Freitag, 12. Mai 2017

Secrets of Annwn - Vergessene Fügung


 Marina rezensiert

Details

Titel: Secrets of Annwn - Vergessene Fügung
Autor: Gerti Dientel
Erschienen: 
18.03.2016
Verlag: Medu-Verlag, Dreieich bei Frankfurt am Main
Genre: Fantasy - Roman
Seiten: 288
Leseprobe hier
Preis: 12,95€

Buchdeckel:

„Wenn ich springe, muss ich fliegen – und diesmal wird niemand da sein, der mich auffängt …“
Für Katelyn und Aidan scheint das Glück perfekt: Thurisaz wurde vernichtet, Annwn birgt scheinbar keine Gefahren mehr und das Paar erlebt die Vollendung seiner Liebe. Doch dann schlägt erneut das Schicksal zu und droht, alles zu zerstören. Eine dunkle Macht versucht von Katelyn Besitz zu ergreifen und durchdringt sie mit Eiseskälte.
Der Kampf scheint aussichtslos und Katelyn sieht sich gezwungen, eine schwerwiegende Entscheidung zu treffen …

Meine Zusammenfassung:

Katelyn und Aiden machen sich auf die Suche nach Airmed, die seit dem Kampf mit Thurisaz spurlos verschwunden ist, als Katelyn plötzlich ohnmächtig wird. Wieder in ihrer Welt stellt Katelyn fest, dass sie schwanger ist. Katelyn und Aiden sind über diese Neuigkeit sehr glücklich und freuen sich auf ihr Baby. Doch seit ihrer Ohnmacht fühlt Katelyn eine seltsame Kälte in sich, die nach und nach stärker wird. Sie spürt plötzliche keine Leidenschaft mehr, wenn Aiden in ihrer Nähe ist. Auch Aiden merkt, dass eine Veränderung in Katelyn vorgeht. In ihrer Verzweiflung versuchen die beiden alles, um die langsam fortschreitende Kälte aufzuhalten. Doch wie?
Unterdessen findet Airmed, die unter Gedächtnisverlust leidet bei einer Farmerfamilie Unterschlupf. Loden ein Halbgott, sieht hierbei seine Chance Dian und Ethan vom göttlichen Rat auszuschließen, mit einer List versucht er Airmed an einen anderen Mann zu binden, um das Band zwischen ihr und Ethan zu zerstören. Unterdessen versucht Ethan, der Thurisaz Angriff überlebt hat alles um seine Liebste wiederzufinden. Wird am Ende die wahre Liebe siegen?

Bewertung:

Wie im ersten Teil wird hier ein spannender Fantasy Roman geboten. Der Schreibstil von Gerti Dienel ist wirklich gut, allerdings finde ich das hin und her zu einzelnen Szenen in ihren Kapiteln nicht so gelungen. Z.B. geht es in der ersten Szene um Katelyn und Aiden und zack beim nächsten Abschnitt sind wir bei Ethan oder Airmed. Man muss sich an diesen sprunghaften Wechsel gewöhnen, dann geht es aber. Vielleicht wurde das hier auch so gewählt, weil die Geschichten zeitgleich ablaufen und es storytechnisch dort am besten einzuordnen ist.

Katelyn ist mir auch etwas zu abhängig von Aiden geworden, aber sie liebt ihn halt abgöttisch und fühlt sich einfach zu ihn hingezogen. Doch plötzlich geht nichts mehr ohne ihn? Sie ist wirklich tapfer, weil sie absolut nicht weiß, welche Macht sich ihr bemächtigt hat und Aiden ist ihr nicht wirklich eine Hilfe, eher das Gegenteil ist der Fall. In diesen Teil geht mir Aiden mit seiner Art wirklich auf die Nerven, hoffentlich ändert sich das noch. Schade ist auch, das Deirdre etwas zu kurz gekommen ist, ich mag sie und hoffe das sie im dritten Teil wieder mehr auftaucht :-)

Vergessene Fügung scheint mir unglaublich wichtig, für das Fortschreiten der Geschichte und ist für Fans der Reihe sicherlich nicht wegzudenken.
Ich muss sagen dieses Buch ist nicht ganz so gut wie der Vorgänger, aber das Ende macht mich unglaublich neugierig wie die Geschichte weitergeht.

Sterne:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram