Mittwoch, 6. Februar 2019

//Rezension// Im Zauberbann des Wintermonds + Interview

Mit Band 5 "Im Zauberbann des Wintermonds" endet die Zauberbannreihe von Natalie Luca. Ich persönlich finde das sehr schade, denn ich war gerne in Neuwald zu Besuch, um Artemis und ihren Abenteuern zu folgen. Für alle die nicht genug bekommen, gibt es im Frühling ein Spin-Off. Hier aber erstmal meine Rezension zu Teil 5 und ein exklusives Interview mit Natalie Luca.

Details

Titel: Im Zauberbann des Wintermonds
Autor: Natalie Luca
Erschienen: 31.01.2019
Genre: Jugendroman
Seiten: 236
E-Book: 3,99€









Meine Zusammenfassung:

Ari hat alles getan, um ihre Mutter wieder ins Leben zu holen, denn sie hofft das Margarita Einfluss auf Siegfried und die Jäger nehmen kann um Neuwald vor einem Krieg zu bewahren. Ihr Plan gelingt. Margarita lebt. Doch Aris Mut und Selbstlosigkeit führen dazu, dass sie selbst ins Koma fällt. Hier startet Teil 5. Lykos lässt nichts unversucht um Ari zu retten und riskiert erneut sein Leben für sie. 

Währenddessen herrscht in Neuwald zwar offiziell Frieden", doch zwischen Jägern und Wölfen herrscht Hass wie nie. Und dann taucht auch noch ein Mann auf, der Jägern und Wölfen gefährlich werden könnte. Werden Ari und Lykos es schaffen Neuwald zu retten und den Frieden endlich zu wahren?

Meine Bewertung:

Wie auch die letzten Teile habe ich das Buch regelrecht verschlungen. Mir hat es gut gefallen und ich mag den Schreibstil von Natalie total. Doch als ich länger über die Geschichte rund um Ari und Lykos nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich irgendwie nicht richtig glücklich mit dem Ende und dem Handlungsbogen bin. Ach ich weiß auch nicht wie ich es genau beschreiben soll, aber ich versuche es mal. (Achtung leichter Spoiler)

Ich muss sagen Natalie hat vom Spannungsbogen nochmal alles herausgeholt, das Buch hatte eigentlich alles was ein gutes Buch braucht - Liebe, Action und Spannung. 

Aber inhaltlich war es mir zu einfach. Die Konflikte die vorher unüberwindbar waren, wurden mir persönlich zu leicht aus der Welt geschafft. Sicher die Geschichte ist an sich wirklich schlüssig, aber es verläuft mir zu gradlinig zu steril. Ich hätte mir da noch so viel mehr gewünscht, die Geschichte hat so viel Potenzial für mehr. Lykos ist in diesem Teil auch ein ganz anderer Mensch als im letzten. Das wird aufgeklärt, warum das so ist, aber die Lösung ist zu einfach. Im Gegensatz zu den ersten Teilen waren Lykos und Ari jetzt ein typisches schmachtendes Liebespaar, an sich ganz süß, aber mir war es etwas zu viel. 

Als dann plötzlich der "von Hagen" auftaucht um Neuwald zu erobern fand ich von Anfang an seine Herkunft verdächtig. Das Buch war im Gegensatz zu den letzten Teilen etwas vorhersehbar. Ich hab wohl einfach nicht damit gerechnet, dass es so endet. Mir kam es wohl einfach zu plötzlich. 

Meine Heldin aus dem Buch ist auf jeden Fall Magarita die Mutter von Artemis. Sie ist mega cool und hat Feuer unterm Hintern. Sie treibt Neuwald voran und ändert so machen sturen Jäger und Wölf mit ihrer Art. Artemis Großvater ist vom mürrischen alten Mann zum lieben Großvater geworden. Ich mag ihn einfach total. Artemis und Lykos Rollen diesem Buch gefallen mir dagegen nicht. 

Trotz allen kann ich das Buch empfehlen, denn die Kritikpunkte sind halt mein persönlicher Geschmack. Anderen Lesern kann das hier ganz anders gehen. 



Ihr kennt die Reihe noch nicht und seid neugierig? Hier gibt alle Rezensionen von mir


Interview mit Natalie Luca

1. Wie bist auf die Idee zur „Zauberbann Saga“ gekommen?

Den Wiener Stadtteil, der mich zu „Neuwald“ inspiriert hat, gibt es wirklich. Ich mag ihn sehr und fand immer schon, dass er der perfekte Schauplatz für eine märchenhafte und geheimnisvolle Geschichte wäre. 

2. Wie lange sitzt du an einem Buch?

Das ist unterschiedlich. Meistens ein paar Monate. 

3. Machst du das coole Design deiner Buchcover selber?

Für die Bücher, die im Selbstverlag erscheinen, schon. 

4. Ich dachte zuerst, dass es vier Bücher werden (weil Frühlingsmond, Sommermond, Herbstmond, Schneemond), aber jetzt hast du schon fünf Bücher herausgebracht. Wie viele Monde wird es noch für uns geben?

„Wintermond“ ist der fünfte und letzte Teil. Es wird aber im April 2019 ein Spin-Off zur „Zauberbann-Saga“ erscheinen, das auch in Neuwald spielt. 

5. Wer ist dein Liebster Charakter aus der Zauberbann Reihe?

Oh, das ist schwer. Ich mag Ari und Lykos, und Wilhelm ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. 

6. Warum ausgerechnet Werwölfe? Was fasziniert dich an ihnen?

Werwölfe werden oft als blutrünstige Bestien dargestellt. Ich wollte eine Geschichte schreiben, in der sie ganz normale Menschen sind. Na ja, mehr oder weniger ganz normale Menschen 😉 

7. Hörst du Musik beim Schreiben? Wenn ja welche und wie inspiriert sie dich?

Nein, das lenkt mich bloß ab. Ich mag Ruhe beim Schreiben. 

8. Trifft man dich auf Buchmessen?

Nein, bisher nicht. 

9. Welche Bücher liest du eigentlich am liebsten? Was findet man so in deinem Regal?

Bunt gemischt, je nach Lust und Laune. Ich lese auch gern Jugendfantasy, aber auch mal Biografien oder Sachbücher.

10. Was möchtest du gerne deinen Lesern sagen?

Ich möchte mich für eure Treue bedanken und dafür, dass ich auch weiterhin Geschichten für euch schreiben darf!


Danke an Natalie Luca für das Besprechungsexemplar und das Interview :-) 


Meinung

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.