Freitag, 26. Januar 2018

\\Manga// Seven Deadly Sins Band 1

Werbung

Inhalt

Die SEVEN DEADLY SINS gelten als die übelsten Verbrecher Britannias!
Prinzessin Elizabeth sucht trotzdem nach ihnen. Sie will ihr Königreich zurückerobern und da kämen ihr die berüchtigten Banditen gerade recht.

Zusammenfassung/Bewertung

In dem kleinen Wirtshaus "Boar Hat" bewirtet ein kleiner unscheinbarer Junge mit einem abgebrochenem Schwert und dem Namen Meliodas, seine Gäste. Das gelingt im allerdings nicht sonderlich gut, denn seine Kochkünste sind alles andere als hervorragend. Um die dann übrig gebliebenen Reste kümmert sich sein Freund Hawk, das sprechende Schwein. Dann taucht plötzlich der Rostige Ritter in seinem Wirtshaus auf und stimmt die Gäste unruhig. Völlig verängstig laufen sie davon, doch schnell wird klar, das hinter der Rüstung nur ein Mädchen steckt. Dieses Mädchen ist auf der Suche nach den sieben Todsünden, den berüchtigten "Deadly Sins". Sie sind vor 10 Jahren verschwunden und niemand weiß ob sie überhaupt noch Leben. Die Heiligen Ritter sind ebenfalls auf der Suche nach den Todsünden, denn diese haben damals einen Hinterhalt geplant und die Deadly Sins so als die schlimmsten Verbrecher mit Verrat am eigenem Land gebrandmarkt. 
Meliodas möchte dem tapferen Mädchen auf der Suche nach den Deadly Sins helfen und gibt dabei selbst ein paar Geheimnisse preis.

-------------------------

Die Zeichnungen in diesem Manga sind wirklich sehr schön. Das Mädchen Elisabeth ist wahrlich hübsch anzuschauen, das entgeht auch Meliodas nicht, deshalb fummelt er sie wirklich in jeder nur denkbaren Situation an. Neben der ganzen Action in diesem Manga bekommen wir also auch einen Haufen Witz. Auch sein treuer Freund Hawk kann immer nur mit dem Kopf schütteln und versteht nicht wie Meliodas nur solch ein Lustmolch sein kann, das brachte mir öfters ein schmunzeln ins Gesicht. 
Die Story an sich gefällt mir bisher auch gut. Es gibt jedenfalls eine Menge Spannung und somit auch Kampfszenen. Zwischendurch klärt sich auch immer wieder etwas darüber auf, warum die Deadly Sins getrennt sind. Im Land Britannia läuft einiges schief, deshalb kann ich mir gut vorstellen, das die Reihe mit 29 Manga nicht so schnell an Action verliert. 

Fazit

Tolle Zeichnungen, eine spannende Story mit humorvollen Stellen abgerundet. Die ideale Zwischenlektüre mit Cliffhanger ;)




Meinung

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.