Donnerstag, 31. Mai 2018

//Rezension// Der emotionale Rucksack - Wie wir mit ungesunden Gefühlen aufräumen

Werbung:
Schon wieder ein Ratgeber? Man sollte meinen ich habe schon alles gelesen, doch mit diesem Buch ist ein neues spannendes Werk erschienen. Es geht um den emotionalen Rucksack, den ein jeder mit sich trägt und wie wir damit umgehen.


Details

Titel: Der emotionale Rucksack - Wie wir mit ungesunden Gefühlen aufräumen
Autor: Vivian Dittmar
Erschienen: 14.05.2018 
Verlag: Kailash-Verlag
Genre: Sachbuch / Lebensberatung
Seiten: 288
Preis Taschenbuch: 15,00€
E-Book: 11,99€




Meine Zusammenfassung:

Dieses Buch handelt von einem bildlich gesehen emotionalen Rucksack, den jeder mit sich trägt. Dieser Rucksack besteht aus positiven und negativen Erfahrungen im Leben. 

Besonders schwierig ist der Umgang mit negativen Erfahrungen, denn diese können seinem Träger oft das Leben sehr schwer machen. Hier bietet das Buch Lösungen damit umzugehen, die negativen Emotionen zu verarbeiten und zu lehrreichen Erfahrungen umzuwandeln.

Das ersten Drittel des Buches beschäftigt sich vor allen mit Theorien der Autorin und ihren Erfahrungen zum emotionalen Rucksack. 

 Im letzten Teil des Buches gibt sie Tipps und aktive Übungen, um mit seinem Rucksack umgehen zu lernen.

Meine Bewertung:

Zuerst mal muss ich sagen, dass ich über den You Tube Kanal von Random House auf das Buch aufmerksam geworden bin. Dort hat mich die Autorin neugierig auf das Buch und dessen Inhalt gemacht. Das Cover mit dem roten Rucksack spricht für sich und man kann das Buch schon vom weitem aus der Auslage des Händlers herausblitzen sehen. Der Griff zur Lektüre lohnt sich, man bekommt hier ein Potpourri aus Lebensweisheiten und Erfahrungen um sich und andere besser kennen zu lernen. 

Besonders gut finde ich, dass sie die Emotionen unserer Vergangenheit in einem Rucksack, den wir tragen sichtbar macht. Da trägt jeder so einiges an Gefühlen und Erfahrungen mit sich. Ich glaube allerdings diesen Vergleich schon mal gehört zu haben, daher war diese Metapher nicht neu für mich. 

Gut beschreiben und erklärt fand ich wie wir unsere Gefühle verarbeiten bzw. warum wir auf bestimmte Reaktionen reagieren, wie wir reagieren. Die Autorin bietet dem Leser hier nicht nur sture Fakten, sondern auch lebhafte eigene Beispiele. Ich fand den ersten Teil trotz viel Wissensvermittlung sehr eingängig und verständlich geschrieben.

 Leider braucht man bei vielen Übungen einen Partner, ich weiß nicht ob sich alle Menschen so öffnen können um sie umzusetzen. Man muss doch sehr viel Vertrauen in sein Gegenüber haben, um sich völlig bei den Übungen fallen zu lassen. 

Klar auch dieses Buch ersetzt keinen Psychologen, der natürlich tiefer in uns graben kann, aber wenn man sich selber besser verstehen möchte, kann das Buch schon helfen. 





Danke an den kailash-Verlag für das Rezensionsexemplar.
Meinung