Montag, 19. März 2018

\\Manga// Yamada-Kun and the seven Witches, Band 7

Werbung

Inhalt

Eines Tages rempelt Ryu Yamada auf der Treppe mit Urara, der Schulschönheit, zusammen. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich im Körper von Urara… Gar nicht so übel, findet der Rüpel. Später entdecken beide Schüler, dass sie sich nur küssen müssen, um in der Körper des anderen zu gelangen… Cool! Es dauert nicht lange bis ein Mitglied des Schulclubs, der sich mit den übernatürlichen Vorkommnissen an der Suzaku High beschäftigt, davon Wind bekommt und die Sache meldet. Und offensichtlich ist der Köpertausch nicht de einzige Fall von übernatürlichen Vorkommnissen an der Schule…

Bewertung

Als Maria Yamada gesteht, das sie ihre Hexen Kräfte lieber nicht hätte, damit sie sich auch mal verlieben kann, erfährt Yamada von Ito, das es unter den Hexen auch die Kraft "Hexentöter" gibt. Dem geht Yamada natürlich gleich nach und lernt so eine neue sehr interessante Fähigkeit kennen. Doch dann sieh er in einer Zukunftsvision eine unerfreuliche Wendung.

Im 7 Band passiert wieder eine Menge und die Kraft einer Person erzielt besondere Aufmerksamkeit. Yamada muss mal wieder alles versuchen um die Zukunft zu ändern, will aber auch nicht Marias Wunsch nach einer Beziehung übergehen. Und dann sind da ja auch noch seine eigenen Gefühle. Der Vorsitzende scheint ein seltsames Spiel zu spielen und unsere Protagonisten so in eine kniffelige Lage zu bringen. Auf so wenigen Seiten passiert wieder eine ganze Menge. Manchmal kommt es mir so vor als würde ich mehrere Geschichten lesen, da die Probleme sich immer ineinander ziehen. So wird es mit Yamada und seinen bisher 6 Witches nicht langweilig.




Meinung