Montag, 10. Juli 2017

Libellenfrühling

Details

Titel: Libellenfrühling
Autor: Dennis Kohlmann
Erschienen: 27.06.2017
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Genre: Jugendroman
Seiten: 158
Preis Taschenbuch: 4,99€
E-Book: 0,99€

~hier kaufen~

Buchdeckel:

Als seine Schwester Mia unter mysteriösen Umständen in ein Koma fällt, ist Julien so entsetzt, dass sich in seinem Kopf eine Idee festsetzt, die ihn einfach nicht mehr loslassen will: Dieses Mädchen kann niemals seine Schwester sein. Das Gesicht zu fahl, die Haare zu zerzaust und den Augen scheint jegliche Farbe gewichen. Julien ist sich sicher: Der Wald hat sich Mias Seele geholt und diese leere Hülle wieder ausgespuckt.

Biografie Dennis Kohlmann:

Dennis Kohlmann, geboren 1990 in Bonn, lebt und schreibt in Uppsala, Schweden. Die Liebe zum Schreiben entdeckte er während seines Ingenieurstudiums, als er zwischen trockener Mathematik und sperriger Technik nach einer kreativen und erfüllenden Abwechslung suchte.

Meine Zusammenfassung:

Julien und Mia sind Geschwister die sich trotz ihrer Unterschiedlichkeit sehr gerne mögen. Sie verbindet eine tiefe Verbundenheit, umso mehr trifft es Julien als Mia plötzlich ins Koma fällt. Mia kam aus dem Wald zurück und lag bewusstlos auf der Schwelle ihres Elternhauses, alle denken an einen schrecklichen einen Unfall, nur Julien merkt, dass mehr hinter Mias Schicksal steckt. Für Julien ist die Mia im Koma nur eine seelenlose Hülle und er vermutet, dass der Wald etwas damit zu tun hat. Er beschließt sich auf die Suche nach seiner Schwester zu machen und trifft im Wald einen eigenbrötlerischen Mann, den er nur die "Mumie" nennt.
Dieser Mann heißt eigentlich Gabriel und er wurde durch einen Unfall schwer verbrannt, außerdem scheint er etwas über Juliens Schwester zu wissen. Julien freundet sich mit Gabriel an und langsam führt dieser ihn in seine Geheimnisse ein. Denn Gabriel kann mit Libellen, sogenannten Drachenfliegen sprechen und diese wissen etwas über Mias Verbleib. Doch während Julien fest an seine Behauptungen glaubt sehen seine Eltern das anders und versuchen Mia medizinisch wieder aus dem Koma zu holen, außerdem verbieten sie Julien den Umgang mit Gabriel. Aber Julien lässt sich nicht unterkriegen und ist fest entschlossen seine Schwester zu retten. Wird ihm das Gelingen bevor er Mia für immer verliert?

Bewertung:

Es ist wirklich schade, dass dieses Buch so wenig Seiten hat, ich hätte noch viel mehr von dieser Geschichte lesen können. Aber man kann sagen, Dennis Kohlmann hat sich auf das beste beschränkt und dieses gut zu Papier gebracht. Ich mag seinen Schreibstil, der ist natürlich und lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Er nutzt gerne Umgangssprache, das macht die Geschichte lebendiger. Julien der Held der Geschichte scheint ein liebevoller Bruder zu sein, auch wenn er selbst einige Probleme mit sich rumträgt und seine Schwester nicht so einfach zu sein scheint.

Gabriel kommt in diesem Buch eine besondere Rolle zu und ich finde diese am mystischen. Was schade ist, das die Geschichte so schnell endet, leider wird viel im Dunklen gelassen, da hätte man durchaus noch etwas ausschmücken können. Vielleicht ist es auch Absicht und der Autor möchte seinen Lesern hier Raum lassen, um selber über dieses Ende nachzudenken. Auch ist dieses Buch christlich angehaucht. Das finde ich nicht schlimm, da es sehr dezent eingesetzt wurde. Vielleicht könnte man das Buch auch gut im Religionsunterricht als Leselektüre nehmen, weil man halt sehr viel darüber nachdenken kann :-) Insgesamt kann ich sagen das man mit Libellenfrühling ein schönes Buch für einen guten Preis bekommt. Ich würde noch weitere Bücher vom Autor lesen.

Sterne:









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen