Donnerstag, 21. März 2019

|| Jugendbuch | New Adult || My first Love

| Werbung | Jugendbuch | New Adult | Liebe | Trennung |


Details


Titel: My first Love
Autorin: Tanja Voosen
Verlag: heyne>fliegt

Erschienen: 23.07.2018
Genre: Jugendbuch | New Adult
Seiten: 448
Broschiert: 12,00€

Inhalt


Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe ...

Bewertung


Dieses Buch lag leider schon ein halbes Jahr in meinem Bücherregal, da wurde es nun Zeit es zu erlösen. Allerdings war das echt schwierig, da mir die "ersten" 200 Seiten echt schwer gefallen sind. Bei vielen Büchern geht es ab Seite 200 schon fast dem Höhepunkt entgegen, doch bei "My first Love" war es gerade mal der Anfang. Man hätte locker auch auf Seite 200 anfangen können zu lesen, denn erst ab da geht es um das was im Klappentext die Neugierde wachsen lässt. In diesem speziellem Fall hatte das Buch also Glück, das mir der Klappentext etwas tolles versprochen hatte, denn ansonsten hätte ich das Buch wohl viel zu früh aus der Hand gelegt und nicht mehr aufgenommen.

Die Geschichte hat aber durchaus alles was eine Liebesgeschichte braucht. Colton und Cassidy sind zwei sehr interessante Charaktere, die beide sehr ähnlich sind und sich deshalb wohl auch erstmal nicht so gut leiden können. Doch schnell spürt Cassidy, das irgendwas komisches in ihrem innerem abgeht, wenn sie Colton sieht. Es ist dieses Typische Katz und Maus Spiel aber trotzdem mochte ich das leise knistern und das erkennen, dass da vielleicht doch ein anderes Gefühl im Vordergrund steht. Durch die Sache mit dem Schluss-mach-Service und der Wette zwischen den beiden gibt es dann noch einige Brennpunkte, die die neu entdeckten Gefühle schon gefährden bevor sie überhaupt eine Chance hatte sich zu entfalten. Auch die Freundschaften stehen bei der Wette auf der Kippe.

Also es lohnt sich hier wirklich dran zu bleiben, auch wenn sich die ersten 200 Seiten sehr ziehen und eher unwichtiges abhandeln. Alles was danach kommt, verspricht eine spritzig, knisternde Lovestory für anbahnende Frühlingstage.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.