Freitag, 7. Juli 2017

Rache und Rosenblüte

Werbung

Details

Titel: Rache und Rosenblüte
Originaltitel: The Rose and the Dagger
Reihe: Band 2
Autor: Renée Ahdieh
Erschienen: 16.03.2017

Gebunden 17,00€
E-Book 12,99€
Verlag One (by Lübbe)

Genre Jugendbuch / Roman (12 - 15 Jahre)


Seiten: 432

Buchdeckel

Shahrzad war gekommen, um den Kalifen zu töten. Und sie blieb, weil sie ihn liebte. Doch ein Fluch, so mächtig und dunkel wie eine Wüstennacht, steht ihrer Liebe im Weg. Nur Shahrzad allein kann ihn brechen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Liebe womöglich opfern muss. 

Meine Zusammenfassung

Shahrzad und Chalid haben sich kaum gefunden, da müssen sie sich schon wieder trennen. Den beiden ist es durch den auf Chalid lastenden Fluch nicht möglich zusammen zu bleiben. Deshalb verlässt Shahrzad ihren Kalifen und landet in einem Zeltlager indem alle in ihrem Ehemann ein Monster sehen. Auch Irsa, Shahrzads Schwester kann nicht glauben das in Chalid eine gute Seele steckt. Alleine versucht Shahrzad eine Möglichkeit zu finden den Fluch zu brechen und die Menschen davon zu überzeugen das Chalid kein Monster ist.

Bewertung

Das Cover ist wiedermal sehr schön gestaltet und passt perfekt zum Vorgänger. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und hatte große Erwartungen daran. Leider musst ich auf den ersten Seiten feststellen das mich die Geschichte nicht in ihren Bann ziehen kann und habe mich eher durch gezwungen. Die Zeit im Zeltlager war zwar ab und an spannend aber hat mich nicht fesseln können. Erst ab circa der hälfte des Buches wurde ich wieder in die Welt eingesogen und hatte Spaß am lesen. 

In diesem zweiten Band kommt ein wenig mehr Magie ins Spiel und einige der Protagonisten zeigen eine ganz andere Seite von sich, das allerdings nicht immer im positiven Sinne. Es gab einige male ein paar "ohs" und "ahs".

Etwas Zwiegespalten war ich mit der Sache mit dem Fluch. Da der Fluch ja eigentlich das Hauptaugenmerk dieses Buches ist, hat mich die Lösung dazu leider sehr enttäuscht. Dies geschah irgendwie nur beiläufig und hat nicht viel zu der Geschichte beigetragen. Das Ende war dann wieder spannend und mitreißend, hat aber auch einiges unter den Tisch fallen lassen.Dazu kann ich jetzt nicht genauer eingehen ohne zu Spoilern. 

Im großen und ganzen war das Buch ganz ok, konnte aber nicht mit dem ersten Band gleichziehen.

Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram