Montag, 4. Dezember 2017

Wir Kinder der 90er – Alles was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)



Werbung

Details

Titel: Wir Kinder der 90er – Alles was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)
Autor: Johannes Engelke, Karin Weber, Maren Ziegler, Jacob Thomas
Erschienen: 20.11.2017
Verlag: Goldmann, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Unterhaltung -Geschenkbücher
Seiten: 208
Preis Taschenbuch: 12,00€
E-Book: 9,99€

Buchdeckel:

Wisst Ihr noch damals in den Neunzigern? Als wir Bravo Hits auf dem Discman hörten und die ersten SMS mit dem Nokia 3210 verschickten? Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen. Als Mädchen trugen wir Tattooketten, Miss Sixty-Jeans und Buffalos, Jungs griffen zu Baggy Pants, G-Shock und Nike Airs. Wir waren neugierig, konsumfreudig und unbeschwert, und die Zeit verging irgendwie langsamer. Jetzt sind die Neunziger zurück! Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie „Geh aus dem Internet, ich will telefonieren“ noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

Meine Zusammenfassung:

Hier kann ich mich kurzfassen

In diesem Buch gibt's 99 hübsche und weniger hübsche Alltagsgegenstände, Spielzeuge, Süßigkeiten u. a. der 90er zu bestaunen. Die 99 Dinge sind auf einer Seite mit Bild dargestellt und auf der anderen Seite ausführlich beschrieben. Für alle die gerne im Retro Gefühl der 90er schwelgen wollen.

Bewertung:

Eigentlich ist das Buch ein Muss für alle Kinder der 90er, denn wer schwelgt nicht gerne in seinen Kindheitserinnerungen. In diesem Buch sind sie alle vereint und bringen die Zeit der Kindheit für einen Moment zurück. Vieles kam einen erst beim Durchschauen wieder in den Sinn, man vergisst doch sehr viel oder nimmt es einfach für selbstverständlich. 
Einige Dinge die wir liebten gibt es heute auch gar nicht mehr z. B. den Fruchtjoghurt – Frufoo oder die seltsamen Arschgeweihe  Ein paar Modesünden von damals haben sogar in die heutige Zeit zurückgefunden, wie die Tattoo Halsbänder. Die waren nervig, aber jeder hatte eins. 

Viele Dinge habe ich auch gar nicht selber besessen, sondern nur meine Freunde und ich schaute neidisch auf deren Schätze wie z. B. einen Eastpak oder eine Baby-G. Wer diese Dinge hatte war total angesagt. Ich denke jeder wird in diesem Buch eine tolle Erinnerung finden, bei mir waren es die Ponys, die Diddelmaus und das Jo-Jo. Mit Jo-Jo´s spiele ich heute noch gerne und die Ponys befinden auch noch heute alle vollständig in meinem Besitz. 

Das Buch ist keines, was man an einem Stück durchlesen muss, man kann es immer zur Hand nehmen und soviel lesen wie man möchte. Das ist praktisch, wenn man nicht so viel Zeit zum Lesen investieren möchte.

Fazit: Wer einem 90er Kind ein hübsches Geschenk machen will, sollte dieses Buch verschenken.

Was hattet ihr so? Schreibt es doch mal in die Kommentare. 

Sterne:



Vielen Dank an den Goldman Verlag für das Rezensionsexemplar

Meinung