Mittwoch, 15. März 2017

These Broken Stars - Jubilee und Flynn (2)

Details

Titel: These Broken Stars (2) - Jubilee & Flynn
Reihe: Band 2
Zu Band 1 *Klick*
Autor: Amie Kaufmann & Megan Spooner
Erschienen: 25.11.2016

Gebunden 19,99€ 
E-Book 13,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Science Fiction (ab 14 Jahre)


Seiten: 496

Buchdeckel

Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.

Meine Zusammenfassung

Jubilee ist eine bekannte Soldatin auf dem Planeten Avon, sie hat den Ruf Hart und wie eine Maschine zu sein. Flynn ein auf Avon geborener Rebell.
Um seinem Volk der Rebellen zu helfen und einen Vorteil zu verschaffen, wagt sich Flynn in die Soldaten Basis und entführt kurzerhand Jubilee. Doch die übrigen Rebellen glauben nicht das die entführte für sie einen Vorteil bringen könnte und wollen sie umbringen. Das ist nicht das was Flynn bewirken wollte, er will den Hass nicht mehr, also hilft er Jubilee beim entkommen. Die beiden stellen auf ihrer Flucht fest, das etwas auf dem Planeten gewaltig schief läuft und das sie vielleicht doch ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Bewertung

*Optik*
Ich mochte schon bei dem ersten Band das Cover, und auch der zweite Band steht dem ersten dabei in nichts nach. Ich finde es gut ein ungefähres Bild der Protagonisten zu haben und auch die im Buch oft erwähnten grünen Augen von Flynn finden hier ihren Platz. Sehr gelungen.

*Protagonisten*
Jubilee war mir anfangs zugegeben sehr unsympathisch. Ich weiß nicht genau warum, aber ihre bestimmende und trotzdem recht unsichere Art hat mich sehr genervt, hinzu kam dann noch ihre leichte Arroganz. Nicht mein Fall. Im Laufe des Buches hat sich das allerdings gebessert. Je näher sie Flynn kennen lernte, lernte ich auch Jubilee kennen. 

Flynn war mir im Gegensatz zu Jubilee direkt sympathisch. Trotz seiner Arroganz und fast schon Selbstverliebtheit mochte ich ihn direkt. Er hat Humor, ist Arroganz (ja, Männer müssen meiner Meinung nach ein bisschen Arroganz haben :p) und hat ein großes Herz. Flynn versucht immer das gute im Menschen zu sehen und so schaut er auch bei Jubilee hinter ihre "Harte" Fassade.

Auch alte Bekannte finden hier wieder ein Plätzchen. Die Protagonisten aus Band 1, Lilac und Tarver, haben eine kleine Schlüsselrolle in diesem Band bekommen. Man darf ja nicht vergessen, das die Geschichte zwar aus verschiedenen Winkeln der Galaxie betrachtet wird, aber der Hintergrund bleibt ja der selbe. Es geht um die bösen Absichten von Lilac`s Vater. 
Deshalb hat es mich auch etwas verärgert, das Lilac und Tarver, die im ersten Band so stark waren plötzlich einen auf Sesshaft und duldend machten, aber das tut ja nicht groß was zu der Geschichte von Flynn und Jubilee ;)

*Aufbau*
Der Einstieg in die Geschichte viel mir etwas schwer, ein bisschen verwirrte mich das alles, aber das legte sich schnell wieder. Es gab viele Hintergrund Informationen warum was wie ist und schon war ich drin. 
Der Schreibstil ist auch dieses mal toll und nicht unnötig ausgeschmückt. 
Jetzt muss ich gerade mal überlegen wie es mit der Spannung war...ja, also es wurde schon recht schnell "spannend" aber eigentlich überraschte das nicht sonderlich, da man ja wusste das Jubilee entführt werden würde. Erst ab dem Rebellenlager wurde es richtig interessant. Später gab es dann ein paar Längen und ich habe das Buch auch für ein paar Leseexemplare zu Seite gelegt, gestört hat mich das nicht, was bedeutet das ich nicht groß gefesselt war.

*Fazit*
Das Buch ist auf jedenfall lesenswert und ein würdiger Nachfolger. Die Protagonisten sind authentisch und es gibt unerwartete Wendungen, dennoch sind ein paar Längen vorhanden und das richtig fesselnde Element hat mir gefehlt, deshalb diesmal nur 4 Sterne 

Sterne



Ausblick auf den dritten Band *Klick*




1 Kommentar:

Follow in Instagram