Dienstag, 8. August 2017

\\Rezension// Gespräche mit Lebenden und Toten

Werbung

Details

Titel: Gespräche mit Lebenden und Toten
Autor: Swetlana Alexijewitsch
Erschienen: 12.05.2011

Hörbuch 11,95€ 
Verlag Der Hörverlag

Genre Gegenwartsliteratur / Geschichte



Minuten: 1 Stunde 18 Minuten

Buchdeckel

Am 26. April 1986 brannte der Himmel über Tschernobyl. Offiziell kamen dabei 31 Menschen ums Leben. Die Journalistin Swetlana Alexijewitsch befragte über Jahre hinweg die Überlebenden und zeigt in literarisch verdichteten Portraits die menschliche Dimension der Tragödie: Zeitzeugen, Experten, Helfer und Opfer erzählen von Liebe, die stärker ist als Angst, vom Verlust der Familie und der Heimat, und vom Tod, der unsichtbar, unhörbar und noch nach vielen Jahren droht.
Das Hörspiel des Jahres 1999 komponiert aus Einzelstimmen, subtilen Geräuschen und der Stille zwischen den Gesprächen ein ergreifendes Requiem der Klage und Anklage.

Bewertung

Der 26. April 1986, ein nicht unbekannter Tag. Er ging in die Geschichte ein, leider nicht im positiven. Dieser Tag wird uns auch in Zukunft noch lange begleiten, da es am Ort der Katastrophe noch viele Jahrhunderte unbewohnbar bleiben wird. Eine Katastrophe unscheinbar großer Auswirkungen, alle wussten es konnte passieren, aber gerechnet hat wohl keiner damit. 

Auf dieser Audio CD werden die Schicksale einiger festgehalten. Es wird in einer distanzierten, fast kalten Sprache und Tonart wiedergegeben was sie durchmachten und sehen, fühlen mussten. Ungeschönte Wahrheit, für uns heute unvorstellbar. Eine unsichtbare Gefahr...

Es wird aus verschiedenen Sichtweisen wiedergegeben, doch eines haben sie alle gemeinsam, das erlebte war grausam und genau das kommt rüber. Ich habe gefesselt zugehört, aber vorstellen kann man sich das nicht, auch wenn es nur ein paar Jahre vor meiner Geburt passierte und auch in der Zukunft passierte es noch einmal in Fukushima. Man sollte doch meinen der Mensch lernt aus diesen Folgen.

Die Menschen die dafür gesorgt haben, das sich die Strahlen nicht weiter als nötig ausdehnen und damit ihr Leben für das unsere aufs Spiel gesetzt haben, haben meinen größten Respekt.

Ich weiß nicht was ich weiter dazu sagen soll, es ist nicht schön dem Hörbuch zuzuhören, aber es macht einem begreiflich wie wenig wir unseren Lebensraum zu schätzen wissen.

Sterne



Dieses Hörbuch wurde mir kostenfrei zur Rezension bereitgestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram