft zum Krieg gegen die Geister auf. Nur Joshi stellt sich ihm entgegen. Durch seine Magie ist er auf einzigartige Weise mit dem Land verbunden. Getrieben vom Gefühl, dass an den Überlieferungen etwas nicht stimmen kann, sucht er nach den wahren Hintergründen des tödlichen Konflikts und der Quelle des Bösen.

Dafür muss Joshi seinen eigenen Weg gehen – gegen alle Loyalität und Traditionen. Doch wie sehr darf er seiner Intuition vertrauen? Schließlich fließt in seinen Adern nicht nur das Blut der Menschen, sondern auch das ihrer Feinde.

Meine Zusammenfassung:

Joshi und Jenna sind zwei Jugendliche aus dem Volk der Arrya, die in den Wäldern von Erriadas leben. Sie und andere Kinder sind die letzten ihres Volkes, denn die Erwachsenen wurden von Jahren von den "Geistern" geholt. Keiner weiß warum nur die Kinder zurück gelassen wurden. Tapfer versuchen sie sich alleine durchzuschlagen, denn jedes der Kinder erfüllt in der Gemeinschaft eine Funktion. Joshi ist der Ratgeber des Königs, Jenna erfüllt die Rolle der Heilerin. Joshis älterer Bruder Marcin ist das älteste der Kinder und hat somit die Rolle des Anführers.

Doch die Struktur der Gemeinschaft beginnt zu bröckeln, denn Marcin wird von Sinjhar, dem Sohn des ehemaligen König der Arrya verdrängt. Dieser möchte nichts geringeres als die Rache an den " Geistern" und Joshis Gefährtin Jenna.

Und da ist noch der Himmel, welcher kleinen Gemeinschaft Sorgen macht. Denn die Kinder können nur ohne die Sonne leben, doch im Himmel gibt es ein riesigen Riss, der wenn er aufgeht die gesamte Landschaft und die Wälder von Erriadas zerstören kann. Die Kinder vermuten das die " Geister" an dem Riss schuld sind, denn immer wenn der Riss sich öffnet singen sie unheilvoll. Doch wie können die Geister gestoppt werden? Und während Sinijhar die Kinder zum Kampf mobilisiert, ist sich Joshi nicht sicher ob die Mitbewohner Erriadas wirklich Schuld an dem Riss sind.

Verfolgt das spannende Schicksal der Kinder im Kampf gegen die Geister und gegen sich selbst.

Bewertung:

Das Buch ist relativ dünn, aber das mindert den Lesespaß nicht. Ich finde sogar das es richtig gut ist, wenn ein Buch nicht so dick ist. Immerhin gibt es eine Fortsetzung und das ist auch ganz wichtig, weil der erste Teil der Reihe super spannend ist. Ich wollte unbedingt wissen wie die Geschichte weiter geht. Am Anfang war es noch relativ normal, es hatte mich nicht ganz mitgenommen, aber ab dem ersten Drittel wird es sehr gut. Man könnte es mit einem richtigen "Wow" Moment vergleichen. Die Stelle wo ich es besonders gut fand, war wo Joshi herausfindet wie es seinem Großvater ergangen ist und wie sein Leben verlief. Dann diese Stelle mit dem Lichtgeist. Das war unglaublich gut beschrieben und sehr mystisch, ich glaube diese Stelle hat noch eine Bedeutung für den weiteren Ausgang der Geschichte.

Toll und lustig ist auch Joshis Haustier Lotty. Ich habe mich in diese niedlichen Irrfitze verliebt, die sind so süß beschrieben. Wie sie sich immer um die Füße von Joshi wickeln ist so knuffig und das sie eigentlich so nutzlos und feige sind macht das Ganze nur noch besser.

Sterne:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram