Montag, 21. September 2020

//Rezension// Roman - Mookie - Weihnachten mit Schwein

~Werbung unbezahlt Rezensionsexemplar ~ Roman~
Machmal braucht man halt einfach ein Schwein. 


Details

Titel: Mookie - Weihnachten mit Schwein
Autor: Laura Wohnlich
Erschienen:14.09.2020
Verlag: Heyne Verlag
Genre: Roman
Seiten: 240
Preis HC Buch: 10,00€
Ebook: 9,99€
 
 
 

Meine Zusammenfassung

Joachim ist so ziemlich von allem genervt. Von seinem Job, den er seit Wochen fernbleibt, seiner ehemaligen Freundin Joy und der Welt allgemein. Seit einiger Zeit steckt er mitten in einer Sinneskriese und betäubt seine Sinne mit Alkohol und Joints. Als er kurz vor Weihnachten ein mysteriöses Paket bekommt, ändert sich das allerdings. Im Paket findet er ein quicklebendiges Schwein und das Paket ist ohne Absender. Wer ihm wohl einfach so ein Schwein schenkt. Joachim beschließt den Schenker ausfindig zu machen. Unterstützung bekommt er dabei von seiner neuen Bekanntschaft Madeleine, die ihn oftmals mit ihrer Art auf den Boden der Tatsachen zurückbringt.

Meine Bewertung

Wer ein witziges und zum Nachdenken anregendes Buch zur Weihnachtszeit sucht, ist bei Mookie genau richtig. Zwar ist das Schwein Mookie nicht der Hauptcharakter in diesem Buch, bringt aber Joachim genau zu dem, was ihm in seinen Leben gefehlt hat. Joachim ist definitiv kein Schwiegermamaliebling, daher flucht er gerne, trinkt Alkohol und raucht Joints. Auf manchen Leser könnte er etwas unsympathisch wirken, das ist er auch für mich am Anfang gewesen. Am Ende fand ich ihn aber doch ganz in Ordnung. Die Story an sich ist so skurril, dass sie schon wieder wahr sein könnte. Man lernt als Leser nach und nach mehr über Joachim und dessen interessante Bekanntschaften. Dabei lernt Joachim auch viel über sich selber.

Mookie bringt schon ordentlich Weihnachtsstimmung mit, daher ist es ein perfektes Buch für einen schönen weihnachtlichen Abend oder die Feiertage, wenn man etwas Entspannung braucht. Der Schreibstil ist flüssig, man kann die Sätze gut lesen. Es ist eine schöne leichte Lektüre die perfekt zum Genießen, dabei aber trotzdem anspruchsvoll und witzig ist. Ich denke diese Mischung hat mir auch an diesem Buch so gefallen zusätzlich zum Schwein Mookie, was natürlich bestimmt sehr süß ist.

Bleibt die geheimnisvolle Frage: Wer Joachim wohl das Schwein geschenkt hat?
Tja ich fand es war etwas vorhersehbar, aber ich will natürlich nicht Spoilern. Wenn ihr das Buch lest wisst, es lest ihr was ich meine. Ansonsten ein solider Roman mit Schwein XD
 



Danke an den Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das saumäßig weihnachtsmäßige Besprechungsexemplar.
 

Bildrechte
Foto: Lesefieber-Buchpost
Cover: Verlag und Illustrator
Beitrag kann Werbung enthalten (unbezahlt und ohne Auftrag)
Dieser Beitrag gibt meine freie Meinung wieder.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.