Sonntag, 21. März 2021

|| Roman || Durch die Nacht und alle Zeiten

|| Werbung unbeauftragt | Rezensionsexemplar ||
- Zeitreiseroman - um 1800 - Jugendroman -



 Details 


 Autorin: Eva Völler
 Verlag: Boje

 Erschienen: 26.02.2021
 Genre: Roman (Young Adult)
 Seiten: 384
 Gebunden: 14,00€

Klappentext 


Die 16-jährige Lori verkleidet sich für ein historisches Festival wie ein Mädchen aus der Zeit von Napoleon. Während eines Gewitters verliert sie die Besinnung. Als sie wieder zu sich kommt, begegnet sie dem jungen Engländer Thomas, der ebenfalls historisch kostümiert ist. Wegen seiner altmodischen Ausdruckweise hält Lori ihn für ziemlich verwirrt. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Thomas wirklich aus dem Jahr 1813 stammt. Lori will ihm bei der Rückkehr in seine Zeit helfen, aber dann ist da auf einmal dieses Knistern zwischen ihnen beiden ...


 Mein Senf dazu...


Als ich gesehen habe, das die Autorin Eva Völler einen weiteren Zeitreiseroman geschrieben hat, war für mich klar, das ich ihn lesen muss. Schon mit der Trilogie "Time School" hat mich die Autorin völlig in ihren Bann gezogen. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Art die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verknüpfen. 

In ihrem neuem Roman "Durch die Nacht und alle Zeiten" versetzt Eva Völler ihre Protagonistin Lori in größte Angst, denn als auf einem Historischen Festival plötzlich echte Historische Kriegsteilnehmer aus Napoleons Zeiten auf der Wiese auftauchen, traut Lori ihren eigenen Augen kaum und denkt sich, diese Leute nehmen ihre Rolle etwas zu ernst.. doch schnell wird ihr klar, das da etwas faul ist...spätestens als die Gegenwart die Lori kennt sich verändert, fängt sie an zu glauben, das hier einiges schiefgelaufen ist und die Männer doch echt sein müssen.

--------------------

Die Umsetzung des Zeitreise Themas ist Eva wieder einmal sehr gut gelungen. Die Protagonistin Lori steht plötzlich einem Leutnant aus dem Jahre 1813 gegenüber und kann es selbst nicht glauben. Die Ausdrucksweise von Thomas und seine detaillierten Beschreibungen zu seiner Person lassen keinen Zweifel aufkommen, das er wirklich aus dem angesprochenen Jahr stammt. Mir hat diese Verwebung mit der Neuzeit richtig gut gefallen. Als die beiden sich dann innerhalt kürzester Zeit näher kennenlernen mussten, habe ich direkt das knistern zwischen ihnen gespürt. Bei mir selbst blieb ihr kennenlernen auch nicht ohne Bauchkribbeln zurück. Ich habe dieses Buch förmlich aufgesogen, obwohl ich nicht mehr zur angesprochenen Zielgruppe gehöre. 

Ich liebe Eva Völlers Zeitreise Romane wirklich sehr und kann diese auch jedem empfehlen, der sich gerne mal in andere Zeiten hineinliest. Am Ende wurde ich auch etwas überrascht, da ich hier einen etwas klischeehafteren Ausgang erwartet habe. Ich würde sagen ein rundum perfektes Buch mit glaubwürdigen und unterhaltsamen Protagonisten! 



Weitere Titel der Autorin


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.