Montag, 25. Dezember 2017

//Hörbuch Rezension// Meine Zauberweihnacht

Werbung

Inhalt

Wer wünscht sich nicht eine kurze Auszeit vom Weihnachtsstress? Nehmen Sie sich Ihre Zeit, um zur Ruhe zu kommen, bringen Sie beim Malen von Weihnachtsmotiven Ihre Gedanken und Gefühle in Einklang und lassen Sie sich durch besinnliche Geschichten und Gedichte kreativ inspirieren. Bekannte Autoren erzählen von der Vorfreude im Advent, von magischen Winternächten, von Glockenklang, Kerzenschein und Lebkuchenduft.

Bewertung

Diese CD ist nicht bloß ein Hörbuch, sie steckt in einer tollen Verpackung die aussieht wie ein kleiner Kalender. In dieser Packung steckten neben der CD 10 Weihnachtliche Ausmalbögen. Diese sind sehr filigran und laden neben dem Hören der Geschichten und Gedichte zum einstimmen auf Weihnachten ein. Weil diese Ausmalbögen auch gleichzeitig Postkarten sind, kann man damit sogar anderen eine Freunde machen, indem man sie mit einem Gedicht an seine liebsten schickt. Mir haben die Karten leider nicht ganz so gut gefallen. Es hätten schönere Muster sein können, aber das ist ja Geschmackssache.

Auf der CD befinden sich 18 Geschichten und Gedichten mit einer Laufzeit von insgesamt 1 Stunde und 15 Minuten. Nicht zu kurz und nicht zu lang. Ideal um sich vom Vorweihnachtsstress abzulenken.

Da jede Geschichte von einem anderem Sprecher gelesen wird, wird es auch nicht langweilig. Für mich war dieses Hörbuch sehr gelungen, da ich nicht alle Geschichten kannte. 

Hier eine Auflistung des Inhalts
Hermann Bang - Einsam am Heiligen Abend und Weihnachten
Walter Benjamin - Mit den Tannenbäumen fing es an
Wilhelm Busch - Die Meise
Paula Dehmel - Der Stern der Mitte & Wie der alte Christian Weihnachten feierte
Richard Dehmel - Durch stille Dämmerung
Joseph von Eichendorff - Weihnachten
Cäsar Fleischlen - Sylvester
Theodor Fontane - Noch ist Herbst nicht ganz entflohn, Des Armen Mannes & Es wird Weihnachten!
Joachim Ringelnatz - Weihnachten & Schenken
Peter Rosegger - Die heilige Weihnachtszeit
Agnes Sapper - Am kürzesten Tag
Adalbert Stifter - Weihnachten
Ludwig Thoma - Christkindl-Ahnung im Advent



Meinung